TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

car2go und DriveNow bündeln Kräfte: SHARE NOW wird größter Anbieter für free-floating Carsharing (FOTO)


Berlin (ots) -

- SHARE NOW ist weltweiter Marktführer im flexiblen Carsharing - 30 Metropolen, 4 Millionen Kunden, 20.000 Fahrzeuge - Kunden profitieren von gemeinsamer car2go und DriveNow Flotte - CEO Olivier Reppert: "SHARE NOW hat eine klare Vision: eine nachhaltige Mobilität für und mit Städten gestalten - mit deutlich weniger Verkehr und geringeren Emissionen"

SHARE NOW heißt das neue Carsharing-Unternehmen, das car2go und DriveNow unter einem Dach vereint. Durch den Zusammenschluss der beiden Dienste wird SHARE NOW zum weltweit führenden Anbieter im free-floating Carsharing. In 30 Metropolen in Europa und Nordamerika steht eine Flotte von mehr als 20.000 Fahrzeugen der Marken BMW, Mercedes-Benz, MINI und smart zur Verfügung. Vier Millionen Kunden profitieren schon jetzt von einer gemeinsamen Flotte: Die Fahrzeuge beider Anbieter werden ab sofort in beiden Apps angezeigt. Olivier Reppert, vormals Geschäftsführer von car2go, leitet das gemeinsame Carsharing-Unternehmen. SHARE NOW ist einer von insgesamt fünf Mobilitätsdienstleistern, welche aus dem Mobilitäts-Joint-Venture der BMW Group und der Daimler AG hervorgehen.

"SHARE NOW hat eine klare Vision: eine nachhaltige Mobilität für und mit Städten gestalten - mit deutlich weniger Verkehr und geringeren Emissionen" sagt Reppert. Schon heute ersetzt ein Carsharing-Fahrzeug bis zu acht private PKW. "Unser Carsharing macht Städte lebenswerter, denn wir bieten eine kostengünstige und flexible Alternative zum eigenen Auto. Und dabei stehen wir erst am Anfang. Mit dem gebündelten Knowhow und den Ressourcen zweier starker Carsharing-Dienste wird SHARE NOW in Zukunft weiter wachsen, um noch mehr Menschen im urbanen Raum für unsere innovativen Mobilitätsdienste zu begeistern", so Reppert. Ein zentraler Bestandteil der Zukunftsstrategie ist dabei die Elektromobilität. Mit vier vollelektrischen Standorten und teilelektrischen Flotten in dreizehn weiteren Städten, ist SHARE NOW schon heute der größte Anbieter im Bereich des stationsunabhängigen E-Carsharing. Mit den 3.200 E-Fahrzeugen wurden in Summe bereits rund 120 Millionen elektrische Kilometer zurückgelegt.

Höhere Verfügbarkeit, mehr Standorte, größere Modellauswahl

Kunden profitieren von der Zusammenlegung der Dienste zu SHARE NOW durch den vereinfachten Zugang zu einer gemeinsamen Flotte: car2go und DriveNow Kunden können in der jeweiligen App direkt die Fahrzeuge des jeweils anderen Anbieters auswählen. "In Deutschland finden Kunden nun in der car2go oder DriveNow App über 7.000 BMW, Mercedes-Benz, MINI und smart Modelle. Dies ermöglicht eine deutlich bessere Verfügbarkeit von Fahrzeugen auf einen Blick sowie eine größere Auswahl an Fahrzeugmodellen an mehr Standorten", so Reppert. Darüber hinaus können sich Kunden des einen Dienstes kostenfrei beim jeweils anderen Sharing-Anbieter registrieren. Langfristig soll ein vollständig integrierter Service in einer einzigen Carsharing-App entstehen. Auch die Fahrzeuge werden in den kommenden Monaten zunächst mit beiden Markennamen, car2go bzw. DriveNow und SHARE NOW, unterwegs sein. Nach dieser Übergangszeit wird das neue Branding für alle Fahrzeuge übernommen.

SHARE NOW ist Teil des Mobilitäts-Joint-Ventures der BMW Group und der Daimler AG

SHARE NOW ist einer von insgesamt fünf Anbietern des neu gegründeten Mobilitäts-Joint-Ventures, das am 22. Februar offiziell von der BMW Group und der Daimler AG in Berlin vorgestellt wurde. Zusammen mit den vier anderen Mobilitätsunternehmen REACH NOW, CHARGE NOW, PARK NOW und FREE NOW wird SHARE NOW von der erstklassigen Technologie sowie den Ressourcen und der Erfahrung zwei der angesehensten Automobilunternehmen der Welt profitieren und im Joint Venture dennoch unabhängig agieren. Das gemeinsame Ziel der fünf Unternehmensbereiche ist es, die Mobilitätsbedürfnisse von Millionen Menschen zu erfüllen. Alle fünf Mobilitätsdienstleistungen stehen dabei für eine nachhaltige, vernetzte und zukunftsfähige urbane Mobilität.

Über SHARE NOW

Überall und jederzeit ein Auto mieten - das ist SHARE NOW. Als Marktführer und Vorreiter des free-floating Carsharing ist SHARE NOW in 30 Metropolen der Welt mit mehr als 20.000 Fahrzeugen vertreten, 3.200 davon elektrisch. Von der Registrierung bis zum Mietvorgang funktioniert alles digital über eine Smartphone-App. Mehr als vier Millionen Kunden nutzen dieses Angebot bereits. SHARE NOW bietet eine nachhaltige Lösung für urbane Mobilität und trägt als Teil des Mobilitätsangebots wesentlich zur Verkehrsentlastung in Städten bei: Denn jedes Carsharing-Auto ersetzt bis zu acht Privatfahrzeuge im Stadtverkehr und wird gleichzeitig bis zu sechs Mal häufiger genutzt. So werden alte private Autos konsequent durch abgasarme und elektrische Carsharing-Fahrzeuge ersetzt. An vier europäischen Standorten betreibt SHARE NOW rein elektrische Flotten und ist mit insgesamt 13 teil-elektrischen Standorten der größte Anbieter im Bereich des elektromobilen stationsunabhängigen Carsharings. Heute ist der Carsharing-Anbieter in Europa und Nordamerika mit Fahrzeugen der Marken BMW, Mercedes-Benz, MINI und smart verfügbar und baut seine Marktführerschaft im free-floating Carsharing immer weiter aus. SHARE NOW ist eine von insgesamt fünf Mobilitätsdienstleitungen, welche aus dem 2019 gegründeten Joint Venture der BMW Group und der Daimler AG hervorgehen. Firmensitz des Unternehmens ist die deutsche Hauptstadt Berlin.

Pressekontakt: Nikolai Worms Telefon: +49 711 17 40959 E-Mail: press@share-now.com

Niklas Merk Telefon: +49 89 5156 372 204 E-Mail: press@share-now.com

Madeleine Schulze Telefon: +49 711 17 36810 E-Mail: press@share-now.com

Annika Schaich Telefon: +49 89 5156 372 172 E-Mail: press@share-now.com

Original-Content von: SHARE NOW, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Landgericht Hamburg verurteilt Volkswagen zur Rücknahme eines Audi A6 ohne dass die Klägerin eine Nutzungsentschädigung zu zahlen hat Weiter lesen...
IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft in der Slowakei: SKODA steht zum 27. Mal als offizieller Hauptsponsor auf dem Eis (FOTO) Weiter lesen...
KÜS Trend-Tacho: Das Auto ist nach wie vor der Deutschen liebstes Kind / Altersmäßige Unterschiede beim Interesse am Auto / Alternative Antriebsarten von großem Interesse (FOTO) Weiter lesen...
Glamourös und gut vernetzt - SKODA chauffiert die Social Media-Stars (FOTO) Weiter lesen...
Deutscher Verband Flüssiggas e. V. vergrößert sein Netzwerk / Beitritt zu Pro Mobilität betont Stellenwert von Autogas und Logistik-Leistung der Flüssiggas-Branche Weiter lesen...
Pressemappe SKODA SCALA (FOTO) Weiter lesen...
Zu schwach für den Klimaschutz - Nach EU-Beschluss für Pkw-CO2-Grenzwerte muss Bundesregierung national nachsteuern Weiter lesen...
Zwischenbericht der Verkehrskommission angesichts der großen Herausforderung im Verkehrssektor unzureichend Weiter lesen...
Geteiltes Wissen, gemeinsame Sicherheit: Volvo stellt Ergebnisse langjähriger Unfallforschung zur Verfügung (FOTO) Weiter lesen...
55 Jahre SKODA 1000 MB: Erstes Großserien-Automobil aus tschechischer Produktion feiert Jubiläum (FOTO) Weiter lesen...
SKODA AUTO baut 7.000 E-Ladepunkte am Heimatstandort Tschechien (FOTO) Weiter lesen...
"WISO"-Trucks on Tour: Mit dem ZDF vom Brexit zur Europawahl (FOTO) Weiter lesen...
Automobilbarometer 2019 - International / Elektromobilität? Ja klar! Aber ... (FOTO) Weiter lesen...
Yello führt erfolgreiche E-Mobility Aktion fort (FOTO) Weiter lesen...
Autonomes Fahren in der Vertrauenskrise? / Automotive Consumer Survey Weiter lesen...
NABU: Achtung Autofahrer - Kröten und Frösche sind unterwegs in die Flitterwochen / Bei milden Temperaturen ist die Laichwanderung in vollem Gange Weiter lesen...
Gedrosselte Geschwindigkeit: Fast die Hälfte der deutschen Automobilmanager ist gegen ein generelles Tempolimit Weiter lesen...
Günstig Autos leasen mit der Consorsbank Weiter lesen...
Was taugt das Modell Auto-Abo? / Oliver Wyman-Studie zu Abo-Modellen für Autos (FOTO) Weiter lesen...
Mit der FordPass App jetzt ferngesteuertes Entriegeln möglich (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - car2go und DriveNow bündeln Kräfte: SHARE NOW wird größter Anbieter für free-floating Carsharing (FOTO)

Auto-Werkstätten

Ing. D. Ziemann

DAT
Johann-Sebastian-Bach-Str. 3 b
18507 Grimmen

Ingenieurbüro Klahr

Gutachter
Borkener Straße 23
46284 Dorsten

CARGLASS GmbH

Werkstätten
Freiheitstrasse 191
42853 Remscheid

Sandtler-SH Autozubehör

Werkstätten
Daimlerstrasse 21
23617 Stockelsdorf


Werbung schließen X