TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Schnee und Sommerreifen passen nicht zusammen / Bußgeld und Punkte bei falscher Bereifung / Mögliche Konsequenzen beim Versicherungsschutz (FOTO)


Coburg (ots) - Temperaturen und Schneefallgrenzen sinken: Zeit über Winterreifen nachzudenken. Zwar gibt es keine verbindliche Winterreifenpflicht, aber die Straßenverkehrsordnung (§2 Absatz 3a der StVO) fordert von Verkehrsteilnehmern, ihre "Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen". Und mittlerweile hat der Gesetzgeber diese freie Formulierung auch konkretisiert: Autofahrer müssen bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte Winterreifen aufgezogen haben.

Was einen Reifen zum Winterreifen macht? Sein Profil und seine Lauffläche sind so konstruiert, dass er bei Matsch und frischem oder schmelzendem Schnee bessere Fahreigenschaften als ein Sommerreifen hat. Technische Details müssen Autofahrer beim Kauf nicht kennen. Es genügt auf ein Alpine-Symbol (Bergpiktogramm mit Schneeflocke) zu achten. Neu ist, dass Reifen mit der Kennzeichnung M+S nicht mehr in jedem Fall genügen. Und um als wintertauglich zu gelten, müssen sie bis zum 31. Dezember 2017 hergestellt worden sein. Diese Ausnahmeregelung hat bis zum 30. Dezember 2024 Bestand.

Wer die Winterreifen-Regelung missachtet, riskiert ein Bußgeld und Punkte in Flensburg. Einen Punkt und ein Bußgeld von mindestens 60 Euro kassieren alle, die die Polizei bei Winterwetter mit Sommerreifen antrifft. Wird der Verkehr durch die falschen Reifen gefährdet werden 80 Euro Bußgeld und ein Punkt fällig. Aber auch dem Halter, der eine Fahrt mit falscher Bereifung zulässt, droht ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro und ein Punkt.

Versicherungsschutz nicht gefährden

Bei einem Unfall nicht auszuschließen, sind Konsequenzen beim Versicherungsschutz. Insbesondere wenn Schneematsch schon wochenlang für Behinderungen auf den Straßen gesorgt hat. Natürlich reguliert die Kfz-Haftpflichtversicherung eines Unfallverursachers immer den Schaden des Opfers. Allerdings kann sie den eigenen Versicherungsnehmer, der ohne Winterreifen unterwegs war, im Nachgang mit bis zu 5.000 Euro in Regress nehmen.

Aber auch beim Unfallopfer kann falsche Bereifung durchaus zum Problem werden: Lässt sich nachweisen, dass dessen fehlende Winterausrüstung ursächlich für den Unfall war - weil sich zum Beispiel der Bremsweg drastisch verlängert hat - muss das Unfallopfer mit einer Mithaftung rechnen. Die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers ersetzt den Schaden nicht komplett, sondern nur bis zu einem bestimmten Prozentsatz. Besonders prekär kann sich das bei Personenschäden auswirken, wenn es um Schmerzensgeld, Verdienstausfall oder Rentenzahlungen geht.

Fazit: Sommerreifen und winterliche Straßenverhältnisse passen nicht zusammen. Wer das ignoriert, riskiert neben den Folgen beim Versicherungsschutz auch rechtliche Konsequenzen, insbesondere wenn durch den Unfall Personen verletzt wurden.

Höchstgeschwindigkeit

Nicht immer entspricht die maximale Geschwindigkeit, die man mit den montierten Winterreifen fahren darf, der Höchstgeschwindigkeit des Autos: Winterreifen sind weicher als Sommerreifen. Fährt man schneller als erlaubt, erhitzt sich die Karkasse (das tragende Gerüst des Reifens), kann der Reifen platzen. Beim Räderwechsel in der Werkstatt sollte man darauf achten, dass auf einem Zettel am Armaturenbrett die zulässige Höchstgeschwindigkeit der Reifen vermerkt ist oder die elektronische Anzeige des Fahrzeugs entsprechend eingestellt wird. Selbstverständlich sollten Reifengrößen verwendet werden, die vom Fahrzeughersteller vorgeschrieben sind.

Und noch etwas ist wichtig, die Profiltiefe der Winterreifen. Mindestens 1,6 Millimeter schreibt der Gesetzgeber vor. Experten empfehlen zur eigenen Sicherheit aber 4 Millimeter.

Pressekontakt: Karin Benning Tel.: 09561/9622604 Mail: karin.benning@huk-coburg.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7239/4446107 OTS: HUK-COBURG

Original-Content von: HUK-COBURG, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
ADAC SE erneuert Auslandskrankenschutz mit Fokus auf aktuelle Marktanforderungen / Versicherungsschutz 63 Tage pro Auslandsaufenthalt / Kinder bis 23 Jahre im Familientarif mitversichert (FOTO) Weiter lesen...
Neue EU-weite Kennzeichnung von Kraftstoffen / Das ändert sich an deutschen Tankstellen (FOTO) Weiter lesen...
Pkw-Neuzulassungen: Anteil alternativer Antriebe steigt Weiter lesen...
Daimler-Abgasskandal: Befangenheitsantrag gegen Richter Reuschle in Stuttgart / Kanzlei Dr. Stoll & Sauer: Daimler AG behindert Wahrheitsfindung Weiter lesen...
ADAC Autoversicherung: Sonderkündigung und Kfz-Versicherungswechsel auch nach offiziellem Stichtag möglich Weiter lesen...
Filmreife Vorfahrt dank SKODA bei der 32. Verleihung der European Film Awards in Berlin (FOTO) Weiter lesen...
Durchsuchung bei Volkswagen wegen des EA288-Motors - Anwalt Hahn "Neue Klagewelle kommt auf VW zu" Weiter lesen...
Ford-Absatz im November weiterhin konstant stark Weiter lesen...
Tanken im November etwas billiger als im Vormonat / Stabilität am Rohöl- und Devisenmarkt Weiter lesen...
Prominenter Preis für das "Pony Car": Ford Mustang-Edition Bullitt ist das "Auto Bild Sportscar des Jahres" (FOTO) Weiter lesen...
Sonderkündigungsrecht: Kfz-Versicherung auch noch im Dezember wechseln (FOTO) Weiter lesen...
TÜV Rheinland: Beim Überqueren von Straßenkreuzungen vorausschauend handeln / Kreuzungen nur befahren, wenn komplettes Überqueren möglich ist / Gegenseitige Rücksichtnahme wichtig Weiter lesen...
Ford ist ab 2020 offizieller Partner der FIA Junior Rallye-WM (FOTO) Weiter lesen...
MOTORWORLD Classics Berlin und BOOT & FUN BERLIN übertreffen Erwartungen (FOTO) Weiter lesen...
Telematiksysteme in Dienstwagenflotten (FOTO) Weiter lesen...
Deutsche Umwelthilfe begrüßt Beschluss des VG Schleswig: Europäischer Gerichtshof entscheidet über Abschalteinrichtungen und über Klagerechte der Deutschen Umwelthilfe im Dieselskandal Weiter lesen...
Der neue KAMIQ GT: Fünftes SKODA SUV für den chinesischen Markt feiert Messepremiere in Guangzhou (FOTO) Weiter lesen...
Kfz-Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko: So findet jeder die richtige Versicherung Weiter lesen...
Die "Uberkalypse" stoppen - NABU startet Kampagne gegen Fahrdienstvermittler Uber / Miller: Wir erwarten Autoschwemme in unseren Städten Weiter lesen...
Serienfertigung des batterieelektrischen SKODA CITIGOe iV gestartet (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Schnee und Sommerreifen passen nicht zusammen / Bußgeld und Punkte bei falscher Bereifung / Mögliche Konsequenzen beim Versicherungsschutz (FOTO)

Auto-Werkstätten

Station Bad Essen

DEKRA
Kuhweg 20
49152 Bad Essen

Berlin

Zulassungsstellen
Ferdinand-Schultze-Str. 55
13055 Berlin

Ing.-Büro Vonrhein & Kempf

Gutachter
Hirtenweg 9
63579 Freigericht

Ingenieurbüro Pröpper

Gutachter
Reiherhorst 16
45721 Haltern


-->