TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

30 Jahre Partnerschaft zwischen der DTM und DEKRA / Entscheidender Beitrag zu Sicherheit und Chancengleichheit auf der Rennstrecke (FOTO)


Stuttgart / Klettwitz (ots) -

Saison beginnt in dieser Woche mit dem ITR-Test am DEKRA Lausitzring

- Experten verantwortlich für Technische Abnahme in Partnerschaft mit DMSB - Gerhard Berger: "Außerordentlich wertvoller Partner für die DTM"

Mit dem ITR-Test startet die DTM in dieser Woche in ihre neue Saison. Knapp drei Wochen vor dem ersten Rennwochenende in Hockenheim haben sich die Teams am DEKRA Lausitzring im Süden Brandenburgs versammelt. Das ist für den Saisonauftakt 2019 besonders passend: Die DTM und DEKRA verbindet eine Partnerschaft, die nun schon seit 30 Jahren Bestand hat. Mit anderen Worten: Als DEKRA in die DTM kam, war der aktuelle Champion Gary Paffett gerade sieben Jahre alt.

"Die DEKRA Experten spielen für die Sicherheit und die Chancengleichheit in der DTM seit Jahrzehnten eine ganz entscheidende Rolle", so Gerhard Berger, Vorstandsvorsitzender der DTM-Dachorganisation ITR. "Sie wachen als technische Sachverständige in Partnerschaft mit dem DMSB über die Einhaltung des Reglements und waren mit ihrem Knowhow auch an der Weiterentwickelung des Technischen Reglements beteiligt. Kurz gesagt: Sie machen einen sehr professionellen Job. Deshalb ist DEKRA - neben der langjährigen Rolle als Seriensponsor - für die DTM ein außerordentlich wertvoller Partner."

Die Anfänge der Technischen Abnahme durch DEKRA bei der DTM im Jahr 1989 sind mit dem, was die Experten heute an den Rennwochenenden tun, kaum zu vergleichen. Die stetige Professionalisierung ist im direkten Vergleich mehr als deutlich zu erkennen.

"Während anfangs ein einzelner Kollege mit überschaubarer Ausrüstung in einem kleinen Zelt hinter der Messplatte gearbeitet hat, sind wir heute mit einem 9-köpfigen Team von Spezialisten vor Ort", erklärt DEKRA Motorsport-Koordinator Wolfgang Dammert. "Die meisten der Kollegen kommen aus dem DEKRA Technology Center hier am Lausitzring und stehen auch jenseits des Motorsports mitten im Leben, beispielsweise bei der Prüfung von Fahrdynamik, Abgas und anderem."

Auch was die Ausrüstung betrifft, hat sich viel verändert in den vergangenen drei Jahrzehnten. Die DEKRA Experten kommen heute mit einem Sattelauflieger zu den Rennen, der voller High-Tech steckt und gleichzeitig Büro und Leitstand für die Arbeit der Technischen Kommissare ist. Der hochsensible 3D-Messarm, mit dem insbesondere die Toleranzen im Reglement für die Karosserien der Rennfahrzeuge sowie die Positionen von Einheitsbauteilen überwacht werden, ist seit einigen Jahren unverzichtbar.

Stillstand gab es in den vergangenen 30 Jahren nie. "Jede neue Rennsaison, jede Veränderung im Reglement hat immer wieder neue Herausforderungen auch in der Technischen Abnahme mit sich gebracht", erinnert sich Dammert. "Dem stellen wir uns mit vollem Einsatz - natürlich auch in dieser Saison wieder." So stehen 2019 - mit Blick auf das neue Technische Reglement und die damit verbundene angestrebte Internationalisierung der DTM - vor allem die neuen Vierzylinder-Turbomotoren und deren Leistungsüberwachung im Fokus. "Das bedeutet für uns, dass mehr Motordaten ausgelesen und überwacht werden müssen", so der DEKRA Motorsport-Koordinator. "Aber wir sind gut vorbereitet und freuen uns, dass es wieder losgeht."

Insgesamt hat die Partnerschaft zwischen der DTM und DEKRA zwei zentrale Ziele: in erster Linie die Sicherheit aller Beteiligten und die Chancengleichheit für alle Teilnehmer. Das aktuelle Sicherheitskonzept der Rennserie mit dem Monocoque als zentralem Sicherheitselement sowie Front-, Heck- und Seitencrashelementen wurde mit Unterstützung von DEKRA erarbeitet und umgesetzt. Alle statischen und dynamischen Tests für Entwicklung und Homologation wurden bei DEKRA in den FIA- und DMSB-akkreditierten Prüf- und Testzentren durchgeführt. Dank der gemeinsamen Anstrengungen konnten in den vergangenen Jahren schwere Unfallfolgen vermieden werden.

"Die DTM ist die Premium-Tourenwagenrennserie in Europa und deshalb für uns eine optimale Plattform. Hier können wir unser Knowhow und unsere Kernkompetenz als eine der weltweit führenden Sachverständigenorganisation einbringen und präsentieren", so DEKRA Vorstandsmitglied Clemens Klinke. "Darauf, dass wir seit 30 Jahren in der DTM einen maßgeblichen Beitrag zur Sicherheit und zum fairen Wettbewerb leisten, können wir sehr stolz sein. Zumal Lösungen aus dem Motorsport sich immer wieder auch auf die Weiterentwicklung von Serienautos und so auf die Verkehrssicherheit in unserem Alltag auswirken."

Hinweis für die Redaktionen: Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.dekra.de/presse

Pressekontakt: Wolfgang Sigloch DEKRA e.V. Konzernkommunikation Tel. 0711.7861-2386 wolfgang.sigloch@dekra.com

Original-Content von: DEKRA SE, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Platz zwei: SKODA AUTO Deutschland Pilot Kreim baut Meisterschaftsführung aus (FOTO) Weiter lesen...
Härtetest für Meisterschafts-Spitzenreiter Fabian Kreim bei der Rallye 'Rund um die Sulinger Bärenklaue' (FOTO) Weiter lesen...
In guten wie in schlechten Zeiten: Ford und der 1. FC Köln feiern 25 Jahre treue Partnerschaft (FOTO) Weiter lesen...
Ford Capri: 50. Geburtstag eines echten Ford-Klassikers (FOTO) Weiter lesen...
Ford Mustang55: Neues Jubiläumsmodell basiert auf dem Mustang GT (FOTO) Weiter lesen...
LNG mit großen Chancen - Wasserstoff ist vorerst ausgebremst Weiter lesen...
ZDF-"Länderspiegel" und "heute - in Deutschland" live aus Zwickau (FOTO) Weiter lesen...
Erste Jahresvignetten lohnen sich nicht mehr (FOTO) Weiter lesen...
Eishockey: SKODA tritt als Sponsor-Marke der Kassel Huskies ins Rampenlicht (FOTO) Weiter lesen...
Accenture eröffnet Customer Experience Center rund um die Zukunft der Mobilität / Neues Center in Stuttgart zeigt neueste, digitale Innovationen der Automobilbranche und des Fahrzeughandels (FOTO) Weiter lesen...
Panne im Ausland: Die 4 wichtigsten Infos für ADAC Plus-Mitglieder / Tipps für die nächste Autoreise (VIDEO) Weiter lesen...
Tanken im Juni wieder etwas billiger / Benzin drei Cent unter dem Jahreshöchststand im Mai (FOTO) Weiter lesen...
Nachhaltige Mobilität: Das CNG-Netzwerk wächst / Tankstellen-Spezialist Moviatec wird Mitglied im CNG-Club Weiter lesen...
Runter vom Sofa! - Der Sommer lockt einfach ALLE nach draußen (AUDIO) Weiter lesen...
Mehr als nur Pannenhilfe: Der ACE Auto Club Europa präsentiert geschärftes Profil Weiter lesen...
Der Mann hinter Porsche - Adolf Rosenberger Geschichte im Ersten am Montag, 24. Juni 2019, 23.30 Uhr (FOTO) Weiter lesen...
SKODA AUTO DigiLab bringt ,CareDriver' nach Prag (FOTO) Weiter lesen...
Studie Automobilbranche: Neue CO2-Richtlinie gefährdet Wirtschaft und Arbeitsplätze Weiter lesen...
M-Sport Ford schickt drei Fiesta WRC an den Start der WM-Rallye Portugal (FOTO) Weiter lesen...
Produktionsjubiläum in Mlada Boleslav: SKODA AUTO produziert 2.500.000sten EA211-Motor (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - 30 Jahre Partnerschaft zwischen der DTM und DEKRA / Entscheidender Beitrag zu Sicherheit und Chancengleichheit auf der Rennstrecke (FOTO)

Auto-Werkstätten

Lennhoff

Werkstätten
Hochstrasse 130
58095 Hagen

Dipl.-Ing. H. Ulbrich<br>K. Schröder

DAT
Vosskuhle 39
44141 Dortmund

Kosian & Pesch GmbH

Werkstätten
Ottweilerstrasse 29
40476 Düsseldorf

Lohr a. Main

TÜV
Am Landgraben 6
97816 Lohr a. Main


-->