TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

SKODA auf der Tuning World Bodensee: SCALA und KAMIQ feiern Deutschlandpremiere (FOTO)


Weiterstadt (ots) -

- Kompaktmodell SCALA und City-SUV KAMIQ zählen als Neuheiten zu den Stars auf dem 400 Quadratmeter großen SKODA Messestand in Halle B1-503 - Sportliches Highlight: Konzeptstudie SKODA VISION RS mit Plug-in-Hybrid, 180 kW (245 PS) Systemleistung und 70 Kilometer elektrischer Reichweite - SKODA bietet rasantes Rahmenprogramm für Messebesucher: virtueller Rennsimulator und SKODA Fun Area mit Race-Parcours im Freigelände

SKODA fährt auf der Tuning World Bodensee mit zwei Modellneuheiten und zahlreichen weiteren Attraktionen ins Rampenlicht. Der Messeauftritt der Marke steht vom 3. bis zum 5. Mai ganz im Zeichen einer doppelten Deutschlandpremiere: Erstmals können die Besucher das neue Kompaktmodell SCALA sowie das neue City-SUV KAMIQ live erleben. Betont sportliche Akzente setzt zudem die Konzeptstudie SKODA VISION RS. Sie begeistert mit ihrem dynamischen Design und dem effizienten Plug-in-Hybrid-Antrieb. Zusätzlich zum 400 Quadratmeter großen Stand in Halle B1-503 bietet der Hersteller im Freigelände die SKODA Fun Area inklusive Race-Parcours und SKODA Lounge an.

SKODA beschert dem Publikum auf Europas größter reiner Tuningmesse ein abwechslungsreiches Programm. Im Fokus stehen insbesondere die neuen Modelle SCALA und KAMIQ, die die Marke erstmals in Deutschland der Öffentlichkeit vorstellt. Darüber hinaus unterhält SKODA die Tuningfans mit einer Vielzahl spannender Aktivitäten. So können Besucher am Messestand im virtuellen Rennsimulator auf Bestzeitjagd gehen. Wer sein Fahrkönnen in der Realität unter Beweis stellen möchte, tritt in der SKODA Fun Area auf dem Freigelände Ost beim SKODA Fun Race im direkten Duell gegen andere Messebesucher an: Am Steuer eines SKODA KODIAQ RS* werden täglich die besten Fahrer gekürt. Darüber hinaus lädt die SKODA Lounge mit Hängematten, Slush-Eis und Musik zum entspannten Relaxen ein.

Premierenfieber: Deutschlanddebüt für SKODA SCALA und KAMIQ

Zu den Höhepunkten des Auftritts von SKODA auf der Tuning World Bodensee zählen natürlich spannende Modellneuheiten. Mittendrin: der komplett neu entwickelte SCALA. Er definiert die Kompaktklasse für die Marke neu - mit neuer Technik, emotionalem Design, hoher Funktionalität und State-of-the Art-Connectivity. Maßstäbe in seinem Segment setzt das Kompaktmodell beispielsweise mit modernen Assistenzsystemen und starken Infotainmentfeatures, die sonst nur aus höheren Fahrzeugklassen bekannt sind. Der SKODA SCALA ist aktuell mit drei Motorisierungen erhältlich, die ein Leistungsspektrum von 85 kW (115 PS)* bis 110 kW (150 PS)* abdecken. Im Laufe des Jahres 2019 folgt die Basismotorisierung 1,0 TSI 70 kW (95 PS)*.

Mit dem neuen KAMIQ erweitert der tschechische Automobilhersteller seine erfolgreiche SUV-Familie in das wachsende Segment der City-SUV. Der KAMIQ vereint die Vorzüge eines SUV wie größere Bodenfreiheit oder eine erhöhte Sitzposition mit einem attraktiven Offroad-Auftritt und der Agilität eines Kompaktfahrzeugs. Mit emotionalem Design, modernsten Assistenz- und Infotainmentsystemen, einem großzügigen Raumangebot und zahlreichen Simply Clever-Ideen erfüllt der KAMIQ die Ansprüche von familien- und Lifestyle-orientierten Kunden gleichermaßen. Das Interieur des KAMIQ nimmt das erstmals in der Konzeptstudie VISION RS präsentierte neue Innenraumkonzept auf. Mit dem optionalen Virtual Cockpit - das Display ist mit 10,25 Zoll eines der größten im Fahrzeugsegment - bietet SKODA im neuen KAMIQ ein digitales Highlight.

Die SKODA VISION RS, die ebenfalls auf der Tuning World Bodensee zu sehen ist, gibt einen Ausblick auf die nächste Entwicklungsstufe der sportlichen SKODA RS-Modelle. Mit der Konzeptstudie demonstriert die tschechische Marke zudem ein hohes Maß an Umweltbewusstsein. Davon zeugen sowohl die Verwendung nachhaltig produzierter und veganer Materialien als auch der effiziente Plug-in-Hybrid-Antrieb. Er kombiniert den 1,5-Liter-TSI mit 110 kW (150 PS) und einen Elektromotor mit 75 kW (102 PS). Gemeinsam entwickeln sie eine Systemleistung von 180 kW (245 PS). Damit beschleunigt die Konzeptstudie aus dem Stand in 7,1 Sekunden auf 100 km/h. Den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h absolviert die SKODA VISION RS in 8,9 Sekunden. Insgesamt stößt der Kompaktsportler lediglich 33 g/km CO2 aus. Rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei ist eine Reichweite von bis zu 70 Kilometern möglich. Die Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 13 kWh kann per Kabel in 2,5 Stunden an einer Ladestation geladen werden. Alternativ ist auch das Aufladen an einer Haushaltssteckdose oder während der Fahrt durch Energierückgewinnung möglich.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

KODIAQ RS 2,0 BiTDI SCR DSG 4x4 176 kW (240 PS): innerorts 7,4 - 7,2 l/100km, außerorts 5,8 - 5,6 l/100km, kombiniert 6,4 - 6,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 167 - 163 g/km, CO2-Effizienzklasse C - B

SCALA 1,6 TDI 85 kW (115 PS): innerorts 5,1 - 5,0 l/100km, außerorts 3,6 - 3,5 l/100km, kombiniert 4,2 - 4,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 108 - 106 g/km, CO2-Effizienzklasse A

SCALA 1,5 TSI 110 kW (150 PS): Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

SCALA 1,0 TSI 70 kW (95 PS): Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

Pressekontakt: Ulrich Bethscheider-Kieser Leiter Produkt- und Markenkommunikation Tel. +49 6150 133 121 E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller Media Relations Tel. +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Abgasskandal - Schadensersatz beim Mercedes ML 350 Weiter lesen...
Benzin und Diesel deutlich günstiger / Preisrückgang beim Rohöl endlich auch an der Tankstelle ablesbar (FOTO) Weiter lesen...
Bundesweit erstes Urteil gegen die Hyundai Bank / Autokreditverträge der Hyundai Capital Bank Europe widerrufbar (FOTO) Weiter lesen...
ADAC Mitgliederzahl: 21-Millionen-Marke geknackt / Mobilitätsdienstleister punktet mit neuen Apps und Online-Angeboten Weiter lesen...
Volker Wissing (FDP): Kostenfreier ÖPNV in Deutschland nicht darstellbar (FOTO) Weiter lesen...
Folge des Blitzer-Urteils: Fast alle stationären Messanlagen im Saarland haben ausgeblitzt (FOTO) Weiter lesen...
Nepper, Schlepper, Pannenfänger / Betrüger als Gelbe Engel in Ost- und Südosteuropa unterwegs / Störsender verhindern Anruf bei ADAC Auslandsnotrufstation Weiter lesen...
KÜS: Jan Unger kommissarisches Vorstandsmitglied (FOTO) Weiter lesen...
Rogert & Ulbrich wieder mit spektakulärem Urteil - diesmal aus Erfurt / VW zur Rücknahme eines Audi A8 3.0 TDI Euro 5 (EA 897) verurteilt Weiter lesen...
VW-Abgasskandal: Äußerung von VW-Chef bei "Markus Lanz" / LG Oldenburg findet sehr deutliche Worte Weiter lesen...
Limitierte Rennsportversion des Ford GT Mk II zeigt nächste Ausbaustufe des Ford GT-Supersportwagens (FOTO) Weiter lesen...
Studie: Lieferketten in der Autoindustrie am stärksten digitalisiert - Kosten aber wenig transparent Weiter lesen...
Immer mehr Auf und Ab bei den Spritpreisen / Aktuelle ADAC Auswertung / Günstigste Phase zum Tanken zwischen 18 und 22 Uhr / Mehr Preissprünge als bisher (FOTO) Weiter lesen...
voestalpine FORMEL E RACE ALERT: Vergne gewinnt den Swiss E-Prix und die "voestalpine European Races" Trophäe Weiter lesen...
Tanken erneut billiger / Spannungen im Persischen Golf zeigen noch keine Auswirkungen (FOTO) Weiter lesen...
Gemeinsam urbane Mobilität gestalten: Lidl und Kaufland starten strategische Partnerschaft mit Volkswagen / Ausbau der E-Ladeinfrastruktur in Berlin als Win-Win-Situation für Kunden und Partner (FOTO) Weiter lesen...
10 Tipps zum Mietwagen im Urlaub / Häufigste Schäden bei Glas, Felgen und Reifen - daher mitversichern Weiter lesen...
Über 10.000 Besucher: Perfekter Tour-Start für "GRIP - Das Motorevent" am Sachsenring (FOTO) Weiter lesen...
SKODA AUTO DigiLab bringt ,CareDriver' nach Prag (FOTO) Weiter lesen...
Cirque du Soleil® gastiert im Rahmen seiner Europa-Tournee in Prag (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - SKODA auf der Tuning World Bodensee: SCALA und KAMIQ feiern Deutschlandpremiere (FOTO)

Auto-Werkstätten

Schütte

Werkstätten
Daimlerstrasse 2
26607 Aurich

IMO Autopflege

Waschstrassen
Weilimdorfer Str. 91 - 99
70839 Gerlingen

W.Rottländer

DAT
Homburger Landstr. 65
61440 Oberursel

Colorworks Autoservice Andreas Neudecker

Werkstätten
Justus-Liebig-Strasse 21
64653 Lorsch


-->