TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Wildunfälle: Mehr Zusammenstöße mit Reh und Wildschwein / "Zur Sache Baden-Württemberg" im SWR Fernsehen (VIDEO)


Stuttgart (ots) - Das landespolitische Magazin "Zur Sache Baden-Württemberg" am Donnerstag, 28. November 2019, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg / Moderation Stefanie Germann

Die Zahl der Wildunfälle ist so hoch wie nie. Im Schnitt kommt es alle zwei Minuten zu einem Zusammenstoß. Wenn Rehe und Wildschweine im Dunkeln über die Straße laufen, haben Autofahrerinnen und Autofahrer kaum eine Chance auszuweichen. Nach einem Unfall sollte sofort die Polizei verständigt werden, so der ADAC. Der Verkehrsclub warnt davor, auf eigene Faust nach dem Tier zu sehen, denn ein verletztes Wildschwein könne gefährlich sein. Tut die Politik genug, um Autofahrer und Wild zu schützen? Sind die Abschussraten ausreichend, um die Bestände zu reduzieren? Diese und andere Fragen stellt "Zur Sache Baden-Württemberg" in der Sendung am 28. November 2019, 20:15 bis 21 Uhr im SWR Fernsehen.

Volkssport Onlineshopping - bequem für die Kunden, schlecht für die Umwelt?

Das Geschäft mit Kleidung, Büchern und Elektroartikeln aus dem Internet boomt. Bereits vor Jahren warb ein großer Onlinehändler mit dem griffigen Slogan "Schrei vor Glück! Oder schick's zurück!" Hunderte Millionen Pakete werden jährlich ausgeliefert, jedes sechste davon zurückgeschickt. Oft kostet die Retoure keine Versandkosten und ein Teil der Rücksendungen wird sogar vernichtet. Sind neue Gesetze und Regelungen für den Onlinehandel nötig? Gast im Studio ist Gero Furchheim vom Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

Vor Ort - im Paketshop

Kaum bestellt, schon retourniert - wie verändert Onlineshopping das Leben? Reporter Sebastian Schley zeigt den täglichen Wahnsinn in einem Stuttgarter Paketshop und trifft passionierte Onlineshopper.

"Freigemessener" Atommüll - völlig harmlos?

Diese Woche wird erneut Bauschutt aus dem Abriss des Atomkraftwerks Obrigheim auf der Deponie in Buchen abgeladen. Der Müll strahlt nur noch minimal. Er wurde "freigemessen", sei also ungefährlich und überschreite laut der zuständigen Behörden keine Grenzwerte. Die Anwohnerinnen und Anwohner im Neckar-Odenwald-Kreis sind dennoch besorgt. Widerstand regt sich auch in Schwieberdingen im Kreis Ludwigsburg. Auch dort fällt Abrissmüll aus dem Kernkraftwerk Neckarwestheim an. Eine Ulmer Ärzteinitiative warnt, Abfall aus Atomkraftwerken werde zu leichtfertig als unbedenklich eingestuft.

Hohe Mieten, weite Wege - Pendeln zur Arbeit

Etwa 3,5 Millionen Baden-Württembergerinnen und Baden-Württemberger pendeln jeden Tag zur Arbeit. Immer häufiger liegen Job und Wohnort weit entfernt voneinander. Bezahlbare Wohnungen oder Häuser gibt es fast nur noch auf dem Land, zehn der zwanzig teuersten Orte liegen im Südwesten. Pendler verbringen daher viel Zeit auf der Straße, in Bussen und Bahnen. Das geht zulasten der Gesundheit und des Geldbeutels. Ein Ende scheint nicht in Sicht, denn sowohl Mieten als auch Pendlerzahlen steigen.

"Zur Sache Baden-Württemberg"

Das SWR Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg" berichtet über politische Themen: hintergründig, kontrovers und nah an den Menschen in Baden-Württemberg. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme und Studiointerviews lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der "Wohnzimmer-Konferenz" diskutieren jeden Donnerstag Baden-Württemberger via Webcam von zu Hause aus live mit. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten - computeranimiert und mit der Stimme des SWR3 Comedychefs Andreas Müller.

ARD Mediathek: Sendung und einzelne Beiträge sind nach der Ausstrahlung unter ARDmediathek.de verfügbar, außerdem unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg. Pressefotos bei ARD-foto.de.

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter http://swr.li/zur-sache-bw-wildunfaelle.

Pressekontakt: Katja Matschinski, 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7169/4452426 OTS: SWR - Südwestrundfunk

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Die Newsmeldungen können zur Zeit leider nicht angezeigt werden.
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Wildunfälle: Mehr Zusammenstöße mit Reh und Wildschwein / "Zur Sache Baden-Württemberg" im SWR Fernsehen (VIDEO)

Auto-Werkstätten

Kratz

Werkstätten
Ettaler Strasse 8
82490 Farchant

Müller und Peters KFZ - Betrieb

Werkstätten
Haderslebener Strasse 17
25421 Pinneberg

C. P. S. GmbH Autohaus

Werkstätten
Kurzes Geländ 12-14
86156 Augsburg, Bay

Weiß

Werkstätten
Eichenmoos 2
88348 Bad Saulgau


-->