TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

SKODA AUTO beteiligt sich zum siebten Mal in Folge an der 'Earth Hour' (FOTO)


Mladá Boleslav (ots) -

- SKODA AUTO unterstreicht mit der Teilnahme an der weltweiten Initiative des World Wide Fund for Nature (WWF) sein Engagement für Klima- und Umweltschutz - Automobilhersteller hat Energie- und Wasserverbrauch pro gebautem Fahrzeug seit 2010 um 53 Prozent gesenkt - SKODA AUTO setzt seine Nachhaltigkeitsstrategie 'GreenFuture' konsequent um und investiert massiv in energieeffiziente Beleuchtung und Klimatisierungstechnik

Im Rahmen der 'Earth Hour' schalten morgen um 20.30 Uhr Ortszeit Millionen Privathaushalte, aber auch Städte und Unternehmen auf der ganzen Welt einmal mehr eine Stunde lang das Licht aus. Damit beteiligen sie sich an der internationalen Initiative des World Wide Fund for Nature (WWF). SKODA AUTO nimmt 2019 zum siebten Mal in Folge an der Aktion teil - das Unternehmen löscht in 18 Bereichen seiner drei tschechischen Werke, im Servicecenter Kosmonosy und im Kundenzentrum in Mladá Boleslav das Licht. Damit setzt der Automobilhersteller ein Zeichen für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und für mehr Klimaschutz.

Nachhaltigkeit, Umweltschutz und ein verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen sind wichtige Grundsätze von SKODA AUTO. In seiner Umweltstrategie 'GreenFuture' definiert der Automobilhersteller konkrete Ziele. Das Unternehmen hat umfangreich investiert und produziert seine Fahrzeuge immer ressourcenschonender: Seit 2010 hat SKODA den Energie- und Wasserverbrauch je gebautem Fahrzeug um mehr als 53 Prozent reduziert.

Zur Schonung der natürlichen Ressourcen werden regelmäßig neue Ideen umgesetzt. So kommt bei der Beleuchtung in vielen Bereichen im Werk inzwischen die energieeffiziente LED-Technologie zum Einsatz. Im Presswerk, in der Lackiererei und im Logistikgebäude konnte auf diese Weise der CO2-Fußabdruck verkleinert werden und die Beschäftigten profitieren an ihren Arbeitsplätzen von den angenehmeren Lichtfarben. Die rund 2.000 bisher installierten LED-Leuchten sollen in diesem Jahr um mehr als 10.000 weitere ergänzt werden.

Ziel von SKODA AUTO ist es, bei der Produktion von Fahrzeugen und Komponenten an seinen tschechischen Standorten bis Mitte des nächsten Jahrzehnts komplett auf CO2-neutral hergestellte Energie zu setzen.

Unter dem Dach der 'GreenFuture'-Strategie bündelt das Unternehmen seine Umweltaktivitäten und gliedert sie in drei Teilbereiche: 'GreenProduct' fokussiert auf die Entwicklung energieeffizienter Antriebe und die Verwendung wiederverwertbarer Materialien in den Fahrzeugen. Mit den Maßnahmen im Bereich 'GreenRetail' fördert SKODA AUTO das umweltschonende Wirtschaften seiner Händlerbetriebe und Werkstätten. 'GreenFactory' bündelt alle Aktivitäten, die eine ressourcenschonende Produktion ermöglichen. Kennzahlen wie Energie- und Wasserverbrauch oder die anfallende Menge an Abfall pro Fahrzeug werden genau erfasst und ebenso verbessert wie die CO2-Emissionen oder die sogenannten Volatile Organic Compounds (VOC). Sie entstehen etwa beim Lackieren der Karosserien.

Darüber hinaus engagiert sich SKODA AUTO gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen vieler Projekte, die sich der Aufforstung und dem Erhalt der Artenvielfalt in den Wäldern widmen. Ein Beispiel ist die 2007 ins Leben gerufene Initiative ,Ein Auto, ein Baum', an der sich zahlreiche SKODA Mitarbeiter ehrenamtlich beteiligen. Dabei wird für jeden in Tschechien neu zugelassenen SKODA ein Baum gepflanzt. Auch Trainees, Auszubildende und Studierende der SKODA Berufsschule für Maschinenbau nehmen an der Aktion teil und lassen die Umgebung rund um die Berufsschule buchstäblich aufblühen.

Pressekontakt: Ulrich Bethscheider-Kieser Leiter Produkt- und Markenkommunikation Tel. +49 6150 133 121 E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller Media Relations Tel. +49 6150 133 115 E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Deutsche Umwelthilfe hält Diesel-Fahrverbote in Kiel noch in 2019 für alternativlos, um die "Saubere Luft" noch dieses Jahr für alle Bürger sicherzustellen Weiter lesen...
Auto leihen oder verleihen: Zusatzfahrerschutz sichert das finanzielle Risiko ab (Infografik) (FOTO) Weiter lesen...
AutomotiveINNOVATIONS Awards 2019: Goodyear ist innovationsstärkster Zulieferer in Kategorie Chassis, Karosserie und Exterieur / Photosynthese-Pneu "Oxygene" von Goodyear auf Rang eins (FOTO) Weiter lesen...
Dobrindts "Thermofenster": Ziviljustiz zeigt Courage und stellt sich gegen das fragwürdige Gebaren des KBA / Gerichte stufen das Thermofenster als unzulässige Abschalteinrichtung ein Weiter lesen...
Auf der Überholspur: COMPUTER BILD testet Dashcams Weiter lesen...
Bundesgerichtshof: Ökologische Marktüberwachung der Deutschen Umwelthilfe ist rechtmäßig - Automobilwirtschaft muss Kontrollen der DUH akzeptieren, wenn Staat seiner Pflicht nicht nachkommt Weiter lesen...
SKODA SCALA erhält Höchstwertung von fünf Sternen im Euro NCAP-Test (FOTO) Weiter lesen...
Deutsche Umwelthilfe begrüßt Urteil des Europäischen Gerichtshofs zu Aufstellorten der Messstationen und Bestätigung der unbedingten Einhaltung des NO2-Grenzwerts Weiter lesen...
KÜS: Jahresgespräch mit dem Kfz-Gewerbe Weiter lesen...
Sieben große Steuer-Irrtümer (FOTO) Weiter lesen...
Sommerferien: Preise für Mietwagen steigen im Schnitt um bis zu 54 Prozent (FOTO) Weiter lesen...
Shenzhen-Hong Kong-Macao International Auto Show 2019: Vorhang auf für die Konzeptstudie SKODA VISION GT (FOTO) Weiter lesen...
Musterfeststellungsklage im Abgasskandal: Verhandlungstermin am 30.09.2019 - Die Uhr tickt! / Fünf Gründe, warum Verbraucher rechtzeitig abspringen sollten Weiter lesen...
OLG Karlsruhe entscheidet im Abgasskandal - Geschädigte müssen trotz Neulieferung keinen Nutzungsersatz zahlen Weiter lesen...
Die Power2Drive-Messe in München - Ein voller Erfolg für eCap Mobility Weiter lesen...
Wie sieht die Mobilität im Jahr 2040 aus? Vorstandsvorsitzender der Aral AG Patrick Wendeler im Interview mit einem Blick in die Zukunft (AUDIO) Weiter lesen...
Wettbewerbspremiere des modernisierten SKODA FABIA R5 bei der Rallye Cesky Krumlov (FOTO) Weiter lesen...
Biker: Reifencheck wichtiger als Fahrtraining / DVR-Umfrage zur Motorradsicherheit (FOTO) Weiter lesen...
Autohöfe-Verband: "Fehlende Lkw-Parkplätze an Autobahnen kosten Menschenleben" Weiter lesen...
Autofahrer müssen an den Tankstellen erneut mehr bezahlen / Benzin so teuer wie zuletzt Anfang Dezember (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - SKODA AUTO beteiligt sich zum siebten Mal in Folge an der 'Earth Hour' (FOTO)

Auto-Werkstätten

Mönchengladbach-Wickrath

TÜV
Adolf-Kempken Weg 139
41189 Mönchengladbach

KFZ-Prüfstelle Luckenwalde

DEKRA
Neue Beelitzer Str. 6
14943 Luckenwalde

IMO Autopflege

Waschstrassen
Hansastr. 80
59425 Unna

Auto H. Ruppert GmbH

Werkstätten
Landwehr 1
36100 Petersberg, Kr Fulda


-->