TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Starke Unternehmen gehen voran: BEM-Mitglieder schaffen Ressourcen schonende Lösungen für Elektromobilität / BEM-Präsident wirbt für gleichberechtigte Förderung von Neu- und Umbauten


Berlin (ots) - Während das Konzept zur Energie- und Verkehrswende durch die Bundesregierung weiter auf sich warten lässt, erzielen immer mehr Mitglieder des Bundesverbandes eMobilität e.V. alltagspraktische und Ressourcen schonende Erfolge bei der technischen Umsetzung für mehr Elektromobilität. Durch die Zusammenarbeit im Verband sind Kooperationen zwischen Unternehmen aus den Bereichen Energie, Mobilität und Digitalisierung entstanden, die in diesem Frühjahr neue Lösungen zum Umweltschutz schaffen.

So ist es dem bayerischen Sonderfahrzeugbauer Paul Nutzfahrzeuge in Kooperation mit dem Schwesterunternehmen E-VADE und der BPW Bergische Achsen gelungen, die ersten Fahrzeuge der Berliner Stadtreinigung BSR mit einem Retrofit-Kit umzurüsten und zu elektrifizieren. Die Nutzfahrzeuge vom Typ Vario wurden komplett aufgearbeitet und für ein zweites, umweltfreundliches Leben ausgerüstet. Der Erfolg wurde Anfang April der Öffentlichkeit vorgestellt und soll nun ausgeweitet werden auf bis zu 100 Fahrzeuge jährlich.

Ebenfalls im Bereich Umbau aktiv ist der Garchinger Digitalisierungs-Spezialist und Automobilzulieferer in-tech. Das Unternehmen rüstet in Kooperation mit ZF Friedrichshafen konventionell angetriebene EVO-Diesel-Busse des öffentlichen Personennahverkehrs auf umweltfreundliche Elektroantriebe um. Mit dem Schritt tragen die Unternehmen dafür Sorge, dass gebrauchte Busse nicht in andere Regionen exportiert werden, sondern neben Neu-Fahrzeugen aktiv zur Klimawende beitragen. In-tech verzeichnet bereits Anfragen von Kommunen, Flughäfen und Speditionen. Das notwendige Elektro-Kit ist im April in Serie gegangen, die Auslieferung erfolgt noch zum vierten Quartal in diesem Jahr.

Ein drittes Beispiel ist der frisch gegründete Fahrzeugbauer Tassima, der in Kooperation mit den Unternehmen ZIEHL-ABEGG und IAV 25 City-Sightseeing-Busse in Berlin auf Elektroantrieb umrüstet; im darauffolgenden Jahr sollen weitere 100 Diesel-Fahrzeuge umgerüstet und ertüchtigt werden. Der elektrische Antrieb wird als kompletter Teilesatz entwickelt und individuell als System integriert, um das reibungslose Zusammenspiel mit den anderen Fahrzeugkomponenten zu gewährleisten. Die für den Umbau notwendige Fertigungshalle mit einer Größe von circa 7.000 Quadratmetern wird aktuell vorangetrieben.

Gerade weil verschiedene Elektro-Fahrzeug-Modelle am Markt nicht (mehr) zu kaufen sind, aber konventionelle Dieselfahrzeuge auf den Straßen fahren, gehört das Retrofitting zu den besonders wertvollen Lösungen nachhaltiger Mobilität. Auftraggeber ersparen sich den Neueinkauf von Elektrobussen, können auf Jahre mit weniger Spritkosten rechnen und reduzieren nicht nur CO2-Emissionen, sondern auch Feinstaub-Emissionen und Stickoxide.

Einen Monat vor den Feierlichkeiten zum 10jährigen Bestehen des Verbandes beweist sich damit umfassender Gründer- und Innovationsgeist bei zahlreichen Unternehmen. "Wir sind sehr stolz auf unsere Mitglieder und sehen, dass Unternehmer ihrer Verantwortung für nachhaltiges Wirtschaften aktiv und praxisorientiert nachkommen", sagte BEM-Präsident Kurt Sigl in Berlin. "Wir erwarten, dass die Anstrengungen für das Retrofitting mindestens genauso gefördert werden, wie der Neubau von Elektrofahrzeugen; bislang sehen wir hier ein deutliches Ungleichgewicht", mahnte der Branchenexperte und kündigte ein Positionspapier der beiden BEM-Arbeitsgruppen Retrofitting und Sonderfahrzeuge an.

Der Bundesverband eMobilität (BEM), ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Institutionen, Wissenschaftlern und Anwendern aus dem Bereich der Elektromobilität, die sich dafür einsetzen, die Mobilität in Deutschland auf Basis Erneuerbarer Energien auf Elektromobilität umzustellen. Zu den Aufgaben des BEM gehört die aktive Vernetzung von Wirtschaftsakteuren für die Entwicklung nachhaltiger und intermodaler Mobilitätslösungen, die Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Ausbau der eMobilität und die Durchsetzung von mehr Chancengleichheit bei der Umstellung auf emissionsarme Antriebskonzepte. Der Verband wurde 2009 gegründet. Seine Mitgliedsunternehmen verzeichnen ein Umsatzvolumen von über 100 Milliarden Euro jährlich, sie beschäftigen über eine Million Mitarbeiter weltweit.

Pressekontakt: Bundesverband eMobilität e.V., Oranienplatz 5, 10999 Berlin Fon 030 8638 1874 / eMail presse@bem-ev.de / web www.bem-ev.de

Original-Content von: Bundesverband eMobilität e.V., übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
SUPERB iV: Erster SKODA Plug-in-Hybrid startet ab 41.590 Euro - Kombiversion ab 42.590 Euro (FOTO) Weiter lesen...
Elektromobilität: SPD-Verkehrsexpertin sieht noch viel Entwicklungsbedarf Weiter lesen...
Personelle Veränderungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Ford-Werke GmbH (FOTO) Weiter lesen...
Caravaning Trends 2020: Online-Leihe und Klimaschutz auf dem Vormarsch Weiter lesen...
SKODA SCALA und SKODA KAMIQ binden mit der neuen Wireless SmartLink-Technologie kabellos Smartphones ein (FOTO) Weiter lesen...
DEUTSCHLAND TEST: CHECK24 ist Deutschlands fairstes Mietwagenportal Weiter lesen...
Mehrheit für Beibehaltung der Schaltwagenprüfung Weiter lesen...
Autobauer sammeln über 700 Brillen Weiter lesen...
SKODA erneut Hauptsponsor und Fahrzeugpartner bei den EuroEyes Cyclassics Hamburg (FOTO) Weiter lesen...
SKODA zeigt beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix Meilensteine seiner Motorsporthistorie (FOTO) Weiter lesen...
Benzin billiger, Diesel teurer / Schwankungen trotz Spannungen am Persischen Golf gering (FOTO) Weiter lesen...
Urlauberlawine kriecht im Schneckentempo / Sommerreisewelle auf dem Höhepunkt: Alle sind in Ferien / ADAC Stauprognose für 26. bis 28. Juli (FOTO) Weiter lesen...
Radsport-Fan startet mit Nachbau eines über 120 Jahre alten SLAVIA-Fahrrads bei der L'Étape du Tour Weiter lesen...
SKODA erweitert Serienausstattung seines Bestsellers OCTAVIA (FOTO) Weiter lesen...
Schreckmoment oder schwerer Unfall? Die Geschwindigkeit macht den Unterschied / DEKRA Crashversuch zeigt Bedeutung von angepasster Geschwindigkeit (FOTO) Weiter lesen...
Ludwig: Opposition betreibt Sommertheater Weiter lesen...
Extreme Bedingungen für Autourlauber / Jetzt startet Nordrhein-Westfalen in die Ferien / ADAC Stauprognose für 12. bis 14. Juli (FOTO) Weiter lesen...
Audi Abgasskandal - 3 Liter Manipulation, 8 Urteile gegen Händler und Audi ergangen: Audi A6 Avant, SQ5 (Plus), A4 Avant, VW Touareg; Chancen für Geschädigte sind sehr gut Weiter lesen...
Goodwood Festival of Speed 2019: Ford feiert den Motorsport mit zahlreichen Rennfahrzeugen und spannenden Debüts (FOTO) Weiter lesen...
Geblitzt.de warnt: Online verschickte Bußgeldbescheide sind ein gefährlicher Fake (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Starke Unternehmen gehen voran: BEM-Mitglieder schaffen Ressourcen schonende Lösungen für Elektromobilität / BEM-Präsident wirbt für gleichberechtigte Förderung von Neu- und Umbauten

Auto-Werkstätten

Rheinisch-Berg.-Kreis

Zulassungsstellen
Postfach 20 04 50
51462 Bergisch-Gladbach

Plattling

TÜV
Gottlieb-Daimler-Str. 16
94447 Plattling

Wendt

Werkstätten
Kronacker Strasse 3
85659 Forstern

IMO Autopflege

Waschstrassen
Eckenheimer Landstr. 179/Adickesallee
60320 Frankfurt/Main


-->