TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Premiere: Käfer unter Strom (FOTO)


Wolfsburg (ots) -

- Volkswagen Group Components liefert kompletten E-Antrieb für historische Käfer - Konzept ermöglicht Elektrifizierung verschiedener historischer Fahrzeuge - Maßgeschneiderter Umbau wird von Partnerfirma eClassics umgesetzt

Volkswagen Group Components zeigt gemeinsam mit Partnerfirma eClassics ein ganzheitliches Konzept zur nachträglichen Elektrifizierung historischer Volkswagen Käfer. Für die Umrüstung kommen dabei ausschließlich aufeinander abgestimmte Neuteile aus der Serienfertigung der Volkswagen Group Components zum Einsatz. Der E-Antrieb, das 1-Gang-Getriebe und das Batteriesystem basieren auf dem neuen VW e-up!*). Der Umbau der historischen Käfer erfolgt durch den Spezialisten eClassics. Seine Premiere feiert eine seriennahe Studie des e-Käfer auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt.

"Der elektrifizierte Käfer verbindet die Faszination unserer Oldtimer mit der Mobilität von morgen. Unter der Motorhaube stecken innovative E-Komponenten der Volkswagen Konzern Komponente, mit denen wir historische Bestandsfahrzeuge elektrisch emotional aufladen", erläutert Thomas Schmall, Vorstandsvorsitzender Volkswagen Group Components. "Gleichzeitig ermöglichen wir Käfer-Besitzern damit eine professionelle Umrüstlösung mit Serienteilen in höchster Qualität."

Neuer VW e-up! als technische Basis

Die technische Basis für die Umrüstung liefern die erprobten Serienteile des neuen e-up! von Volkswagen. Hergestellt werden sie an den Produktionsstandorten der Volkswagen Group Components. So kommen der E-Motor und das 1-Gang-Getriebe aus Kassel, während die Batteriesystem-Komponenten aus Braunschweig zugeliefert werden.

Die Komponenten aus Kassel und Braunschweig bilden im e-Käfer eine antriebstechnische Allianz, bei der der E-Motor in der Leistungsspitze 60°kW / 82°PS erreicht. Das Batteriesystem ist im Wagenboden verbaut und besteht aus bis zu 14 Modulen mit jeweils 2,6 kWh Kapazität. Zusammengenommen liefern die Module der Lithium-Ionen-Batterie einen Energiegehalt von bis zu 36,8 kWh. Die höhere Leistung und das durch die Elektrifizierungsumfänge erhöhte Gewicht bedingen eine Anpassung und Verstärkung von Fahrwerk und Bremsen. Trotz des neuen Gesamtgewichts von 1.280 kg beschleunigt der unter Strom gesetzte Käfer in nur knapp vier Sekunden auf 50 km/h und gut acht Sekunden auf 80 km/h. Die Reichweite des bis zu 150 km/h schnellen e-Käfer beträgt über 200 km - eine ausreichende Distanz für einen entspannten Ausflug mit dem elektrifizierten Oldtimer. Und sollte dem e-Käfer unterwegs doch der Strom ausgehen, ermöglichen die verbauten Großserienkomponenten CCS-Schnellladen. So lässt sich in rund einer Stunde Energie für mehr als 150 weitere Kilometer im e-Käfer speichern.

Konzept auf andere historische Fahrzeuge übertragbar

Grundsätzlich ist auf Basis dieses Konzepts auch eine nachträgliche Elektrifizierung weiterer historischer Fahrzeuge möglich. Schmall: "Gemeinsam arbeiten wir bereits daran, die Plattform für den Bulli vorzubereiten. Auch der 356er Porsche ist als e-Version denkbar." Nachgedacht wird zudem über den Einsatz des Modularen E-Antriebs Baukasten (MEB). Hierbei eröffnen sich vor allem weitere Perspektiven mit Blick auf Leistung und Reichweite.

Umbau erfolgt durch spezialisierte Partnerfirma

Während die Volkswagen Group Components die Serienteile des E-Antriebs und das Batteriesystem liefert, erfolgt die eigentliche Umrüstung des Käfers bei der Partnerfirma eClassics aus Renningen bei Stuttgart. In die Realisierung des elektrifizierten Käfers ist viel Know-how geflossen. Die Volkswagen Group Components hat hierbei viel Erfahrung ihrer spezialisierten Mitarbeiter eingebracht und stand dem Unternehmen eClassics beratend zur Seite. "Es macht uns stolz, dass wir dieses Projekt gemeinsam mit Volkswagen Group Components auf die Räder gestellt haben. Und wir freuen uns, schon bald viele e-Käfer auf den Straßen zu sehen", ergänzen die beiden Geschäftsführer eClassics GmbH & Co KG, Dennis Murschel und Martin Acevedo.

*) Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten.

Hinweis für Redaktionen: Zahlreiche weitere Bilder finden Sie unter www.volkswagen-newsroom.com

Über die Volkswagen Konzern Komponente.

Die Volkswagen Konzern Komponente verantwortet als unternehmerisch eigenständige Geschäftseinheit unter dem Dach der Volkswagen AG die Entwicklung und Fertigung strategischer Komponenten für die fahrzeugproduzierenden Marken des Konzerns. In fünf Geschäftsfeldern Motor und Gießerei, Getriebe und E-Antrieb, Fahrwerk, Sitze und E-Mobilität arbeiten 80.000 Mitarbeiter in weltweit über 60 Werken an 47 Produktionsstandorten. Sie entwickeln und fertigen Fahrzeugkomponenten, gestalten Zukunftsthemen wie Ladeinfrastruktur oder Batterierecycling - und leisten so einen entscheidenden Wertbeitrag für den Volkswagen Konzern, seine Marken und Produkte. Vorstandsvorsitzender der Konzern Komponente ist Thomas Schmall.

Pressekontakt: Volkswagen Konzern Komponente Leitung Media Relations Enrico Beltz Tel: +49 5361-9-48590 enrico.beltz@volkswagen.de

Original-Content von: Volkswagen Konzern Komponente, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
360°-Skizzen befördern Designer direkt auf den Fahrersitz (FOTO) Weiter lesen...
SKODA AUTO Projekt ,dProduction' gewinnt Automotive Lean Production Award (FOTO) Weiter lesen...
Deutscher Fairness-Preis für die Renault Bank (FOTO) Weiter lesen...
Einladung: Kreis der Betrugs-Diesel wird immer größer: Deutsche Umwelthilfe präsentiert weitere brisante Abgasmanipulationen an Euro 5 und 6 Diesel-Fahrzeugen der Luxus- und Kompaktklasse Weiter lesen...
FRANKIA Qualität erobert die Leichtgewichtsklasse: erfolgreicher Saisonstart mit dem 3,5-Tonner FRANKIA M-Line NEO (FOTO) Weiter lesen...
rbb-exklusiv: Diesel-Skandal: Sogar Emissionen von Euro 6-Fahrzeugen im Straßenbetrieb über Grenzwerten Weiter lesen...
GTÜ-Test: Ganzjahresreifen mit Top-Ergebnissen Weiter lesen...
Ab jetzt bestellbar: die neuen Plug-In Hybride von PEUGEOT (FOTO) Weiter lesen...
Mensch-Maschine-Kooperation für den perfekten Lack: Neue Roboter unterstützen Ford-Mitarbeiter in der Lackiererei Weiter lesen...
Daimler zahlt fast eine Milliarde Euro Bußgeld - die Reaktionen Weiter lesen...
Beschlüsse des Klimakabinetts weisen in die richtige Richtung / CO2-Bepreisung macht erneuerbare Kraftstoffe attraktiver Weiter lesen...
TÜV Rheinland Award für Kundenzufriedenheit im Autohaus 2019: Sieger kommt aus Würzburg Weiter lesen...
ADAC Autoversicherung will mit neuem Produkt Nummer Eins für Mitglieder werden / Verkaufsstart ab 1. Oktober 2019 / Hoher Preisvorteil durch Werkstattbonus / Bis zu 10 Prozent Rabatt für ADAC Mitglieder Weiter lesen...
"hart aber fair" am Montag, 16. September 2019, 21:00 Uhr, live aus Köln Weiter lesen...
Tag der Ersten Hilfe: Tipps zur richtigen Hilfeleistung am Unfallort / ACE: Kontrolle des Verbandkastens nicht vergessen Weiter lesen...
PKW-Analyse: In diesen deutschen Städten stehen die meisten Dieselfahrzeuge zum Verkauf Weiter lesen...
Elektromobilität: SPD-Verkehrsexpertin sieht noch viel Entwicklungsbedarf Weiter lesen...
Ford legt weiter kräftig zu - bester August-Absatz in Deutschland seit 1996 Weiter lesen...
Rallye Deutschland: SKODA AUTO Deutschland Pilot Kreim als Dritter in der WRC 2 auf Podestkurs (FOTO) Weiter lesen...
Wintercaravans: Vier Modelle im ADAC Test / Alle Kandidaten erweisen sich als wintertauglich / Schwachpunkt: Integrierte Temperaturfühler sind träge und ungenau (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Premiere: Käfer unter Strom (FOTO)

Auto-Werkstätten

Ingenieurbüro Dornhöfer

Gutachter
Dijonstraße 30
55122 Mainz

Dipl.-Betrw. G.Woidich<br>Dipl.-Ing D. Krug

DAT
Justus-von-Liebig-Straße 11
55232 Alzey

Gottheil

Werkstätten
Ludwigsburger Strasse 61
71696 Möglingen, Kr Ludwigsburg, Württ

Anhalt-Zerbst

Zulassungsstellen
Fritz-Brandt-Str. 16
39261 Zerbst


-->