TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

Karosseriebauer

Letzte Arbeiten am Fahrgestell, bevor die Karosserie montiert wirdLetzte Arbeiten am Fahrgestell, bevor die Karosserie montiert wird

Der Beruf des Karosseriebauers ist fast so alt wie das Auto selbst. Nachdem die ersten Kraftfahrzeuge noch eher wie Kutschen aussahen, setzten sich schon bald Autos mit eigenständigen Aufbauten durch. Die damalige Bauweise der Autos mit der Kombination aus Fahrgestell und Aufbau ermöglichte theoretisch eine beliebige Anzahl unterschiedlicher Karosserien. In der Praxis konnten die Hersteller aber nur eine begrenzte Anzahl an Karosserievarianten anbieten. Daher florierte die Branche der Karosseriebauer. 06-01.jpg: Letzte Arbeiten am Fahrgestell, bevor die Karosserie montiert wird

Benz 8/20 PS mit Bootsheck aus HolzBenz 8/20 PS mit Bootsheck aus Holz
Es gab eine Vielzahl an kleinen und großen Unternehmen. Sie bauten entweder kleine Serien für die Hersteller oder individuelle Aufbauten für private Kunden. Zu den bekanntesten deutschen Karosseriebau-Unternehmen gehören Ambi-Budd in Berlin, Authenrieth in Darmstadt, Baur in Stuttgart, Deutsch in Köln, Drauz in Heilbronn, Erdmann & Rossi in Berlin, Gläser in Dresden, Hebmüller in Wuppertal, Karmann in Onabrück, Kellner in Berlin, Reutter in Stuttgart und Rometsch in Berlin.

Nachbau eines Audi, der die damalige Herstellungsweise dokumentiertNachbau eines Audi, der die damalige Herstellungsweise dokumentiert

Die Arbeiten an einer Karosserie waren anfangs sehr aufwendig. Sie wurden in Gemischtbauweise produziert. Erst wurde ein Holzgerüst angefertigt, auf das handgefertigte Bleche gesetzt wurden. Diese wurden auf Holzformen gedengelt. Eine andere Bauart für Autokarosserien entwickelte der der Amerikaner Charles T. Weymann. Bei ihm war das Holzskelett elastisch angebracht, konnte also Schwingungen und Schläge auffangen. Das Holzgestell wurde dann mit Stoff überzogen.

Adler Autobahn mit Karosserie von Ambi-BuddAdler Autobahn mit Karosserie von Ambi-Budd
Erst mit den Karosserien in Ganzstahlbauweise wurde der Karosseriebau revolutioniert. Dabei wurden gepresste Stahlprofilbleche zusammengenietet oder zusammengeschweißt. In den USA hatte Edward G. Budd schon ab 1912 Karosserien für die großen Hersteller nach diesem Prinzip hergestellt. In Deutschland wurden die Ambi-Budd Werke 1926 gegründet und waren lange Zeit das größte Karosseriewerk Deutschlands.

Rometsch-VW wurde nur etwa 500 mal gebaut. Zu wenig für Rometsch.Rometsch-VW wurde nur etwa 500 mal gebaut. Zu wenig für Rometsch.

Nach 1945 nahm die Zahl der Modelle bei den Herstellern rasch zu. Gefragt waren aber eher kleine preiswerte Autos und weniger die teuren Sonderaufbauten. Einige Karosseriebauer waren für die großen Hersteller tätig, aber spätestens in den 60er Jahren hatten fast alle ihre Produktion eingestellt. 06-05.jpg: Rometsch-VW wurde nur etwa 500 mal gebaut. Zu wenig für Rometsch.


Presse-News
Pkw-Neuzulassungen: Anteil alternativer Antriebe steigt Weiter lesen...
NFC-Chips schützen Oldtimer und Liebhaberfahrzeuge vor Diebstahl (FOTO) Weiter lesen...
Spaniel: Forderungen des Bundesumweltamtes sind unsozial Weiter lesen...
Durchsuchung bei Volkswagen wegen des EA288-Motors - Anwalt Hahn "Neue Klagewelle kommt auf VW zu" Weiter lesen...
MAN Energy Solutions und Orcan Energy vereinbaren Zusammenarbeit / Technologien zur Abwärmenutzung von Orcan Energy stehen MAN-Kunden fortan zur Nachrüstung ihrer Motoren zur Verfügung (FOTO) Weiter lesen...
VW-Diesel-Abgasskandal: Razzia der Staatsanwaltschaft wegen EA288-Motor in Wolfsburg / Kanzlei Dr. Stoll & Sauer klagt bereits gegen VW Weiter lesen...
Ford-Absatz im November weiterhin konstant stark Weiter lesen...
Einladung: Realitätscheck in Sachen Klimaschutz: Deutsche Umwelthilfe stellt Dienstwagenumfrage unter Politikerinnen und Politikern 2019 vor Weiter lesen...
VdTÜV-Presseinfo: Wie Oldtimer, Motorräder und Camper richtig überwintern Weiter lesen...
Britischer Autohersteller zeigt Neuauflage seines Sportwagens: der neue Jaguar F-TYPE - stylisch und dynamisch (FOTO) Weiter lesen...
Dieselskandal: Neue Sammelklage für Pendler Weiter lesen...
Insolvenzen in Deutschland: Immer mehr große Unternehmen geraten ins Taumeln Weiter lesen...
Expertentipp: Auto ist nicht gleich Auto - vor dem Kauf auf Folgekosten achten (FOTO) Weiter lesen...
Der neue PEUGEOT 2008 und e-2008: markanter SUV mit vollelektrischer Version (FOTO) Weiter lesen...
MOTORWORLD Classics Berlin und BOOT & FUN BERLIN übertreffen Erwartungen (FOTO) Weiter lesen...
Wildunfälle: Mehr Zusammenstöße mit Reh und Wildschwein / "Zur Sache Baden-Württemberg" im SWR Fernsehen (VIDEO) Weiter lesen...
Kundenvertrauen: Hyundai hängt Luxusmarke Aston Martin ab Weiter lesen...
BLICKWINKEL: Mobile Kfz-Versicherung - das Servicecenter für die Hosentasche (FOTO) Weiter lesen...
Aktuell 14 Orte in München mit zu viel Dieselabgasgift - Deutsche Umwelthilfe fordert Ministerpräsident Söder auf, endlich Gerichtsurteile zur Sauberen Luft zu respektieren Weiter lesen...
Deutsche Umwelthilfe fordert Nachbesserung: Entwurf der Energieeffizienzstrategie 2050 unterläuft Klimaziele der Bundesregierung Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


Auto-Werkstätten

Münsingen

TÜV
Dottinger Str. 53
72525 Münsingen

Trujic

Werkstätten
Kirchsteige 3
88079 Kressbronn am Bodensee

Station Westerburg

DEKRA
Lindenstr.1
56457 Westerburg

Autoshop nord, Marina Wegener

Werkstätten
Mühlenstrasse 4
13127 Berlin


-->