TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

5 Fragen rund um E-Mobilität / Wie sicher, nachhaltig und umweltfreundlich sind Elektroautos


München (ots) - Die aktuellen Pläne des Klimakabinetts, die Kaufprämie für Elektroautos zu verlängern und teilweise zu erhöhen, könnte der Elektromobilität zum Durchbruch verhelfen. Informationen über grundsätzliche Fragen rund um das E-Auto fehlen aber häufig noch, und etliche Fehleinschätzungen kursieren. Der ADAC beantwortet die wichtigsten Fragen.

1. Wie umweltfreundlich sind Elektroautos?

Elektroautos gelten als "emissionsfrei", weil sie im Gegensatz zum Verbrennungsmotor keine direkten Emissionen erzeugen. Allerdings entstehen bei der Stromproduktion CO2-Emissionen sowie Schadstoffe. Elektroautos haben zudem einen "CO2-Rucksack", der deutlich größer ist als der von Autos mit Verbrennungsmotor. Ursache: die energieaufwändige Produktion der Batteriezellen. Im Fahrbetrieb baut das Elektroauto den Rucksack ab - je sauberer der Betriebsstrom und je höher die Fahrleistung, umso schneller.

2. Gibt es genügend Rohstoffe?

Laut Öko-Institut e.V. übertreffen die Vorkommen von Lithium, Kobalt, Nickel, Grafit und Platin den Bedarf deutlich. Engpässe könnte es aber geben, wenn die Förderstätten dazu nicht rechtzeitig erschlossen werden. Zudem müssen Umwelt- und Sozialprobleme gelöst werden, z.B. das Thema Kinderarbeit bei der Kobaltförderung im Kongo.

3. Woher soll der Strom kommen? Können die Netze zusammenbrechen?

Basierend auf der aktuellen Situation des Strommarktes in Deutschland sind mittelfristig keine größeren Probleme zu erwarten. Denn 10 Mio. Elektroautos würden einen zusätzlichen Strombedarf von ca. 5,6 Prozent bedeuten. Zudem können Effizienzsteigerungen und Energieeinsparungen zur Beleuchtung sowie in Gebäuden und Industrieanlagen einen Teil des Mehrbedarfs der Elektromobilität kompensieren. Die Gefahr der lokalen Netzüberlastung steigt aber mit der Anzahl an Elektrofahrzeugen. Aus diesem Grund wurde für Ladestationen zu Hause bis 11 kW eine Meldepflicht, darüber eine Genehmigungspflicht eingeführt. Damit können die Betreiber das Netz gezielt stärken, ausbauen und künftig Ladevorgänge koordiniert über die Nachtstunden verteilen.

4. Wohin mit den Antriebsbatterien?

Batterien von Elektroautos sind Sondermüll - wie kleine Elektrogeräte, Altöl, Farben und vieles mehr aus dem täglichen Leben. Laut Batteriegesetz müssen Batteriehersteller bzw. -Händler diese zurücknehmen und verwerten. Technologisch gesehen sind Recyclingverfahren für Lithium-Ionen-Antriebsbatterien bereits heute verfügbar. Dadurch können aus Antriebsbatterien bis zu 95 Prozent der relevanten Funktionsmaterialen Kobalt, Nickel, Lithium und Kupfer zurückgewonnen werden. Antriebsbatterien, die für ihren Einsatz im Fahrzeug nicht mehr leistungsfähig genug sind, können im "second life" noch viele Jahre als stationäre Stromspeicher verwendet werden.

5. Wie hoch ist die Brandgefahr?

Da die elektrischen Komponenten eigensicher ausgelegt sind, können Elektroautos im normalen Betrieb als sicher angesehen werden. ("Erste Hilfe" ist in der Regel ohne eine erhöhte Eigengefährdung möglich) Welche Fälle sind das? Kritisch kann es werden, wenn die Schutzmechanismen für die Batterie beeinträchtigt sind, etwa durch die mechanische Verformung infolge eines schweren Unfalles. Dann könnten einzelne Zellen durch innere Schäden überhitzen und die Antriebsbatterie infolgedessen Feuer fangen. Dieses Risiko ist aber vergleichsweise gering, da sich das Hochvoltsystem abschaltet, nachdem bei einem Unfall der Airbag auslöst.

Noch mehr wichtige Fragen und vor allem die Antworten rund um das Thema Elektromobilität gibt es in der aktuellen Motorwelt und unter https://adac.de/e-mythen

Pressekontakt: ADAC Newsroom T +49 89 76 76 54 95 aktuell@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Werkstattbindung spart acht Prozent bei der Kfz-Versicherung Weiter lesen...
Trübe Aussichten für Autofahrer - Diese Gefahren lauern im Herbst (AUDIO) Weiter lesen...
Tuning-Star Sidney Hoffmann ab 2020 exklusiv auf DMAX (FOTO) Weiter lesen...
Mobilitätsbedürfnisse erfordern Umdenken der Automobilhersteller / Die Hälfte der Autofahrer ist bereit zugunsten von Mobilitätslösungen auf den Besitz eines eigenen Autos zu verzichten Weiter lesen...
Deutschlandpremiere für Innovationsplattform / Bertrandt stellt intern entwickeltes Showcar erstmals offiziell vor (FOTO) Weiter lesen...
Tanken wieder etwas preiswerter / Spürbare Entspannung am Rohölmarkt (FOTO) Weiter lesen...
Kfz-Gewerbe: Klimapaket bringt Klimaschutz mit Augenmaß Weiter lesen...
Abgasskandal: EA 288 - morgen Termin beim OLG Köln Weiter lesen...
Punkte in Flensburg: In Bielefeld sind die meisten Verkehrsrowdys unterwegs (FOTO) Weiter lesen...
FREE NOW stockt Ride Flotte in Berlin mit sechs besonderen Fahrzeugen auf / Die einzigartigen Aktions-Modelle werden für drei Tage Teil des neuen Mietwagenservices in der Hauptstadt (FOTO) Weiter lesen...
PKW-Analyse: In diesen deutschen Städten stehen die meisten Dieselfahrzeuge zum Verkauf Weiter lesen...
Tanken in Mecklenburg-Vorpommern am günstigsten / Bremen fällt deutlich zurück (FOTO) Weiter lesen...
Ford legt weiter kräftig zu - bester August-Absatz in Deutschland seit 1996 Weiter lesen...
Tiefgarage wertsteigernd? / Ein Vermieter begründete damit vergeblich eine Mieterhöhung (FOTO) Weiter lesen...
Schauspieler Johann von Bülow geht im SKODA Veloteam beim Jedermann-Rennen in Erfurt an den Start Weiter lesen...
MICARE PS - zentrales Fahrzeugregister hilft jetzt auch gestohlene Wohnmobile und Motorräder wieder aufzufinden (FOTO) Weiter lesen...
Umfrage: Deutsche ohne eigenes Auto? / Eine aktuelle Umfrage im Auftrag von "Deutschland - Land der Ideen" zeigt, wie die Deutschen zukünftig mobil sein wollen Weiter lesen...
Mit MONSTER JAM® kommt die spektakulärste Motorshow zurück in die Commerzbank-Arena Frankfurt (FOTO) Weiter lesen...
Korrekt geblitzt? Zweifel an Blitzgeräten in Rheinland-Pfalz / "Zur Sache Rheinland-Pfalz", Do., 22.8.2019, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen (VIDEO) Weiter lesen...
Abgasskandal - Schadensersatz beim Mercedes ML 350 Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - 5 Fragen rund um E-Mobilität / Wie sicher, nachhaltig und umweltfreundlich sind Elektroautos

Auto-Werkstätten

Autoservice Lippold und Franz GbR

Werkstätten
Am Winterbach 1
99826 Lauterbach b Eisenach, Thür

IMO Autopflege

Waschstrassen
Wehringhauser Str. 83 - 85
58089 Wehringhausen

SG-GmbH Reifen & Autoservice

Werkstätten
Siemensring 36A
47877 Willich

Hentschel

Werkstätten
Mittelstrasse 10
01896 Pulsnitz


-->