TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

SKODA AUTO produziert das 250.000. Exemplar seines Kompakt-SUV KAROQ (FOTO)


Mladá Boleslav (ots) -

- Kompakter Allrounder erreicht die Marke von 250.000 gefertigten Einheiten kaum mehr als zwei Jahre nach Produktionsstart - KAROQ geht mit noch einmal verbessertem Sicherheits- und Komfortangebot ins Modelljahr 2020 - SUV-Modelle und weiterer Ausbau des Angebots in diesem Fahrzeugsegment sind Eckpfeiler der SKODA Strategie 2025

Im SKODA AUTO Werk Mladá Boleslav ist heute der 250.000. SKODA KAROQ vom Band gerollt. Das Jubiläumsmodell ist ein KAROQ 1,0 TSI 85 kW (115 PS)* in der Farbe Schwarz Magic Metallic. Das Kompakt-SUV feierte seine Weltpremiere Mitte Mai 2017 in Stockholm, die Serienfertigung begann im Juli 2017. Damit hat der KAROQ die Marke von einer Viertelmillion Exemplaren kaum mehr als zwei Jahre nach Produktionsbeginn erreicht.

Michael Oeljeklaus, SKODA AUTO Vorstand für Produktion und Logistik, betont: "Dieser Meilenstein belegt, wie beliebt der SKODA KAROQ ist. Dass wir bereits etwas mehr als zwei Jahre nach Produktionsbeginn die Marke von 250.000 gefertigten Exemplaren übertroffen haben, ist ein großartiger Erfolg und unterstreicht die Bedeutung des KAROQ in unserer attraktiven Modellpalette."

SKODA produziert den KAROQ seit Juli 2017 im Werk Kvasiny sowie seit Januar 2018 auch in Mladá Boleslav. 2018 lieferte der tschechische Automobilhersteller 115.700 Einheiten des KAROQ an Kunden aus, dieses Jahr waren es bisher 97.900 Exemplare. Damit gehört er aktuell zu den gefragtesten SKODA Modellen.

Im Jahr 2016 begann die SUV-Offensive von SKODA mit dem KODIAQ, dem ersten großen Sport Utility Vehicle der Marke. Seit Oktober 2016 entsteht der KODIAQ in Kvasiny, im Frühjahr 2017 startete er in die Märkte. Mit dem KODIAQ, dem KAROQ und dem neuen City-SUV KAMIQ bietet der tschechische Hersteller den Kunden in diesem Fahrzeugsegment drei attraktive Modelle an. Alle tragen in der aktuellen Generation den Markenschriftzug des Herstellers anstelle des Logos in Einzelbuchstaben auf der Heckklappe.

Für das Modelljahr 2020 hat SKODA den KAROQ technisch und optisch aufgewertet: Das erfolgreiche Kompakt-SUV erhält ein umfangreicheres Ausstattungsangebot für noch mehr Sicherheit und Komfort. Beispielsweise ist der neue Side Assist verfügbar, der bis zu einer Entfernung von 70 Metern vor Fahrzeugen im toten Winkel warnt. Auch die Connectivity im KAROQ ist state-of-the-art, neben innovativen SKODA Connect-Features bietet er ein umfangreiches Angebot an Online-Services. Das Fahrwerk des SKODA KAROQ, der sowohl als Fronttriebler wie auch als Allrad mit dem Adaptiven Fahrwerk (DCC) ausgerüstet werden kann, setzt ebenfalls Maßstäbe und erlaubt jederzeit Ausflüge auf unbefestigtem Terrain.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

KAROQ 1,0 TSI 85 kW (115 PS) innerorts 6,7 l/100km, außerorts 4,7 l/100km, kombiniert 5,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 124 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Pressekontakt: Ulrich Bethscheider-Kieser Leiter Produkt- und Markenkommunikation Telefon: +49 6150 133 121 E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller Media Relations Telefon: +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Innovative Lichttechnologie für maximale Sicherheit: SKODA setzt auf LED-Scheinwerfer (FOTO) Weiter lesen...
Dieselskandal: Neue Sammelklage für Pendler Weiter lesen...
Sensationelle Urteile des LG Nürnberg-Fürth vom 27.11.2019 und vom 28.11.2019: Schadensersatzansprüche im VW Abgasskandal sind nicht verjährt / Geschädigte müssen bis spätestens 31.12.2019 handeln! Weiter lesen...
TÜV Rheinland: Beim Überqueren von Straßenkreuzungen vorausschauend handeln / Kreuzungen nur befahren, wenn komplettes Überqueren möglich ist / Gegenseitige Rücksichtnahme wichtig Weiter lesen...
Der neue PEUGEOT 2008 und e-2008: markanter SUV mit vollelektrischer Version (FOTO) Weiter lesen...
MOTORWORLD Classics Berlin und BOOT & FUN BERLIN übertreffen Erwartungen (FOTO) Weiter lesen...
Studie beziffert mögliche Ertragssteigerungen für deutsche Autofabriken durch 5G und LTE (FOTO) Weiter lesen...
Wirecard gestaltet Zukunft der Mobilität mit namhaften Partnern / Darunter SAP, Osram und Zurich Versicherung / Wirecard testet digitale Payment- und Authentifizierungs-Lösungen für autonomes Fahren Weiter lesen...
Stuntman testet E-Scooter im Auftrag der BG ETEM - So gefährlich sind die kleinen Flitzer wirklich! (AUDIO) Weiter lesen...
Tuning-Star Sidney Hoffmann ab 2020 exklusiv auf DMAX (FOTO) Weiter lesen...
SKODA zeigt historische Fahrzeuge bei Oldtimer-Veranstaltungen in China (FOTO) Weiter lesen...
Daimler muss im Mercedes-Abgasskandal 870 Millionen Euro Bußgeld zahlen Weiter lesen...
Beim Tarifwechsel: Für Vorschäden verlangen die meisten Kfz-Versicherer keinen zusätzlichen Aufschlag Weiter lesen...
Roboter, Blinker & Co.: Ausbildungsabteilung der Ford-Werke Saarlouis öffnet ihre Tore für Besucher (FOTO) Weiter lesen...
SKODA KAMIQ ab 21. September im Handel - CITIGOe iV(1) feiert am 20. September Bestellstart (FOTO) Weiter lesen...
Mehrheit für Fahreignungstests ab 75 Jahren / DVR-Umfragen zur Fahrtauglichkeit älterer Menschen (FOTO) Weiter lesen...
KÜS: Liberalisierung des § 21 StVZO für die Sachverständigenorganisation KÜS ein Zugewinn / Neue berufliche Heimat auch für amtlich anerkannte Sachverständige (FOTO) Weiter lesen...
SKODA auf der IAA 2019 - Pressemappe (FOTO) Weiter lesen...
Zum Start der Internationalen Automobil Ausstellung: E-Mobilität in Deutschland - nur wer Ökostrom lädt, fährt wirklich emissionsfrei Weiter lesen...
3sat über die Mobilität der Zukunft / "Wissenschaft am Donnerstag" mit Doku und "scobel" über neue Ideen zu Verkehr und Fortbewegung (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - SKODA AUTO produziert das 250.000. Exemplar seines Kompakt-SUV KAROQ (FOTO)

Auto-Werkstätten

Morbach

Zulassungsstellen
Bahnhofstr. 19
54497 Morbach

Fahrzeuglackiererei H. Giesen

Werkstätten
Maarweg 66
50933 Köln

Autobedarf Hoffmann GmbH

Werkstätten
Mindener Landstrasse 21
31582 Nienburg (Weser)

Ingenieurbüro Lehmann KG

Gutachter
Sternstr. 5
13359 Berlin


-->