TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Betroffene* im VW-Dieselskandal sollten jetzt aktiv werden / Verschiedene juristische Optionen möglich, um Schadensersatz einzufordern


Berlin (ots) - "Die Zeit für vom VW-Dieselskandal betroffene Personen wird knapp. Sie sollten nun aktiv werden, um ihren möglichen Schadensersatzanspruch noch geltend machen zu können", so Florian Rosing, Geschäftsführer und Anwalt von BRR Baumeister Rosing Rechtsanwälte. "Obwohl mehrere Millionen Verbraucher in Deutschland betroffen sind, haben bis jetzt nur circa 80.000 Klage eingereicht. Dabei gibt es für geschädigte Personen mehrere juristische Wege, die sie einschlagen können, auch wenn sie keine Rechtsschutzversicherung haben."

Die erste Option ist die erstmalig in Deutschland zugelassene Musterfeststellungsklage, deren erster Anhörungstermin im VW-Dieselskandal am Montag, den 30. September vor dem OLG Braunschweig ist. Wollen sich Betroffene ohne Rechtsschutzversicherung dieser anschließen, müssen sie sich bis allerspätestens am 29. September im offiziellen Musterfeststellungsklageregister entsprechend anmelden.

Die Einzelklage ist eine zweite Möglichkeit, zu seinem Recht zu kommen. Um einer Verjährung der Ansprüche gegen die Volkswagen AG vorzubeugen, muss bis 31. Dezember 2019 Klage eingereicht werden. Haben Verbraucher eine Rechtsschutzversicherung, ist das für sie ohne finanzielles Risiko und mit einem guten Anwalt möglich.

Als drittes gibt es private Prozessfinanzierer, die die gesamten Kosten einer Einzelklage für Verbraucher übernehmen. Im Gegenzug erhalten die Finanzierer im Erfolgsfall einen Teil des Erfolgsbetrags. Diese Erfolgsprovision beträgt je nach Anbieter zwischen 15% und 35% des Urteilsbetrags.

Detaillierte Informationen zum VW-Dieselskandal und den verschiedenen juristischen Optionen gibt es unter www.diesel-gate.com.

* Es handelt sich um Personen, die vom Abgasskandal betroffene Fahrzeuge der Marken VW, Audi, Seat und Skoda mit Dieselmotoren des Typs EA189 (Hubraum: 1,2, 1,6, 2,0 Liter) gekauft haben. In den entsprechenden Fahrzeugen muss eine illegale Abschalteinrichtung verwendet worden sein, die durch den Rückruf des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) oder einer vergleichbaren Genehmigungsbehörde in Europa festgestellt worden sein muss.

Pressekontakt: markengold PR Anja Wiebensohn / Franziska Naumann Tel. 030-21915960 brr@markengold.de

Original-Content von: BRR Baumeister Rosing Rechtsanwälte, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
MAN Energy Solutions und Orcan Energy vereinbaren Zusammenarbeit / Technologien zur Abwärmenutzung von Orcan Energy stehen MAN-Kunden fortan zur Nachrüstung ihrer Motoren zur Verfügung (FOTO) Weiter lesen...
VW-Diesel-Abgasskandal: Razzia der Staatsanwaltschaft wegen EA288-Motor in Wolfsburg / Kanzlei Dr. Stoll & Sauer klagt bereits gegen VW Weiter lesen...
Sonderkündigungsrecht: Kfz-Versicherung auch noch im Dezember wechseln (FOTO) Weiter lesen...
TÜV Rheinland: Beim Überqueren von Straßenkreuzungen vorausschauend handeln / Kreuzungen nur befahren, wenn komplettes Überqueren möglich ist / Gegenseitige Rücksichtnahme wichtig Weiter lesen...
Benzin an den Tankstellen teurer als in der Vorwoche / Rohölpreise ziehen deutlich an (FOTO) Weiter lesen...
Telematiksysteme in Dienstwagenflotten (FOTO) Weiter lesen...
Im SKODA AUTO Werk Vrchlabí läuft dreimillionstes automatisches Direktschaltgetriebe DQ200 vom Band (FOTO) Weiter lesen...
So stark blenden LED-Scheinwerfer wirklich / ADAC untersucht Funktionsweise und Leuchtdichte verschiedener Systeme Weiter lesen...
Kurz erklärt: Über 200 Pferde in einer Sporttasche - der E-Antrieb im Volkswagen ID.3 (FOTO) Weiter lesen...
Opel startet neue Corsa-Kampagne mit Jürgen Klopp in der Hauptrolle Weiter lesen...
Die fünf größten Bußgeldfallen im deutschen Straßenverkehr / Achtung Autofahrer: So kann es im Winter richtig teuer werden (FOTO) Weiter lesen...
stern-DISKUTHEK: Automobilclub von Deutschland kann sich autofreien Sonntag in Innenstädten vorstellen Weiter lesen...
Tuning-Star Sidney Hoffmann ab 2020 exklusiv auf DMAX (FOTO) Weiter lesen...
Kfz-Gewerbe: Klimapaket bringt Klimaschutz mit Augenmaß Weiter lesen...
WM-Rallye Türkei: Platz vier für Ford Fiesta WRC-Pilot Teemu Suninen, WRC2 Pro-Klassensieg für Gus Greensmith (FOTO) Weiter lesen...
"Rettet die Bienen": Artenschutz contra Landwirtschaft / "Zur Sache Baden-Württemberg" im SWR Fernsehen (VIDEO) Weiter lesen...
Die Zukunft gehört den E-Autos! - Das gilt es dabei zu beachten (AUDIO) Weiter lesen...
Klimaschutz: Jetzt Klarheit schaffen! / Der Verbraucher darf nicht die Versäumnisse beim Klimaschutz ausbaden Weiter lesen...
LG Düsseldorf zum VW-Abgasskandal: Vom KBA freigegebenes Softwareupdate beinhaltet weitere illegale Abschalteinrichtung Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Betroffene* im VW-Dieselskandal sollten jetzt aktiv werden / Verschiedene juristische Optionen möglich, um Schadensersatz einzufordern

Auto-Werkstätten

Außenstelle Hamburg-Stellingen

DEKRA
Binsbarg 30
22525 Hamburg

IMO Autopflege

Waschstrassen
Münsterstr. 269
44145 Dortmund

Wendlandt

Autohäuser
Geniner Strasse 247A
23560 Lübeck

Schenk

Werkstätten
Heubergstrasse 12
72766 Reutlingen


-->