TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Überlastung, Blackout, Totalausfall - Wie steht es wirklich um Deutschlands E-Mobilität? (AUDIO)


München (ots) -

Anmoderationsvorschlag: Gerade (Entscheidung für Mitte Mai erwartet) diskutieren die Politiker, ob ab dem Sommer in Deutschland auch die sogenannten E-Scooter bei uns fahren dürfen. Nach dem weltweit ersten Wasserstoffzug, der durch Niedersachsen rollt, und den mittlerweile bundesweit über 80.000 zugelassenen Elektroautos, ist das ein wichtiger Schritt in die Zukunft der E-Mobilität. Aber der sehen viele Menschen auch sehr skeptisch entgegen, so wurde in den letzten Monaten die Befürchtung laut, dass die Stromnetze unter der Last von mehreren Millionen E-Autos zusammenbrechen könnten. Jetzt hat eine Studie untersucht, was an diesem Szenario dran ist, meine Kollegin Jessica Martin weiß mehr darüber.

Sprecherin: Werden die politischen Vorgaben tatsächlich umgesetzt, rollen im Jahr 2030 um die 10 Millionen Elektroautos durch Deutschland. Um sicherzustellen, dass dann kein Energieversorgungs-Desaster entsteht, hat ein E-ON-Expertenteam das hauseigene Stromnetz unter die Lupe genommen.

O-Ton 1 (Hendrik Paul, 33 Sek.): "Unsere Untersuchung hat sich da ein Stück weit den Stresstest der europäischen Banken zum Vorbild genommen. Heute fahren in unserem E-ON-Netzgebiet mehr als 6 Millionen konventionelle PKW mit Verbrennungsmotoren. Und um einfach den maximalen Stress für die Netze zu simulieren, sind wir ja davon ausgegangen, dass die heutige PKW-Flotte vollständig elektrifiziert wird. Und da haben wir uns die Frage gestellt: Können unsere Netze das? Bleiben die sicher? Ganz deutliches Ergebnis: Unsere Netze bleiben sicher, auch wenn wir hier und da Handlungsbedarf sehen."

Sprecherin: Sagt Netzexperte Hendrik Paul von E-ON. Dieser Handlungsbedarf entsteht, wenn das Netz maximal belastet wird - und das ist vor allem dann zu erwarten, wenn millionen Elektroautobesitzer ihre Fahrzeuge abends wieder aufladen.

O-Ton 2 (Hendrik Paul, 11 Sek.): "In der Berechnung haben wir deshalb ganz gezielt geschaut, wo wir in diesen Momenten unser Netz verstärken müssen, dadurch, dass wir größere und andere Transformatoren einsetzen oder auch gezielt einzelne Kabel verstärken."

Sprecherin: Dem sieht der Netzbetreiber aber durchaus gelassen entgegen.

O-Ton 3 (Hendrik Paul, 21 Sek.): "Das ist für uns technisch und auch finanziell machbar. Darüber hinaus kann dieser Netzausbau in Zukunft auch um rund die Hälfte reduziert werden, wenn wir die Möglichkeit bekommen, Ladevorgänge intelligent in unserem Netz zu steuern. Das heißt, ob wir nicht einzelne Ladevorgänge gezielt in die Phasen des Tages verschieben können, in denen das Netz heute noch gar nicht ausgelastet ist."

Sprecherin: Zum Beispiel könnten da Zeitschaltuhren oder auch vergüngstigte Nachtstromtarife eine wichtige Rolle spielen. Auf jeden Fall steht schon mal fest...

O-Ton 4 (Hendrik Paul, 07 Sek.): Dass unsere Netze bereits heute sehr gut vorbereitet sind und wir den nötigen Ladestrom eben aus unseren Netzen zur Verfügung stellen können.

Abmoderationsvorschlag: Sie möchten noch mehr zum Thema E-Mobilität wissen? Infos dazu finden Sie auch im Netz unter www.eon.de

Pressekontakt: Alexander Ihl Tel.: 0201-18442-24 Mail: alexander.ihl@eon.com

Original-Content von: E.ON Energie Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Accenture eröffnet Customer Experience Center rund um die Zukunft der Mobilität / Neues Center in Stuttgart zeigt neueste, digitale Innovationen der Automobilbranche und des Fahrzeughandels (FOTO) Weiter lesen...
Auto leihen oder verleihen: Zusatzfahrerschutz sichert das finanzielle Risiko ab (Infografik) (FOTO) Weiter lesen...
Limitierte Rennsportversion des Ford GT Mk II zeigt nächste Ausbaustufe des Ford GT-Supersportwagens (FOTO) Weiter lesen...
24 Jahre Ford im Kölner Christopher Street Day Weiter lesen...
Goodwood Festival of Speed 2019: Ford feiert den Motorsport mit zahlreichen Rennfahrzeugen und spannenden Debüts (FOTO) Weiter lesen...
SKODA SUPERB mit noch mehr Sicherheit und frischem Design - erstmals auch als SCOUT (FOTO) Weiter lesen...
TÜV Rheinland: Auf Reparaturmängel bei Windschutzscheiben achten / Reparaturen nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich / Trübe Flecken als Indiz für Reparaturmängel Weiter lesen...
Billig-Shops - wie gut sind Tedi und Co.? "Marktcheck", SWR Fernsehen (VIDEO) Weiter lesen...
Hertz bringt Perlen der deutschen Automobilkunst in die Autovermietung - Kollektion 7: Luxus made in Germany Weiter lesen...
Metallarbeitgeberverbände legen Grundsatzpapier zur Zukunft des Automobilstandorts Deutschland vor Weiter lesen...
Ford und Rewe setzen ehrenamtliche Zusammenarbeit fort Weiter lesen...
VW Skandal - VW gibt auf und nimmt kurz vor dem Termin die Berufung vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf zurück; Kläger erhält fast den gesamten Kaufpreis zurück Weiter lesen...
Spritpreise erreichen Jahreshöchststand / Seit elf Wochen steigt der Benzinpreis (FOTO) Weiter lesen...
Neue Ford Garantieverlängerung bietet langfristigen Schutz Weiter lesen...
TÜV Rheinland: Trotz Einparkhilfen - Autofahrer haften im vollen Umfang / Fahrzeugführer trägt im Verkehr alleinige Verantwortung / Rechtslage: Zusammenstöße beim Einparken sind kein Kavaliersdelikt (FOTO) Weiter lesen...
Kraftstoffpreise erreichen neues Jahreshoch / Anstieg bei Benzin deutlich stärker als bei Diesel (FOTO) Weiter lesen...
KÜS: Was suchen Autokäufer im Internet? Weiter lesen...
"Mehr Power für Ihr Business": Ford bietet ab dem 6. Mai 2019 bei den sportlichen ST- und ST-Line-Modellen besonders attraktive Finanzierungskonditionen für gewerbliche Nutzer (FOTO) Weiter lesen...
Grünes Licht für Pi / Die ehrliche Zukunft des elektrischen Autofahrens kann beginnen / Karbon in der Karosserie, Strahlungsenergie im Tank (FOTO) Weiter lesen...
Ford Escort-Modellauto aus Gold, Diamanten und Silber - voraussichtlich hoher Erlös bei Online-Auktion (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Überlastung, Blackout, Totalausfall - Wie steht es wirklich um Deutschlands E-Mobilität? (AUDIO)

Auto-Werkstätten

Hedrich

Werkstätten
Ludorfer Mühle 3
17207 Ludorf

Esslingen

TÜV
Fritz-Müller-Str. 103
73730 Esslingen

Station Dillingen

DEKRA
Zwergstr. 2
89407 Dillingen

van Huet

Werkstätten
Lange Strasse 74
47608 Geldern


-->