TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Hirsch voraus - Was tun beim Wildunfall? (FOTO)


Frankfurt (ots) -

Es wird merklich dunkler und sie flitzen wieder über unsere Straßen: Rehe, Hirsche und Wildschweine kennen keine Verkehrsregeln. Doch wen genau muss ich bei einem Crash informieren? Wer zahlt die Schäden? Und bin ich wohlmöglich verpflichtet, das Tier von der Straße zu beseitigen? Die Experten der DVAG geben Antworten.

Wenn es dämmrig wird, ist in Sachen Wildwechsel die gefährlichste Zeit. Eine nicht zu unterschätzende Gefahr, die sogar tödlich enden kann - besonders für Motorradfahrer! 2018 wurden laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft rund 268.000 Wildunfälle registriert. Viele Fahrer sind sich noch dazu unsicher: Was muss ich eigentlich tun, wenn's kracht? Die Versicherungsexperten der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) klären wichtige Fragen rund um den Wildunfall.

Einfach weiterfahren?

Keine gute Idee! Zuallererst sollte der Fahrer die Unfallstelle richtig absichern und ein Warndreieck aufstellen. Danach muss umgehend die Polizei informiert werden, denn es besteht Meldepflicht. Meldet der Fahrer den Wildtierunfall nicht, begeht er eine Ordnungswidrigkeit - ein saftiges Bußgeld von 5.000 Euro kann fällig werden. Die Polizei informiert dann auch den zuständigen Förster oder Jäger.

Außerdem: Wer das verletzte Tier einfach zurücklässt, verstößt gegen das Tierschutzgesetz. Folgt eine Anzeige wegen Tierquälerei, drohen hohe Geldstrafen.

Wichtig: Das Forstamt oder die Polizei stellt auch die nötigen Unterlagen aus, damit die Versicherung zahlt.

Wer übernimmt die Kosten bei einem Unfall?

"Schäden am Fahrzeug können nur über eine bestehende Teil- oder-Vollkaskoversicherung reguliert werden", erklären die Versicherungsprofis der DVAG.

Hinweis: Viele Teilkaskoversicherungen zahlen Schäden am Fahrzeug nur dann, wenn es sich beim Zusammenstoß mit dem fahrenden Auto um sogenanntes Haarwild wie etwa Rehe, Wildschweine oder Füchse handelte, Tiere anderer Kategorien wie etwa Raubvögel, Hunde, Katzen oder Kühe hingegen gehören nicht dazu. Und der Unfall muss nachgewiesen werden. Deshalb unbedingt eine Bescheinigung vom Jäger einholen. Aber auch andere Beweisdokumente wie Fotos oder Zeugenaussagen sind sinnvoll, um den Unfallhergang zu belegen.

Ausweichen, um Schlimmeres zu verhindern?

Schäden, die durch Ausweichmanöver entstehen, sind in der Regel keine Wildunfälle. Versicherungsschutz besteht ansonsten nur über eine Vollkaskoversicherung: Sie springt im Allgemeinen für die Folgen eines Unfalls ein, solange dieser nicht vorsätzlich herbeigeführt wurde.

Soll ich das Tier sicherheitshalber von der Straße ziehen?

Von der Fahrbahn beseitigt werden können bestenfalls nur kleinere, bereits tote Tiere. Dabei das Tier nur mit Handschuhen anfassen - denn besonders bei wilden Tieren besteht eine hohe Infektionsgefahr wie etwa Tollwut. Auch wenn das Tier auf einer Schnellstraße liegt oder dichter Verkehr herrscht, geht die eigene Sicherheit immer vor. Achtung bei noch lebenden Tieren: Nicht anfassen und Abstand halten. Wildschweine zum Beispiel können sehr gefährlich werden. Übrigens: Auch das Wild einfach mitzunehmen, ist verboten. Damit macht man sich der Wilderei schuldig. Auch hier können hohe Geldstrafen fällig werden.

Über die Deutsche Vermögensberatung Gruppe

Mit über 5.000 Direktionen und Geschäftsstellen betreut die Deutsche Vermögensberatung Unternehmensgruppe rund 8 Mio. Kunden zu den Themen Finanzen, Vorsorge und Absicherung. Die DVAG ist Deutschlands größte eigenständige Finanzberatung. Sie bietet umfassende und branchenübergreifende Allfinanzberatung für breite Bevölkerungskreise, getreu dem Unternehmensleitsatz "Vermögensaufbau für jeden!". Aktuelle Informationen und Unternehmensnachrichten finden Sie unter www.dvag.de

Pressekontakt: Ihre Deutsche Vermögensberatung Wilhelm-Leuschner-Straße 24 60329 Frankfurt T: 069-2384-127 F: 069-2384-867 E: pressemeldung@dvag-presseservice.de www.dvag.com

Original-Content von: DVAG Deutsche Vermögensberatung AG, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Terminhinweis: Saubere Luft für Frankfurt am Main: Hessischer Verwaltungsgerichtshof verhandelt über Klage der Deutschen Umwelthilfe Weiter lesen...
Deutsche Umwelthilfe und NRW-Landesregierung schließen Vergleich über verbindlichen Maßnahmenkatalog für die Saubere Luft und die Verkehrswende in Essen Weiter lesen...
Filmreife Vorfahrt dank SKODA bei der 32. Verleihung der European Film Awards in Berlin (FOTO) Weiter lesen...
Serienproduktion des neuen SKODA OCTAVIA im Stammwerk Mladá Boleslav angelaufen (FOTO) Weiter lesen...
Unfall beim Rückwärtsfahren: Wer hat Schuld? Weiter lesen...
5x ausgezeichnet: FRIDAY Autoversicherung überzeugt Tester von AUTO BILD, Auto Zeitung, auto motor und sport, Focus Money und Stiftung Warentest (FOTO) Weiter lesen...
Mehr Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln bei der Hauptuntersuchung (FOTO) Weiter lesen...
Rückruf bei Porsche im Abgasskandal - auch Cayenne 4.2 L und Panamera 4.0 L betroffen Weiter lesen...
Kia rüstet Bestseller weiter auf: Ceed-Familie mit Infotainment-Upgrade und neuen Einstiegsmotoren (FOTO) Weiter lesen...
Kosten, Platz, Verbrauch, Umweltschutz und Sicherheit im großen ADAC-Fahrzeugtest / Jeweils zehn SUVs und Standardmodelle im direkten Vergleich Weiter lesen...
Breite Mehrheit für Einsatz von Alkohol-Wegfahrsperren Weiter lesen...
Autofahren, heizen, fliegen: Wie teuer wird das neue Klimapaket für die Bevölkerung? "Zur Sache Baden-Württemberg", SWR Fernsehen (VIDEO) Weiter lesen...
"Rettet die Bienen": Artenschutz contra Landwirtschaft / "Zur Sache Baden-Württemberg" im SWR Fernsehen (VIDEO) Weiter lesen...
MDR-Magazin "Umschau" zum Gesetzentwurf zur "Stärkung des fairen Wettbewerbs"/ Geplantes Designschutz-Gesetz für Autoteile sorgt für Kritik Weiter lesen...
#heldkannjeder: ADAC Stiftung startet Kampagne zur Laienreanimation (FOTO) Weiter lesen...
SUPERB iV: Erster SKODA Plug-in-Hybrid startet ab 41.590 Euro - Kombiversion ab 42.590 Euro (FOTO) Weiter lesen...
KÜS: Liberalisierung des § 21 StVZO für die Sachverständigenorganisation KÜS ein Zugewinn / Neue berufliche Heimat auch für amtlich anerkannte Sachverständige (FOTO) Weiter lesen...
SKODA auf der IAA 2019: Start in eine nachhaltige Zukunft (FOTO) Weiter lesen...
TÜV Rheinland: Neue Assistenzsysteme für Pkw in den Startlöchern / Vernetzte Systeme sind die Zukunft / EU erarbeitet Regularien für verpflichtenden Einbau in Neuwagen / IAA vom 12. bis 22. September Weiter lesen...
City-SUV trifft auf Rallye-Historie: Premiere für den SKODA KAMIQ MONTE CARLO auf der IAA 2019 (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Hirsch voraus - Was tun beim Wildunfall? (FOTO)

Auto-Werkstätten

Leutkirch

TÜV
Hermann-Neuner-Strasse 30/2
88299 Leutkirch

Haider GmbH

Werkstätten
Platanenstrasse 11
68535 Edingen-Neckarhausen

Denk

Werkstätten
Daimlerstrasse
74211 Leingarten

Kadyk Lutz und Kadyk Horst GbR

Werkstätten
Siedlung 28 a
04683 Naunhof b Grimma


-->