TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

TÜV Rheinland: Auf Reparaturmängel bei Windschutzscheiben achten / Reparaturen nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich / Trübe Flecken als Indiz für Reparaturmängel


Köln (ots) - Selbst kleinste Steinchen können beim Aufprall auf eine Windschutzscheibe erhebliche Schäden anrichten. Dank spezieller Reparaturverfahren hat dies für Fahrzeughalter aber nicht automatisch den Austausch der Scheibe zur Folge. "Jedoch werden diese Verfahren nicht immer richtig angewendet. Es kommt vor, dass Fahrzeuge mit reparierten Windschutzscheiben trotzdem durch die Hauptuntersuchung fallen", berichtet Thorsten Rechtien, Kfz-Experte bei TÜV Rheinland. Grund sind häufig trübe Flecken um die zuvor beschädigten Bereiche - durch mangelhafte Reparaturarbeiten hervorgerufen. Denn für diese Arbeiten schreibt der Gesetzgeber vor, dass die Durchsicht durch die reparierte Stelle klar, lichtdurchlässig und möglichst verzerrungsfrei bleiben muss. "Ist dies nicht der Fall, sollten Autofahrer die Reparatur beanstanden", rät Rechtien.

Schäden im Fernsichtfeld dürfen nicht repariert werden

Generell können Windschutzscheiben auch nur dann repariert werden, wenn der Durchmesser der Einschlagsstelle nicht größer als fünf Millimeter ist und Innenscheibe sowie Kunststofffolie keinerlei Beschädigungen aufweisen. Zudem dürfen entstandene Sprünge nicht länger als 50 Millimeter sein und nicht im Scheibengummi enden. Schäden im Fernsichtfeld, einem knapp 30 Zentimeter breiten Streifen auf der Fahrerseite, dürfen ebenfalls nicht repariert werden - hier ist der Austausch der Scheibe zwingend notwendig.

Nur Kaskoversicherungen übernehmen die Kosten

"Ob Reparatur oder Austausch - Fahrzeughalter müssen auch bei kleinsten Schäden möglichst schnell handeln", sagt Rechtien. Schließlich können diese die Sicht des Fahrers beeinträchtigen oder zum Riss der Scheibe führen. Um Kosten zu sparen, ist die Reparatur dem Scheibenwechsel vorzuziehen. Da Spurhalteassistenten und andere Sensoren auf Kameras hinter der Frontscheibe basieren, erfordern ein Scheibentausch und die damit verbundene Kalibrierung der Kameras moderne Diagnosegeräte und größte Präzision. Je nach Hersteller und Fahrzeugtyp kostet der Scheibenaustausch so zwischen 600 und 1.300 Euro, eine Reparatur ist hingegen ab 120 Euro möglich. Kosten, für die eine Kaskoversicherung aufkommt, eine Haftpflichtversicherung ist hingegen nicht ausreichend.

Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Fragen: Wolfgang Partz, Presse, Tel.: 0221/806-2290 Die aktuellen Presseinformationen sowie themenbezogene Fotos und Videos erhalten Sie auch per E-Mail über presse@de.tuv.com sowie im Internet: www.tuv.com/presse und www.twitter.com/tuvcom_presse

Original-Content von: TÜV Rheinland AG, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
SKODA mit sieben Fahrzeugklassikern bei der Sachsen Classic Rallye am Start (FOTO) Weiter lesen...
Die beiden deutschen Top-Rallye-Piloten starten beim WM-Heimspiel für SKODA AUTO Deutschland (FOTO) Weiter lesen...
Lotus beim AVD-Oldtimer-Grand-Prix - Nürburgring 2019 (FOTO) Weiter lesen...
TÜV SÜD: Connected with your future (FOTO) Weiter lesen...
Kfz-Gewerbe: Mehr Fahrzeugverkäufe im Juli Weiter lesen...
Ford Capri: 50. Geburtstag eines echten Ford-Klassikers (FOTO) Weiter lesen...
Hundeelend: Überhitzte Autos sind eine Qual für Vierbeiner Weiter lesen...
57 Prozent der Deutschen sind für Tempolimit auf der Autobahn (FOTO) Weiter lesen...
"Report Mainz" und "stern": Massiver Konflikt um Nazi-Postings bei Daimler / Dienstag, 30. Juli 2019, 21:45 Uhr im Ersten (FOTO) Weiter lesen...
Studie "Entspannt durch die Nacht": Menschen fühlen sich in Fahrdiensten wie Uber oder Taxis am sichersten (FOTO) Weiter lesen...
1,5 TSI ACT 110 kW (150 PS): überarbeiteter SKODA SUPERB jetzt ab 28.850 Euro bestellbar (FOTO) Weiter lesen...
KÜS: Jan Unger kommissarisches Vorstandsmitglied (FOTO) Weiter lesen...
Automobilstudie 2019: Haben Car-Sharing und Auto-im-Abo-Modelle in Deutschland Zukunft? Weiter lesen...
VGH Baden-Württemberg: Verhalten der Landesregierung widerspricht der Rechtstaatlichkeit - DUH fordert Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit und Euro 5-Diesel-Fahrverbote in ganz Stuttgart Weiter lesen...
Tanken wieder etwas billiger / Dieselpreis so niedrig wie zuletzt Mitte Februar (FOTO) Weiter lesen...
Ab Juli neue Kraftstoffpreise beim Pkw-Label Weiter lesen...
NABU: Warum in die Ferne schweifen? / Erholung geht auch nah / Tipps für einen erlebnisreichen, erholsamen und klimafreundlichen Urlaub Weiter lesen...
Autokreditverträge der Bank11 eröffnen beim LG Düsseldorf Rückabwicklungsmöglichkeit im Dieselskandal Weiter lesen...
Hilfe im Pannenfall: europaweiter Schutz ab 19,50 Euro jährlich (FOTO) Weiter lesen...
Bain-Studie zur Zukunft des Automobilhandels / Neue Mobilität verändert den Autohandel fundamental Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - TÜV Rheinland: Auf Reparaturmängel bei Windschutzscheiben achten / Reparaturen nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich / Trübe Flecken als Indiz für Reparaturmängel

Auto-Werkstätten

Station Pirmasens

DEKRA
Turnstr. 71
66953 Pirmasens

Wilhelmshaven

TÜV
An der Junkerei 28
26389 Wilhelmshaven

Kehl-Auenheim

TÜV
Robert-Koch-Straße 21
77694 Kehl-Auenheim

Gronau Paul GmbH

Werkstätten
Hauptstrasse 257
67067 Ludwigshafen am Rhein


-->