TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

EU-Kommission legt Fahrplan für saubere Pkw vor - Deutsche Umwelthilfe fordert EU-weite Nachrüstung von Betrugsdieseln mit wirksamer Hardware


Berlin (ots) - Kommission verabschiedet erstmals einen Handlungsplan für den europaweiten Rückruf von Betrugs-Dieseln - Deutsche Umwelthilfe begrüßt diese Reaktion auf den verstärkten Export schmutziger Diesel-Pkw nach Osteuropa - Problemverlagerung in Nachbarländer ist Folge des Versagens der Bundesregierung im Dieselskandal - Micky-Maus-Software-Updates sind weitgehend unwirksam - Vorstoß der EU-Kommission hätte schon 2015 nach Bekanntwerden des Abgasbetrugs erfolgen müssen

Die EU-Kommission für Binnenmarkt, Industrie, Unternehmen und KMU hat heute eine "Roadmap für saubere Fahrzeuge" in der Europäischen Union vorgelegt. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) begrüßt diesen Vorstoß, der auch eine Reaktion auf den verstärkten Export schmutziger Diesel nach Osteuropa ist, bemängelt jedoch, dass diese Handlungsempfehlungen erst mehr als drei Jahre nach Bekanntwerden des Dieselabgasskandals derart erfolgen.

Die DUH fordert die Kommission auf, EU-weit verbindliche Rückrufe von Betrugs-Dieseln mit Nachdruck voranzutreiben und umzusetzen. Diese müssen anstelle von wirkungslosen Software-Updates die Nachrüstung von Hardware-Systemen zur Abgasreinigung vorsehen, die eine Minderung des Schadstoffausstoßes nach dem Stand der Technik im realen Betrieb ganzjährig sicherstellen.

Messungen der DUH in ihrem Emissions-Kontroll-Institut EKI zeigen, dass die Software-Updates bei im Winterhalbjahr kühleren Temperaturen und damit rund die Hälfte der Jahreszeit weitgehend unwirksam sind. Teilweise weisen die untersuchten Fahrzeuge bei kühleren Außentemperarturen nach dem Software-Update gleiche oder sogar höhere Stickoxid (NOx)-Emissionen auf, als vor dem Update. Auch im Sommer sind die Software-Updates häufig wirkungslos bzw. mindern diese die NOx-Emissionen der Fahrzeuge nur geringfügig. Eine Hardware-Nachrüstung hingegen mindert die NOx-Emissionen um 85 bis 90 Prozent.

Dazu Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH: "Das Versagen der Bundesregierung beim Dieselskandal bekommen mehr und mehr auch andere EU-Mitgliedsländer zu spüren, vor allem in Osteuropa. Dahin werden die dreckigen Betrugs-Diesel exportiert und verpesten nun dort die Luft. Es ist dringend an der Zeit, dass die EU-Kommission handelt und diesen Handlungsplan verfolgt. Die Vorschläge müssen dringend verbindlich verankert und Hardware-Nachrüstungen für schmutzige Diesel-Pkw EU-weit vorgeschrieben werden. Denn die Erfahrungen in Deutschland zeigen, dass diese Micky-Maus-Software-Updates nahezu wirkungslos sind und an den hohen Schadstoffbelastungen in den Städten faktisch nichts ändern."

Die Kommission nennt in dem Fahrplan umwelt- und verbraucherfreundliche Handlungsfelder in sechs Bereichen. Darunter eine Kompensierung für alle Besitzer von Betrugs-Dieseln, regelmäßige Berichte zum Stand der Rückrufe sowie einen Exportstopp von Diesel-Pkw, solange nicht sichergestellt ist, dass diese die Abgasstandards erfüllen.

"Die EU-Kommission macht klar, dass wir nicht auf künftige Technologieentwicklungen warten können. Die Bestandsflotte muss sauber werden, dazu brauchen wir nicht nur die Hardware-Nachrüstung, sondern auch eine Weiterentwicklung der periodischen Abgasuntersuchung, die die Ermittlung bisher nicht gemessener Schadstoffe wie Stickstoffdioxid vorsieht. Die neue Kommission wird im Herbst beweisen müssen, dass sie es mit der Umsetzung ihrer Vorschläge und dem Recht der EU-Bürger auf saubere Luft ernst meint", so Resch.

Links:

Roadmap der Kommission: http://l.duh.de/p190318

Pressekontakt: Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer 0171 3649170, resch@duh.de

Dorothee Saar, Leiterin Verkehr und Luftreinhaltung 030 240086772, saar@duh.de

DUH-Pressestelle:

Ann-Kathrin Marggraf, Marlen Bachmann 030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Auto leihen oder verleihen: Zusatzfahrerschutz sichert das finanzielle Risiko ab (Infografik) (FOTO) Weiter lesen...
Volkswagen Group Components liefert zahlreiche Komponenten und Bauteile für die Produktion des ID.3 von Volkswagen (FOTO) Weiter lesen...
Ohrfeige für VW - OLG Köln beabsichtigt Berufung ohne mündliche Verhandlung abzuweisen Weiter lesen...
Kreditversicherer Coface stuft Deutschland ab / In Länderbewertung nicht mehr A1 - Automobil- und Metallbranche "hohes Risiko" Weiter lesen...
Abgasskandal - jetzt neben VW, Opel, Daimler, Porsche, Sixt-Leasing, auch Audi (FOTO) Weiter lesen...
Amtsgericht will nicht über Brandenburgs Kfz-Massenspeicherung entscheiden Weiter lesen...
Warum Hand-Desinfektionsmittel und Sonnenlotionen potenziell schädlich für Fahrzeug-Innenräume sind (VIDEO) Weiter lesen...
Großdemonstrationen vor der IAA für klimafreundlichen Verkehr Weiter lesen...
Gemeinsam für die Zukunft der Mobilität - Bewerbungscountdown zum DRIVE-E-Programm 2019 läuft Weiter lesen...
VW Skandal Sensationsurteile - Oberlandesgericht Karlsruhe verurteilt in 3 Urteilen Händler zur Neulieferung eines Audi A 3, eine VW Sharan und eines VW Touran ohne Zahlung einer Nutzungsentschädigung Weiter lesen...
TÜV Rheinland: E-Kennzeichen auch für Hybridfahrzeuge / Umweltplakette trotz E-Kennzeichen erforderlich / Persönlichen Bedürfnisse vor Kauf von Elektroauto selbst prüfen Weiter lesen...
Abgasskandal: Erneuter Paukenschlag in der Premium-Klasse - dieses Mal aus Hannover Weiter lesen...
Chefs wollen die volle Kraft auf die Straße bringen / 5. Unternehmer-Dinner von Porsche Consulting in Berlin (FOTO) Weiter lesen...
Fabian Kreim/Tobias Braun streben in der Deutschen Rallye-Meisterschaft zweiten Sieg an, SKODA AUTO Deutschland verspricht tolle Show in Sachsen (FOTO) Weiter lesen...
Höchste Kundenzufriedenheit: SKODA FABIA und SKODA RAPID gewinnen J.D. Power Award (FOTO) Weiter lesen...
Digitaler Beifahrer: Mobilitäts-App des ACE relauncht und erweitert / Pannenhelfer, Routenplaner, Tankstellenfinder und Assistent zur Schadensabwicklung - mobil mit einer App (FOTO) Weiter lesen...
ADAC komplettiert Geschäftsführung und Vorstand / Dr. Dieter Nirschl wird Geschäftsführer des ADAC e.V. / Jörg Helten übernimmt Vorstandsposten in der ADAC SE (FOTO) Weiter lesen...
April Zulassungen zeigen Ford weiter auf Wachstumskurs in Deutschland Weiter lesen...
Platz sieben für den Ford Fiesta WRC von Teemu Suninen/Marko Salminen in Argentinien (FOTO) Weiter lesen...
TRADUS auf dem Vormarsch mit Preistransparenz für gebrauchte Nutzfahrzeuge (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - EU-Kommission legt Fahrplan für saubere Pkw vor - Deutsche Umwelthilfe fordert EU-weite Nachrüstung von Betrugsdieseln mit wirksamer Hardware

Auto-Werkstätten

Öz Ercüment Lackiererei GmbH

Werkstätten
Lilienthalstrasse 3
34123 Kassel

Lakomy

Werkstätten
Postweg 86
46145 Oberhausen, Rheinl

Schönebeck MS Autoteile GmbH

KFZ Teile
Köckingstrasse 19 a
58135 Hagen, Westf

Stiemer

Werkstätten
Kleiwellenfeld 41
59229 Ahlen, Westf


-->