TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

SHARE NOW startet free-floating Carsharing in Budapest (FOTO)


Stuttgart / München / Budapest (ots) -

Ab 29. April stehen 240 BMW und MINI Modelle zur spontanen und flexiblen Anmietung bereit / Ungarische Hauptstadt wird weltweit 31. Standort von SHARE NOW / SHARE NOW CEO Reppert: "Wichtiger erster Schritt auf den sehr spannenden osteuropäischen Markt" / Franchise-Nehmer Wallis Group als lokaler Partner

SHARE NOW, weltweit führender Anbieter im free-floating Carsharing, expandiert auf den ungarischen Markt. Das hat das Unternehmen am heutigen Donnerstag in Budapest mitgeteilt. Ab dem 29. April stehen in der ungarischen Hauptstadt demnach 240 BMW und MINI Modelle zur spontanen und flexiblen Anmietung bereit. Budapest ist der insgesamt vierte Standort, an dem SHARE NOW in einem Franchise-Modell operiert, Franchise-Nehmer ist die ungarische Investment-Gruppe Wallis Asset Management Zrt.

"Ich freue mich sehr, dass wir nur zwei Monate nach dem Zusammenschluss der beiden führenden Carsharing-Anbieter car2go und DriveNow zu SHARE NOW bereits einen neuen Standort bekannt geben können", sagte SHARE NOW CEO Olivier Reppert. "Budapest ist unsere erste Stadt auf dem spannenden und vielversprechenden osteuropäischen Markt. Als moderne und schnell wachsende Metropole hat Budapest einen hohen Bedarf an flexibler und nachhaltiger Mobilität. Ich bin davon überzeugt, dass unser Angebot die perfekte Ergänzung im täglichen Mobilitätsmix der Budapesterinnen und Budapester ist."

Carsharing reduziert Luftverschmutzung, Stau und Lärm

SHARE NOW wird in Budapest noch unter der Marke DriveNow und mit einem Co-Branding von SHARE NOW starten. Die Flotte setzt sich aus insgesamt acht verschiedenen BMW und MINI Modellen zusammen, darunter der elektrische BMW i3. Kundinnen und Kunden haben damit die Möglichkeit, sich je nach Nutzungsanlass flexibel für das jeweils passende Fahrzeugmodell zu entscheiden. In Kombination mit dem öffentlichen Nahverkehr und anderen Mobilitätsoptionen unterstützt free-floating Carsharing Städte dabei, Probleme wie Luftverschmutzung, Stau und den Platzverbrauch durch Parkplätze signifikant zu reduzieren. Verschiedene Studien kommen zu dem Ergebnis, dass ein Carsharing-Fahrzeug bis zu acht Privatfahrzeuge ersetzt. Elektrofahrzeuge verstärken diese positiven Effekte des Carsharing nochmals. In Budapest können Kundinnen und Kunden von SHARE NOW ab dem Start Ende April auf 40 vollelektrische BMW i3 Modelle zugreifen.

Das Carsharing-Angebot in Budapest wird operativ von der Wallis Asset Management Zrt, Teil der Wallis Group, betreut. Nach Kopenhagen, Lissabon und Helsinki ist Budapest die vierte Franchise-Stadt von SHARE NOW. "Die Wallis Group hat bereits viel Expertise im Mobilitätssektor. Durch die Zusammenarbeit mit Franchise-Partnern können wir noch schneller in neue Märkte starten und haben von Beginn an lokale Experten an unserer Seite", so Reppert.

Mit dem Start in Budapest baut SHARE NOW seine Marktführerschaft im free-floating Carsharing konsequent weiter aus. Die neuen Nutzerinnen und Nutzer in Budapest werden ab Ende April Teil der weltweiten Community von über vier Millionen SHARE NOW Kunden in dann 14 Ländern. Die weiteren Standorteröffnungen der letzten Monate waren Paris im Januar 2019 und im Sommer 2018 das nordamerikanische Chicago.

Über SHARE NOW

Überall und jederzeit ein Auto mieten - das ist SHARE NOW. Als Marktführer und Vorreiter des free-floating Carsharing ist SHARE NOW in 30 Metropolen der Welt mit mehr als 20.000 Fahrzeugen vertreten, 3.200 davon elektrisch. Von der Registrierung bis zum Mietvorgang funktioniert alles digital über eine Smartphone-App. Mehr als vier Millionen Kunden nutzen dieses Angebot bereits. SHARE NOW bietet eine nachhaltige Lösung für urbane Mobilität und trägt als Teil des Mobilitätsangebots wesentlich zur Verkehrsentlastung in Städten bei: Denn jedes Carsharing-Auto ersetzt bis zu acht Privatfahrzeuge im Stadtverkehr und wird gleichzeitig bis zu sechs Mal häufiger genutzt. So werden alte private Autos konsequent durch abgasarme und elektrische Carsharing-Fahrzeuge ersetzt. An vier europäischen Standorten betreibt SHARE NOW rein elektrische Flotten und ist mit insgesamt 13 teil-elektrischen Standorten der größte Anbieter im Bereich des elektromobilen stationsunabhängigen Carsharings. Heute ist der Carsharing-Anbieter in Europa und Nordamerika mit Fahrzeugen der Marken BMW, Mercedes-Benz, MINI und smart verfügbar und baut seine Marktführerschaft im free-floating Carsharing immer weiter aus. SHARE NOW ist eine von insgesamt fünf Mobilitätsdienstleitungen, welche aus dem 2019 gegründeten Joint Venture der BMW Group und der Daimler AG hervorgehen. Firmensitz des Unternehmens ist die deutsche Hauptstadt Berlin.

Pressekontakt: Nikolai Worms Telefon: +49 711 17 40959 E-Mail: press@share-now.com

Niklas Merk Telefon: +49 89 5156 372 204 E-Mail: press@share-now.com

Madeleine Schulze Telefon: +49 711 17 36810 E-Mail: press@share-now.com

Annika Schaich Telefon: +49 89 5156 372 172 E-Mail: press@share-now.com

Original-Content von: SHARE NOW, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
In Bremen tanken Autofahrer am günstigsten / Benzin und Diesel im Süden teurer als im Norden (FOTO) Weiter lesen...
Aufwendig restaurierter SKODA SUPERB OHV von 1948 ist neues Highlight des SKODA Museums (FOTO) Weiter lesen...
Kfz-Police der R+V: Fahranfänger steigen günstig ein Weiter lesen...
Immer mehr Auf und Ab bei den Spritpreisen / Aktuelle ADAC Auswertung / Günstigste Phase zum Tanken zwischen 18 und 22 Uhr / Mehr Preissprünge als bisher (FOTO) Weiter lesen...
Spritpreise kaum verändert / Anstieg der Rohölpreise zeigt bislang keine Wirkung (FOTO) Weiter lesen...
SUPERB, OCTAVIA und KAROQ: Dreifacherfolg für SKODA bei ,Firmenauto des Jahres 2019' (FOTO) Weiter lesen...
(Fahrt-)Ziel erreicht: Ergonomie und Komfort beim Autositz (FOTO) Weiter lesen...
Mehrheit der Bundesbürger für ein Tempolimit - Verbände-Bündnis erhöht den Druck auf die Bundesregierung Weiter lesen...
Sonnenbaden auf vier Rädern: Worauf Cabrio-Besitzer achten sollten Weiter lesen...
Ford schickt fünf Ford GT in die 24-Stunden-Schlacht von Le Mans (FOTO) Weiter lesen...
SKODA AUTO DigiLab bringt ,CareDriver' nach Prag (FOTO) Weiter lesen...
Autourlaub: Gut vorbereitet in die Ferien starten Weiter lesen...
Aktuelle Studie ergibt: Deutschland ist das Traumreiseziel Nummer Eins / Nicht Spanien, Italien oder die Türkei - die Deutschen verbringen ihre Pfingstferien am liebsten in der Heimat (FOTO) Weiter lesen...
Abgasskandal: Erneuter Paukenschlag in der Premium-Klasse - dieses Mal aus Hannover Weiter lesen...
PIRATEN kritisieren Blockade bei ÖPNV-Förderung Weiter lesen...
voestalpine European Races: Jean-Eric Vergne gewinnt knapp den Monaco E-Prix Weiter lesen...
Ford Escort-Modellauto aus Gold, Diamanten und Silber - voraussichtlich hoher Erlös bei Online-Auktion (FOTO) Weiter lesen...
Die Batterie bleibt der Schwachpunkt / ADAC: 52 Prozent aller Pannen durch Versagen der Elektrik (FOTO) Weiter lesen...
Volkswagen schon wieder zur Rücknahme eines Premiummodells verurteilt - dieses Mal ist es ein Audi Q5 Weiter lesen...
"Hier ist es zu laut!": Zahlen zum Verkehrslärm im Südwesten (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - SHARE NOW startet free-floating Carsharing in Budapest (FOTO)

Auto-Werkstätten

Ingenieurbüro Sack

Gutachter
Bergheimer Str. 9
53894 Mechernich-Lorbach

Passau

TÜV
Spitalhofstr. 63
94032 Passau

Sachverständigenbüro Klümpen

Gutachter
Dieselstraße 6a
47608 Geldern

Abschleppdienst P. Vogeley

Werkstätten
Nordhäuser Strasse 8 a
38877 Benneckenstein (Harz)


-->