TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Automobilbranche für digitale Transformation noch zu stark in alten Denkmustern verhaftet / Globale Umfrage von KPMG und Egon Zehnder


BERLIN & SHANGHAI (ots) - Auf strategischer Ebene und in der Unternehmenskultur ist die Automobilindustrie noch sehr stark in alten Denkmustern verhaftet und nicht wirklich für eine tiefgreifende Transformation der Branche gerüstet. Das legen die Ergebnisse einer weltweiten Studie von KPMG und Egon Zehnder unter Beteiligung von mehr als 500 hochrangigen Entscheidern der Automobilindustrie nahe, die heute auf der Shanghai Auto Show vorgestellt wird.

Über die Hälfte der Befragten ist der Meinung, dass Digitalisierung in erster Linie Prozessänderungen in der Fertigung meint (57 Prozent). Ein Wandel der Unternehmenskultur und ein entsprechendes Bewusstsein auf Führungsebene dagegen werden in diesem Zusammenhang als weniger wichtig erachtet. In der Anwendung digitaler Technologien sind die Manager eher zurückhaltend: Nur 40 Prozent sehen sich hier als Vorreiter; die Mehrheit (fast 50 Prozent) dagegen sieht ihre Rolle in der des "frühen Nachahmers".

Dieter Becker, Global Head of Automotive bei KPMG:

"Die Studie zeigt, dass die Branche immer noch sehr stark in alten Denkmustern verhaftet ist. Die Manager der Automobilbranche sind sich zwar der Bedeutung der Digitalisierung bewusst und haben auch zahlreiche Initiativen in diesem Bereich gestartet. Die meisten glauben aber, es sei mit Produktverbesserungen getan und verfahren nach dem Motto: 'das schaffen wir schon alleine'. Was vielerorts fehlt, sind eine klare Vision für die eigene Rolle im digitalen Ökosystem und mutige Schritte in Form von Partnerschaften mit Technologieunternehmen."

Der bevorzugte Ansatz zur Umsetzung der Digitalisierung ist eine Kooperation innerhalb der Branche. Zwei von drei Befragten (66 Prozent) sind der Ansicht, traditionelle und neue Geschäftsmodelle müssten parallel betrieben werden. Nur jeder Dritte (34 Prozent) ist von der Notwendigkeit eines kompletten Wandels von Geschäftsmodell und Produkten überzeugt - und sich durchaus bewusst, dass sich damit heute noch keine Gewinne einfahren lassen.

Dr. Christian Rosen, Egon Zehnders Global Head of Automotive Practice:

"Die Automobilindustrie steht vor der Herausforderung, eine Kultur zu schaffen, die die Lücke zwischen traditionellen und digitalen Fähigkeiten schließt. Dazu gehört, die besten kreativen Kräfte im Unternehmen freizusetzen - durch neue Führungspersönlichkeiten und die Förderung einer Kultur des sich ständig Neuerfindens." Die Unternehmen, die die Digitalisierung meistern und gleichzeitig erstklassige Ingenieurskunst weiterentwickeln, werden, so Rosen, "im Mobilitätsrennen die Nase vorn haben."

Hinweis: Ein englischsprachiges Executive Summary finden Sie im Anhang. Zudem können Sie über diesen Link ein Online-Dashboard mit den detaillierten Umfrageergebnissen aufrufen

[1] Befragt wurden weltweit 527 CEOs, Vorstandsmitglieder, Bereichs- und Abteilungsleiter, rund die Hälfte davon aus Unternehmen mit einem Umsatz von mindestens 1 Mrd. US-Dollar (21 % mit mehr als 10 Mrd.).

Pressekontakt:

KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Marita Reuter/Thomas Blees Tel.: (0 30) 20 68-11 18 /-14 08 E-Mail: mreuter@kpmg.com / tblees@kpmg.com KPMG im Internet: www.kpmg.com/de

Egon Zehnder Martin Klusmann Tel.: +491702360101 E-Mail: martin.klusmann@egonzehnder.com Egon Zehnder im Internet: www.egonzehnder.com

Original-Content von: Egon Zehnder, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Wie der aktuelle Niedergang der Automobilindustrie gestoppt werden kann: Deutsche Umwelthilfe legt 12-Punkte-Plan für Klimaschutz und Arbeitsplätze vor Weiter lesen...
Kfz-Gewerbe: Hersteller sollen Diesel-Nachrüstung flächendeckend fördern Weiter lesen...
Smartphone-Integration bleibt Herausforderung für Autobauer Weiter lesen...
SKODA AUTO steigert im ersten Halbjahr 2019 operatives Ergebnis und Umsatz (FOTO) Weiter lesen...
Studie "Entspannt durch die Nacht": Menschen fühlen sich in Fahrdiensten wie Uber oder Taxis am sichersten (FOTO) Weiter lesen...
Vollgas mit der Kraft der Sonne (FOTO) Weiter lesen...
Der Fiat 500 im Modelljahr 2020 - noch mehr innovative Technologie und zwei neue Varianten (FOTO) Weiter lesen...
Deutsche Umwelthilfe fordert 365-Euro-Jahrestickets für den öffentlichen Nahverkehr in allen Städten und Verkehrsverbünden Weiter lesen...
Autogas: Positive Halbjahresbilanz bei den Neuzulassungen / Deutscher Verband Flüssiggas sieht KBA-Daten auch als Signal an Automobilhersteller Weiter lesen...
Nicht nur auf der Fahrt in den Urlaub: Ablenkung ist Ursache für jeden dritten tödlichen Verkehrsunfall (FOTO) Weiter lesen...
"AlixPartners Global Automotive Outlook 2019" / Automobilindustrie auf dem Weg durch die "Margenwüste" Weiter lesen...
Ab 85 Euro im Monat: Neuer Fiat 500 bei Tchibo - Exklusive Kooperation mit Sixt Neuwagen (FOTO) Weiter lesen...
CNG Mobility Days 2019 in Berlin: SKODA präsentiert SCALA G-TEC mit Erdgasantrieb (FOTO) Weiter lesen...
Deutsche Autofahrer reisen im Sommer am liebsten durch Skandinavien / Daten der EasyPark Group zeigen, wo Autofahrer während der großen Ferien unterwegs sind und parken Weiter lesen...
10 Tipps zum Mietwagen im Urlaub / Häufigste Schäden bei Glas, Felgen und Reifen - daher mitversichern Weiter lesen...
Neueste Technologien erhöhen Schutz von Busreisenden Weiter lesen...
Rallye Portugal: WM-Debüt für SKODA FABIA R5 evo mit Jan Kopecký und Kalle Rovanperä (FOTO) Weiter lesen...
Studie Automobilbranche: Neue CO2-Richtlinie gefährdet Wirtschaft und Arbeitsplätze Weiter lesen...
Bain-Studie zur Zukunft des Automobilhandels / Neue Mobilität verändert den Autohandel fundamental Weiter lesen...
Rückruf droht - auch Mercedes C-Klasse soll über illegale Abschalteinrichtung verfügen Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Automobilbranche für digitale Transformation noch zu stark in alten Denkmustern verhaftet / Globale Umfrage von KPMG und Egon Zehnder

Auto-Werkstätten

Ingenieurbüro Schroeder & Co.

Gutachter
Werkeler Str. 6a
34560 Fritzlar

Autoservice Rehbein

Werkstätten
Gayerstrasse 45
99867 Gotha

Hesshaus

Werkstätten
Golterner Strasse 25
30890 Barsinghausen

Autoteile Liebsch & Co. OHG

Werkstätten
Gehestrasse 38
01127 Dresden


-->