TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Abgasskandal bei Mercedes weitet sich aus: Neue Rückrufe für A- und B-Klasse drohen


Bremen (ots) - Die Aufarbeitung des Mercedes Abgasskandals zieht sich weiter hin. Wie der Spiegel berichtet, hat Daimler selbst dem Kraftfahrt-Bundesamt zwei weitere möglicherweise unzulässige Abschalteinrichtungen gemeldet. Im Gegensatz zu früheren Fällen handelt es sich hierbei um kleinere Motoren, die hauptsächlich in der A- und B-Klasse verbaut worden sind. Die Motoren selbst stammen von Renault, sollen aber laut Renault von Mercedes programmiert und kalibriert worden sein.

Die Untersuchungen der Abschalteinrichtungen durch das KBA laufen noch. Mit einem weiteren Rückruf, der erneut tausende Autos betreffen würde, muss gerechnet werden. Daimler selbst hatte Stand November auf seiner Informationsseite zu laufenden Rückrufen angekündigt, dass nicht ausgeschlossen werden könne, dass das KBA weitere Anordnungen für Rückrufe erlassen werde.

Laut dem Handelsblatt handelt es sich beim betroffenen Motor um den OM 607, der erste Dieselmotor, der aus der Kooperation zwischen Renault und Daimler hervorgegangen war. In Frankreich muss sich Renault ebenfalls Vorwürfen des Abgasbetrugs stellen. Französische Ermittler berichteten dort ebenfalls von einer unzulässigen Abschalteinrichtung, die in etwa einer Million Renault Diesel Fahrzeugen verbaut worden sein soll. Rechtliche Folgen hatte der Renault Abgasskandal für den Konzern jedoch noch nicht.

Ganz im Gegenteil zum Mercedes Abgasskandal. Immer mehr Gerichte sprechen getäuschten Verbrauchern aufgrund von unzulässigen Abschalteinrichtungen Schadensersatz zu.

Die Interessengemeinschaft Mercedes Abgasskandal bietet Ihnen kostenlose Unterstützung im Kampf um Ihr Recht. Wir prüfen gratis Ihre Vertragsunterlagen, erläutern Ihnen die rechtlichen Möglichkeiten und errechnen vorab Ihren möglichen Anspruch auf Schadensersatz.

HAHN Rechtsanwälte vertritt im Rahmen des Abgasskandals bundesweit mehr als 5.000 Betroffene. Zahlreiche Schadensersatzklagen aufgrund von illegalen Abschalteinrichtungen in Dieselfahrzeugen konnten bereits gewonnen werden. Die Kläger erhalten dabei den Kaufpreis erstattet und geben das manipulierte Fahrzeug an den Hersteller zurück.

Pressekontakt: Hahn Rechtsanwälte PartG mbB RA Lars Murken-Flato Marcusallee 38 28359 Bremen Fon: +49-421-246850 Fax: +49-421-2468511 E-Mail: murken@hahn-rechtsanwaelte.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/61631/4454617 OTS: Hahn Rechtsanwälte PartG mbB

Original-Content von: Hahn Rechtsanwälte PartG mbB, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Pkw-Neuzulassungen: Anteil alternativer Antriebe steigt Weiter lesen...
Terminhinweis: Saubere Luft für Frankfurt am Main: Hessischer Verwaltungsgerichtshof verhandelt über Klage der Deutschen Umwelthilfe Weiter lesen...
Spaniel: Forderungen des Bundesumweltamtes sind unsozial Weiter lesen...
Kurz erklärt: Kernkomponente für eine neue Ära - das Batteriesystem (FOTO) Weiter lesen...
Einladung: Realitätscheck in Sachen Klimaschutz: Deutsche Umwelthilfe stellt Dienstwagenumfrage unter Politikerinnen und Politikern 2019 vor Weiter lesen...
So wird das Auto winterfest - 5 Tipps für eine sichere Fahrt im Winter (FOTO) Weiter lesen...
Britischer Autohersteller zeigt Neuauflage seines Sportwagens: der neue Jaguar F-TYPE - stylisch und dynamisch (FOTO) Weiter lesen...
Abgasskandal bei Mercedes weitet sich aus: Neue Rückrufe für A- und B-Klasse drohen Weiter lesen...
Kollaboration zweier Superstars: The Weeknd und Mercedes-Benz launchen neue Kampagne / Großer Erfolg für UNIVERSAL MUSIC GROUP AND BRANDS (FOTO) Weiter lesen...
Insolvenzen in Deutschland: Immer mehr große Unternehmen geraten ins Taumeln Weiter lesen...
TÜV Rheinland: Beim Überqueren von Straßenkreuzungen vorausschauend handeln / Kreuzungen nur befahren, wenn komplettes Überqueren möglich ist / Gegenseitige Rücksichtnahme wichtig Weiter lesen...
Deutsche Umwelthilfe fordert Bundesrat auf, Gesetzesentwurf zur steuerlichen Förderung von Elektrofahrzeugen abzulehnen und Nachbesserung zu fordern Weiter lesen...
Ford ist ab 2020 offizieller Partner der FIA Junior Rallye-WM (FOTO) Weiter lesen...
Lidl und Kaufland gewinnen EHI Energiemanagement Award / Gemeinsames Projekt für nachhaltige Mobilität im urbanen Raum von Lidl und Kaufland mit Volkswagen WeShare ausgezeichnet (FOTO) Weiter lesen...
MOTORWORLD Classics Berlin und BOOT & FUN BERLIN übertreffen Erwartungen (FOTO) Weiter lesen...
SKODA Pilot Fabian Kreim ist zum dritten Mal Deutscher Rallye-Meister (FOTO) Weiter lesen...
Diesel-Abgasskandal: Heimlicher Rückruf für die VW-Tochter Audi / Dr. Ralf Stoll: Verbraucher können sich mit drei Optionen zur Wehr setzen Weiter lesen...
Die "Uberkalypse" stoppen - NABU startet Kampagne gegen Fahrdienstvermittler Uber / Miller: Wir erwarten Autoschwemme in unseren Städten Weiter lesen...
So stark blenden LED-Scheinwerfer wirklich / ADAC untersucht Funktionsweise und Leuchtdichte verschiedener Systeme Weiter lesen...
Deutsche Umwelthilfe fordert Nachbesserung: Entwurf der Energieeffizienzstrategie 2050 unterläuft Klimaziele der Bundesregierung Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Abgasskandal bei Mercedes weitet sich aus: Neue Rückrufe für A- und B-Klasse drohen

Auto-Werkstätten

Vellmar

TÜV
Warburger Str. 55
34246 Vellmar

Autohaus Thomas Verwaltungsgesellschaft mbH

Autohäuser
Industrieweg 5
48324 Sendenhorst

CARGLASS GmbH

Werkstätten
Nordallee 44
85356 München-Flughafen

Kulmbach

Zulassungsstellen
Postfach 16 60
95307 Kulmbach


-->