TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

"Hier ist es zu laut!": Zahlen zum Verkehrslärm im Südwesten (FOTO)


Baden-Baden (ots) -

Multimediales SWR Projekt / 310.200 Menschen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz leiden unter Straßenverkehrslärm / Mitmach-Aktion ab 24. April

Lärm kann nicht nur Stress, sondern auch Schlafstörungen und Herzkreislaufkrankheiten auslösen. Am internationalen Tag gegen den Lärm am 24. April startet der SWR daher auf swr.de/zulaut eine interaktive Mitmach-Aktion für Bewohner lauter Straßen. Der Ausgangspunkt: Insgesamt 310.200 Menschen leiden in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz laut Umweltbundesamt unter nächtlichem Straßenverkehrslärm von mehr als 55 Dezibel. Die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft nächtlichen Straßenlärm von mehr als 45 Dezibel als gesundheitsgefährdend ein und empfiehlt einen entsprechenden Grenzwert.

Erhebungen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz In Baden-Württemberg wohnen 76.300, in Rheinland-Pfalz 18.300 Menschen in Lagen mit einem nächtlichen Straßenverkehrslärm von über 60 Dezibel. Tagsüber ist der Verkehrslärm noch lauter: In Baden-Württemberg halten sich 63.000 Personen an Orten mit einem Straßenverkehrslärm von mehr als 70 Dezibel auf, in Rheinland-Pfalz sind es 15.900.

Lärmsanierung als freiwillige Leistung

Nächtlicher Lärm von mehr als 55 Dezibel gilt als gesundheitsgefährdend, doch es gibt keinen gesetzlichen Anspruch auf Schutz vor Straßenlärm. Für bestehende Straßen gibt es keinen Grenzwert. Wenn ein sogenannter Auslösewert überschritten wird, kann eine Lärmsanierung durchgeführt werden. Der Bund stellt für die Lärmsanierung an Bundesautobahnen und Bundesstraßen jährlich ca. 65 Millionen Euro zur Verfügung. Zwischen 1978 und 2015 waren das insgesamt 1,1 Milliarden Euro. Diese Leistung ist jedoch freiwillig und damit abhängig von der Haushaltslage. Das Umweltbundesamt fordert einen gesetzlichen Anspruch auf Lärmsanierung.

Mitmach-Aktion

Zuschauer, Hörer und User können ab 24. April unter swr.de/zulaut die Ergebnisse eigener Messungen, z. B. mit dafür geeigneten Apps angeben und Videos von der Verkehrssituation hochladen. Die Messwerte, Kommentare und Videoclips wird SWR Online dann auf einer interaktiven Karte vom Südwesten ebenfalls auf swr.de/zulaut veröffentlichen. Über ein Online-Formular auf www.swr.de/zulaut können alle den Hilferuf "Hier ist es zu laut!" an das Redaktionsteam schicken. Auch das Hochladen eines Videos über den vor dem Fenster vorbeirauschenden Verkehr ist möglich. Den Krach kann jeder mit Handy-Apps messen, die ebenfalls auf www.swr.de/zulaut vorgestellt werden. Außerdem gibt es auf der Webseite eine Anleitung, wie man am besten kalibriert und misst. Der Dezibel-Wert, ein Kommentar dazu, der genaue Messort, das Datum und die Uhrzeit können in das Online-Formular eingetragen werden. Alle Hilferufe werden in den nächsten Wochen auf einer interaktiven Karte vermerkt und online abrufbar sein.

Der Auftakt zum Themenschwerpunkt im Fernsehen und Radio Die SWR Fachredaktionen Wissen, Umwelt & Ernährung und Auto berichten vom 24. April bis 30. Oktober 2019 über das Thema. Am internationalen Tag gegen Lärm beschäftigen sich im SWR Fernsehen die Nachrichten "SWR Aktuell", "Kaffee oder Tee" und "Landesschau Baden-Württemberg" mit dem Thema Straßenlärm, ebenso wie die Hörfunkprogramme SWR4 in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sowie SWR1.

Weitere Infos unter:

www.swr.de/zulaut http://x.swr.de/s/hieristzulaut

und unter:

https://www.facebook.com/SWRFernsehen/

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel. 07221 929 22285, grit.krüger@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Rückruf droht - auch Mercedes C-Klasse soll über illegale Abschalteinrichtung verfügen Weiter lesen...
Knolle statt Knöllchen! Breites Verbändebündnis fordert drastische Anhebung der Bußgelder für Falschparker Weiter lesen...
Kfz-Gewerbe begrüßt Eindämmung des Missbrauchs von Abmahnungen Weiter lesen...
SKODA SCALA feiert am 18. Mai seinen Marktstart bei deutschen Händlern (FOTO) Weiter lesen...
Landgericht Hamburg verurteilt Volkswagen zur Rücknahme eines Audi A6 ohne dass die Klägerin eine Nutzungsentschädigung zu zahlen hat Weiter lesen...
Schwergewicht: Kleinwagen im Nachteil bei Unfall mit SUV / "Zur Sache Baden-Württemberg", SWR Fernsehen (VIDEO) Weiter lesen...
Dritte "Elektro-Runde" eingeläutet: ADAC SE und Renault verlängern ihre Leasingkooperation / ADAC Mitglieder erhalten weiterhin Sonderkonditionen beim Leasing des Elektroautos Renault ZOE (FOTO) Weiter lesen...
Fahrscheinfrei statt Fahrverbot - Umdenken in der Verkehrspolitik mit Ingo Mörl und Camille Liesch Weiter lesen...
Staualarm am Osterwochenende / ADAC Stauprognose für 18. bis 22. April (FOTO) Weiter lesen...
BearingPoint-Umfrage: Neuwagen auf 180 km/h drosseln - Mehr als die Hälfte der Deutschen ist dafür (FOTO) Weiter lesen...
Audi Dieselskandal - Urteilshammer Audi A5 3 Liter: Audi und VW werden in einem Urteil gleichzeitig verurteilt; Gericht nimmt Vorsatz von beiden Vorständen an Weiter lesen...
Start-up Vialytics wird mit dem AUTO MOTOR UND SPORT mobility&safety Award 2019 ausgezeichnet (FOTO) Weiter lesen...
SKODA SCALA gewinnt ,Red Dot Award' für hervorragendes Produktdesign (FOTO) Weiter lesen...
Tag des Schlafes - Ford warnt mit "Sleep Suit" vor den Gefahren von Übermüdung beim Autofahren (FOTO) Weiter lesen...
Ford-Nutzfahrzeuge: Die drei Baureihen Courier, Connect und Custom auch als "Sport"-Varianten lieferbar (FOTO) Weiter lesen...
Kaum Bewegung bei den Spritpreisen / Hauptgrund ist Stabilität am Rohöl- und Devisenmarkt (FOTO) Weiter lesen...
Kur & Wellness: 10 Camping-Ziele zum Entspannen Weiter lesen...
Der neue PEUGEOT 208: elektrisch, markant und komfortabel (FOTO) Weiter lesen...
Yanfeng Automotive Interiors schließt sich der Innovationsplattform STARTUP AUTOBAHN an / Zwei starke visionäre Partner kooperieren Weiter lesen...
PEUGEOT präsentiert neue Studie: Das Concept 508 PEUGEOT Sport Engineered Neo-Performance (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - "Hier ist es zu laut!": Zahlen zum Verkehrslärm im Südwesten (FOTO)

Auto-Werkstätten

Dipl.-Ing H.-E.Krug

DAT
Bachtalstr. 387
66773 Schwalbach

Barke

Werkstätten
Gewerbepark 5
49838 Langen, Emsl

Zimpel

Werkstätten
Höherweg 333
40231 Düsseldorf

Viebranz

Werkstätten
Oranienburger Chaussee 64A
13465 Berlin


Werbung schließen X