TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

OLG Koblenz entscheidet im Berufungsverfahren: VW muss Schadensersatz im Dieselskandal leisten


-------------------------------------------------------------- Zum Thema Abgasskandal http://ots.de/UsBqBj --------------------------------------------------------------

Bremen (ots) - Das Oberlandesgericht Koblenz hat am 12. Juni 2019 ein wegweisendes Urteil (Az: 5 U 1318/18) im Dieselskandal verkündet. Die Volkswagen AG muss dem Kläger aufgrund "sittenwidriger und vorsätzlicher Schädigung" Schadensersatz leisten. Das Berufungsgericht beruft sich dabei auf Paragraph 826 BGB.

Hintergrund war Folgender: Der Kläger hatte im Januar 2014 einen gebrauchten VW Sharan mit Erstzulassung im Juli 2012 gekauft, in den der EA 189-Motor verbaut war. Dieser verfügt nach Meinung des Kraftfahrt-Bundesamtes über eine unzulässige Abschalteinrichtung. Das Landgericht Bad Kreuznach hatte die Klage des VW Kunden noch in erster Instanz abgewiesen, doch der Kläger war in Berufung gegangen. Vor dem Oberlandesgericht bekam er nunmehr Recht. VW wiederum kündigte direkt nach Verkündung des Urteils an, seinerseits aufgrund von angeblichen Rechtsfehlern Rechtsmittel einlegen zu wollen. Letztendlich wird der Fall dann vor dem Bundesgerichtshof landen.

Der Kläger bekam aber nicht den gesamten Kaufpreis von 31.000 Euro erstattet, wie geltend gemacht. Das Gericht zog als Nutzungswertersatz 5.000 Euro für die bisher gefahrenen Kilometer. Somit muss VW Schadensersatz von 26.000 Euro erbringen.

Das Oberlandesgericht ging hart mit VW ins Gericht. Staatliche Behörden, Wettbewerber und Endverbraucher seien in großer Zahl systematisch zur Profitmaximierung getäuscht wurden. Zudem sei es ausgeschlossen, dass bei der hohen Anzahl an manipulierten Fahrzeugen VW Mitarbeiter in leitender Stellung nicht von den Manipulationen gewusst hätten.

HAHN Rechtsanwälte vertritt im Rahmen des Abgasskandals bundesweit mehr als 5.000 Betroffene. Zahlreiche Schadensersatzverfahren aufgrund von illegalen Abschalteinrichtungen in Dieselfahrzeugen wurden bereits gewonnen. Die Kläger erhalten dabei den Kaufpreis abzüglich eines geringen Wertersatzes für gefahrene Kilometer erstattet und geben das manipulierte Fahrzeug an den Hersteller zurück.

Zum Kanzleiprofil:

HAHN Rechtsanwälte PartG mbB ist eine der führenden bundesweit im Bank- und Kapitalmarktrecht, Verbraucher- und Versicherungsrecht tätigen Kanzleien, die ausschließlich die Anleger- und Verbraucherseite vertritt. Der Kanzleigründer, Rechtsanwalt Peter Hahn, M.C.L., ist seit mehr als 30 Jahren, seine Partner, Rechtsanwältin Dr. Petra Brockmann, und Rechtsanwalt Lars Murken-Flato sind seit mehr als 10 Jahren im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig. Alle drei sind Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht. HAHN Rechtsanwälte hat Standorte in Bremen, Hamburg und Stuttgart.

Kanzleikontakt:

Hahn Rechtsanwälte PartG mbB RA Lars Murken-Flato Marcusallee 38 28359 Bremen Fon: +49-421-246850 Fax: +49-421-2468511 E-Mail: murken@hahn-rechtsanwaelte.de http://www.hahn-rechtsanwaelte.de

Original-Content von: Hahn Rechtsanwälte PartG mbB, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
"OEVC - Ohne Ende Vorteile Club" / ADAC startet zweite Stufe der Imagekampagne - im Fokus diesmal Produkte und Leistungen Weiter lesen...
Rallye Italien Sardinien: WRC 2 Pro-Doppelsieg für SKODA durch Kalle Rovanperä und Jan Kopecky (FOTO) Weiter lesen...
Einmal Capri, immer Capri - Fans des Sportwagenklassikers besuchen mit ihren automobilen Lieblingen die Ford-Werke (FOTO) Weiter lesen...
Gemeinsam urbane Mobilität gestalten: Lidl und Kaufland starten strategische Partnerschaft mit Volkswagen / Ausbau der E-Ladeinfrastruktur in Berlin als Win-Win-Situation für Kunden und Partner (FOTO) Weiter lesen...
ADAC fordert Ende der PKW-Maut / Club erinnert Bundesregierung an Versprechen / Kein deutscher Autofahrer darf durch Maut zusätzlich finanziell belastet werden Weiter lesen...
Ludwig/Storjohann: Sicherheit bleibt Schwerpunkt deutscher Verkehrspolitik Weiter lesen...
Spritpreise sinken nur leicht / Rückgang müsste stärker ausfallen (FOTO) Weiter lesen...
Zum Weltfahrradtag: Was jeder Radkilometer für Umwelt, Klima und Gesellschaft bringt / Am 3. Juni feiern Menschen weltweit den UN-World Bicycle Day Weiter lesen...
Studie Automobilbranche: Neue CO2-Richtlinie gefährdet Wirtschaft und Arbeitsplätze Weiter lesen...
KÜS Trend-Tacho: Das leidige Thema Reifen / Reifen bleibt Low-Interest-Thema / Käufer setzen auf Empfehlungen und Markenreifen / Ganzjahresreifen bleiben beliebt (FOTO) Weiter lesen...
Der Preisanstieg bei Benzin geht weiter / Diesel dagegen etwas günstiger (FOTO) Weiter lesen...
Start frei für die SKODA Fahrzeugbörse (FOTO) Weiter lesen...
Studie: Jedes vierte Automobilunternehmen plant Kooperationsoffensive Weiter lesen...
Porsche Skandal - Staatsanwaltschaft Stuttgart verhängt Millionen Bußgeld, Geschädigte haben daher gute Chancen auf Schadensersatz Weiter lesen...
April Zulassungen zeigen Ford weiter auf Wachstumskurs in Deutschland Weiter lesen...
voestalpine European Races: Frijns ist achter Sieger in acht Rennen Weiter lesen...
SKODA bringt die Influencer zu den ABOUT YOU Awards 2019 (FOTO) Weiter lesen...
Grundsatzurteil des VGH Baden-Württemberg zu Dieselfahrbeschränkungen in Reutlingen: Änderung des BImSchG klarer Verstoß gegen Europarecht - Grenzwerte sind einzuhalten Weiter lesen...
Staualarm am Osterwochenende / ADAC Stauprognose für 18. bis 22. April (FOTO) Weiter lesen...
Paukenschlag aus Halle / Volkswagen zur Rücknahme eines Caddy zum vollen Kaufpreis verurteilt Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - OLG Koblenz entscheidet im Berufungsverfahren: VW muss Schadensersatz im Dieselskandal leisten

Auto-Werkstätten

Station Thalfang

DEKRA
Auf Schock 4
54424 Thalfang

Station Bad Windsheim

DEKRA
Buchheimerstr.15
91438 Bad Windsheim

INOK Autolackiererei GmbH

Werkstätten
Friedrich-Schüle-Strasse 12
85622 Feldkirchen

Wurm

Werkstätten
Hauptstrasse 70
86931 Prittriching


-->