TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Ford Fiesta WRC auf sieben von 22 Wertungsprüfungen das schnellste Auto der WM-Rallye Großbritannien (FOTO)


Köln (ots) -

- Elfyn Evans/Scott Martin überzeugen bei ihrem Heimspiel mit starken Zeiten, doch ein Reifenschaden lässt sie schon früh den Kontakt zur Spitze verlieren

- M-Sport Ford fährt bei der Wales-Rallye Großbritannien auf die Plätze fünf und sieben

- Pontus Tidemand/Ola Floene mit weiter stark ansteigender Lernkurve; vorzeitiges Aus für Teemu Suninen/Jarmo Lehtinen aufgrund nicht reparablen Unfallschadens

KÖLN, 6. Oktober 2019 - Die Zeiten passten, nur das Ergebnis nicht: Elfyn Evans und Beifahrer Scott Martin konnten sieben der 22 Wertungsprüfungen (WP) der WM-Rallye Großbritannien bei ihrem Comeback nach krankheitsbedingter Pause für sich entscheiden. Ein Reifenschaden auf der 16,19 Kilometer langen WP 3 hatte die Briten aber bereits am Freitag um 43,3 Sekunden zurückgeworfen und damit aller Siegchancen beraubt: Im Ziel fehlte dem Duo mit ihrem M-Sport Ford Fiesta WRC, der auf dem in Köln-Niehl produzierten Kleinwagen basiert, exakt 48,6 Sekunden auf Platz eins. Nach einer spannungsreichen Aufholjagd kämpften sich Evans/Martin noch bis auf Rang fünf vor.

Pontus Tidemand/Ola Floene erreichten das Ziel als Siebte. Damit unterstrichen die Schweden ihre steile Lernkurve am Steuer eines der rund 380 PS starken World Rally Cars. Teemu Suninen/Jarmo Lehtinen mussten auf das Finale verzichten: Sie hatten ihren Turbo-Allradler bei einem Ausritt am Samstagmorgen so stark beschädigt, dass im Etappenziel eine Reparatur bis zum Sonntag nicht mehr möglich war.

"Wir haben vielleicht nicht das Resultat eingefahren, dass wir uns an diesem Wochenende gewünscht hätten - dennoch können wir aus der Performance von Elfyn Evans eine Menge Zuversicht für die letzten beiden WM-Läufe der Saison schöpfen", unterstreicht M-Sport-Teamchef Richard Millener. "Mit sieben Wertungsprüfungs-Bestzeiten konnten sie deutlich aufzeigen, wie schnell unser Fiesta WRC ist. Ohne den Plattfuß am Freitag hätten wir um den Sieg gekämpft. Wir wissen, dass unser Ford schnell genug ist, um Rallyes zu gewinnen. Und wir wissen, dass auch Elfyn in der Lage ist, auf Platz eins zu fahren. Der Ausgang der Rallye Großbritannien hinterlässt zwar etwas Frust, aber wir nehmen viel Positives mit und freuen uns auf die WM-Läufe in Spanien und Australien."

Zufrieden zeigte sich Millener auch mit der Vorstellung von Pontus Tidemand, der sich bei seinem vierten Start mit dem Fiesta WRC erneut auf völlig neue Bedingungen einstellen musste: "Pontus hat sich heute am Steuer sichtbar wohl gefühlt - das haben seine Zeiten klar gezeigt", so der Teamchef. "Viele Beobachter verstehen nicht, wie groß der Schritt von einem R5-Auto in ein World Rally Car ist. Pontus hat wieder viel gelernt, was die Abstimmung des Autos auf die vier komplett unterschiedlichen Anforderungen betrifft, die er mit dem Fiesta WRC bislang kennengelernt hat. Ich hoffe, er bekommt noch öfter die Chance, auf diesen Erfahrungswerten aufzubauen. Teemu Suninen hatte weniger Glück: Nach seinem Ausrutscher am Samstagmorgen konnte er zwar noch alle Wertungsprüfungen der Etappe beenden, im Service stellte sich aber heraus, dass die Schäden am Auto sich nicht mehr vor Ort beheben ließen. Bis dahin war er oftmals gut unterwegs."

Elfyn Evans / Scott Martin (Ford Fiesta WRC, Startnummer 33); Platz: 5.

"Das war ein ziemlich gutes Wochenende", betont Evans. "Sicher hätten wir die Rallye, die ja mein Heimspiel ist, gerne auf einem besseren Platz abgeschlossen. Aber so ist es eben manchmal, wenn und aber zählen in unserem Sport nicht, bei dem die Konkurrenzdichte derzeit unheimlich hoch ist. Vom Speed her waren wir absolut bei der Musik. Die Unterstützung durch die Fans hat uns enorm angetrieben - es macht einfach noch mehr Spaß, Bestzeiten vor eigenem Publikum zu fahren. Wir reisen mit gestärktem Selbstbewusstsein zu den nächsten beiden WM-Läufen."

Pontus Tidemand / Ola Floene (Ford Fiesta WRC, Startnummer 7); Platz: 7.

"Wir haben große Fortschritte gemacht und uns Tag für Tag immer weiter gesteigert", so Tidemand. "Ich musste wieder eine ganze Menge lernen, aber es ging immer besser. Speziell am Sonntagmorgen hatte ich das Gefühl, dass der Groschen bei mir gefallen ist, wie ich den Fiesta WRC zu behandeln habe. Unser Set-up passte, so konnte ich mich mehr auf das reine Fahren konzentrieren. Dabei legten wir einige ganz passable Zeiten vor und waren viel näher an den Topplatzierungen dran. Damit bin ich ganz zufrieden."

Teemu Suninen / Jarmo Lehtinen (Ford Fiesta WRC, Startnummer 3); Platz: Ausfall

"Es ist sehr schade, dass wir am Sonntag nicht mehr mit dabei waren", so Suninen. "Auf der ersten Etappe waren wir recht flott unterwegs und konnten mit den Jungs an der Spitze mithalten. Aber wir haben uns auch ein paar Fehler erlaubt. Daraus ziehen wir jetzt unsere Lehren und kommen stärker zurück."

# # #

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 46 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

Pressekontakt: Hartwig Petersen Ford-Werke GmbH +49 (0) 221/90-17513 hpeter10@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Mit dem Auto-Abo von ViveLaCar gelingt der Einstieg in die Elektromobilität (FOTO) Weiter lesen...
ADAC SE erneuert Auslandskrankenschutz mit Fokus auf aktuelle Marktanforderungen / Versicherungsschutz 63 Tage pro Auslandsaufenthalt / Kinder bis 23 Jahre im Familientarif mitversichert (FOTO) Weiter lesen...
DEKRA bleibt weiter auf Kurs / Trotz Handelskonflikten und Konjunktureintrübungen (FOTO) Weiter lesen...
Erstmals sogar steigende CO2-Emissionen bei Dienstwagen - Deutsche Umwelthilfe wirft Regierungspolitikern Schaufahren gegen den Klimaschutz vor Weiter lesen...
Spaniel: Forderungen des Bundesumweltamtes sind unsozial Weiter lesen...
MAN Energy Solutions und Orcan Energy vereinbaren Zusammenarbeit / Technologien zur Abwärmenutzung von Orcan Energy stehen MAN-Kunden fortan zur Nachrüstung ihrer Motoren zur Verfügung (FOTO) Weiter lesen...
BLICKWINKEL: Zwischen Wackeldackel und Oldtimer - so sieht echte Autoliebe aus (FOTO) Weiter lesen...
So wird das Auto winterfest - 5 Tipps für eine sichere Fahrt im Winter (FOTO) Weiter lesen...
Britischer Autohersteller zeigt Neuauflage seines Sportwagens: der neue Jaguar F-TYPE - stylisch und dynamisch (FOTO) Weiter lesen...
Tanken im November etwas billiger als im Vormonat / Stabilität am Rohöl- und Devisenmarkt Weiter lesen...
Dieselskandal: Neue Sammelklage für Pendler Weiter lesen...
Kollaboration zweier Superstars: The Weeknd und Mercedes-Benz launchen neue Kampagne / Großer Erfolg für UNIVERSAL MUSIC GROUP AND BRANDS (FOTO) Weiter lesen...
Mit Pixum an die Spitze: PIXUM Team Adrenalin Motorsport zum 2. Mal in Folge VLN Langstreckenmeister (FOTO) Weiter lesen...
Der neue PEUGEOT 2008 und e-2008: markanter SUV mit vollelektrischer Version (FOTO) Weiter lesen...
Benzin an den Tankstellen teurer als in der Vorwoche / Rohölpreise ziehen deutlich an (FOTO) Weiter lesen...
Junge Fahrer: Risiko als ständiger Begleiter / 18- bis 24-jährige Pkw-Fahrer häufiger an Allein-Unfällen beteiligt / ADAC will Fahrausbildung weiter modernisieren (FOTO) Weiter lesen...
Telematiksysteme in Dienstwagenflotten (FOTO) Weiter lesen...
Deutsche Umwelthilfe begrüßt Beschluss des VG Schleswig: Europäischer Gerichtshof entscheidet über Abschalteinrichtungen und über Klagerechte der Deutschen Umwelthilfe im Dieselskandal Weiter lesen...
Kundenvertrauen: Hyundai hängt Luxusmarke Aston Martin ab Weiter lesen...
Mit SKODA CITIGOe iV und SUPERB iV in eine elektrische und nachhaltige Zukunft (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Ford Fiesta WRC auf sieben von 22 Wertungsprüfungen das schnellste Auto der WM-Rallye Großbritannien (FOTO)

Auto-Werkstätten

IMO Autopflege

Waschstrassen
Nürnberger Str. 147
90762 Fürth

IMO Autopflege

Waschstrassen
Porschestr. 1 - 3
38259 Bad

Fahrenkamp

Werkstätten
Meierberger Strasse 10A
32699 Extertal

Kloz GmbH, Felix Mercedes-Benz Vertragswerkstatt der Daimler Chrysler AG

Werkstätten
Merowingerstrasse 7
70736 Fellbach, Württ


-->