TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

KÜS: Tolle Tage ohne Reue!


Losheim am See (ots) - Die tollen Tage stehen unmittelbar bevor, egal ob sie Fasching, Karneval oder Fastnacht heißen. In einigen Regionen herrscht Ausnahmezustand, in anderen geht es gemäßigter zu. Überall jedoch ist der Umgang mit Alkohol eher locker. Solange man das Trinken und Autofahren klar auseinander hält, ist das kein Problem. Bei Zuwiderhandlungen wird es gefährlich und es drohen harte Sanktionen.

Grundsätzlich ist Alkohol am Steuer nicht verboten. Die gesetzlichen Einschränkungen beziehen sich immer auf den Blutalkoholwert.

Für Fahranfänger in der Probezeit und Fahrer unter 21 Jahren gilt ein Blutalkoholwert von 0,0 Promille. Ab einem festgestellten Wert von 0,3 Promille wird von einer wirksamen Dosis ausgegangen, die Einfluss auf das Verhalten des Fahrers hat, bei 0,5 Promille ist man bereits im Sanktionsbereich, auch wenn es keinen verkehrsgefährdenden Vorfall gegeben hat, sondern man bei einer Kontrolle aufgefallen ist. Die 1,1-Promillegrenze ist Grund für eine Strafanzeige.

Der aktuelle Bußgeldkatalog hält einige Sanktionen bereit für die Alkoholfahrt. Kommt es zu einem verkehrsgefährdenden Vorfall durch einen erfahrenen Autofahrer, so kann bereits ab der 0,3-Promillegrenze mit einem Bußgeld von 250 Euro und einem Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg sanktioniert werden. Bei Fahranfängern gilt dies auch ohne Vorfall, und zusätzlich kann sich die Probezeit um zwei auf vier Jahre verlängern. Bei erfahrenen Autofahrern liegt die Promillegrenze grundsätzlich bei 0,5 Promille, bei Überschreitungen sind beim ersten Verstoß 500 Euro, ein Punkt und ein Monat Fahrverbot vorgesehen, beim zweiten Verstoß 1.000 Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot und beim dritten Verstoß 1.500 Euro und drei Monate Fahrverbot. Bei einem festgestellten Blutalkoholgehalt von 0,3 Promille und einer Verkehrsgefährdung fallen drei Punkte und drei Monate Führerscheinentzug an, es kann auch eine Freiheitsstrafe verhängt werden. Ab 1,1 Promille wird absolute Fahruntüchtigkeit angenommen, das Führen eines Fahrzeuges stellt dann eine Straftat dar. Drei Monate Fahrverbot und drei Punkte sind die Folge, es kann eine Freiheitsstrafe verhängt werden. Bei einem Alkoholgehalt im Blut von über 1,6 Promille wird in jedem Fall eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis angeordnet. Dies kann auch bei geringeren Vergehen verlangt werden.

Nach einer kräftig durchzechten Nacht und trotz Schlafphase wird das Thema Restalkohol eine entscheidende Rolle spielen. Wird bei einer Verkehrskontrolle Restalkohol festgestellt, so gelten die gleichen Werte und Sanktionen wie bei einer "normalen" Alkoholkontrolle unmittelbar nach dem Genuss. Es gibt zwar Berechnungstabellen und Formeln, mittels denen der Restalkohol berechnet werden kann. Eine absolute oder gar verbindliche Aussage treffen sie jedoch nicht. Daher gilt: Nach einem feucht-fröhlichen Abend lieber mit Bus und Bahn oder Taxi oder zu Fuß.

Richtig gefährlich, da nicht so einfach zu bemerken, ist ein Mix aus Alkohol und Drogen. Man spricht dann von einer Überlappung der Wirkungen. Die Einflüsse sind nicht abschätzbar. Je nach Art der Droge kann es zu einer geringeren Wahrnehmung körperlicher Warnsignale kommen oder der Grad der Betrunkenheit wird nicht erkannt. Ein Kreislaufzusammenbruch oder andere schwerwiegendere Krankheitssymptome sind möglich. Ebenso ist Vorsicht geboten bei gemeinsamer Einnahme von Alkohol und Medikamenten, der Beipackzettel sollte gründlich studiert werden.

Ob Karnevalsjeck oder nicht - der Konsum von Alkohol und die daraus resultierenden Folgen sind auch bei Festen oder Veranstaltungen ein Thema. Die Empfehlung der KÜS: "Trinken oder fahren, aber niemals beides gleichzeitig."

Pressekontakt: KÜS Herr Hans-Georg Marmit Tel.: 06872/9016-380 E-Mail: presse@kues.de

Original-Content von: KÜS-Bundesgeschäftsstelle, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Fabian Kreim/Tobias Braun streben in der Deutschen Rallye-Meisterschaft zweiten Sieg an, SKODA AUTO Deutschland verspricht tolle Show in Sachsen (FOTO) Weiter lesen...
Subventionen für Dienstwagen gibt es nicht / Stellungnahme des Fuhrparkverbandes Weiter lesen...
SKODA AUTO DigiLab fördert IT-Talente beim internationalen Smart Mobility Hackathon in Prag (FOTO) Weiter lesen...
SKODA chauffiert die Gäste zur Premiere des Cirque du Soleil Musicals 'Paramour' (FOTO) Weiter lesen...
Kunden der Herstellerbanken bleiben Fahrzeugmarke und Händler am häufigsten treu Weiter lesen...
Gesund ankommen: Stress und Aggression sind schlechte Wegbegleiter / ACE ruft zum Weltgesundheitstag zu mehr Rücksicht im Straßenverkehr auf (FOTO) Weiter lesen...
Ruinöse CO2-Richtlinien der EU sind Leichentuch für Automobilindustrie - Landesregierung schaut seelenruhig zu Weiter lesen...
Jeder Zweite reist am liebsten im eigenen Auto / Umfrage: Bei Billigflügen werden die Deutschen vorsichtiger (FOTO) Weiter lesen...
Pressemappe SKODA SCALA (FOTO) Weiter lesen...
Die Frühjahrs-Diät lockt Rehe an die Landstraße / Deutsche Wildtier Stiftung: Junge Böcke und schwangere Ricken sind wild auf Salz und gefährden den Verkehr Weiter lesen...
SKODA SCALA gewinnt ,Red Dot Award' für hervorragendes Produktdesign (FOTO) Weiter lesen...
dynaCERT präsentiert saubere Diesel-Technologie auf HANNOVER MESSE Weiter lesen...
EU-Kommission legt Fahrplan für saubere Pkw vor - Deutsche Umwelthilfe fordert EU-weite Nachrüstung von Betrugsdieseln mit wirksamer Hardware Weiter lesen...
SKODA AUTO baut 7.000 E-Ladepunkte am Heimatstandort Tschechien (FOTO) Weiter lesen...
Section Control-Urteil muss Signalwirkung für das Polizeigesetz haben Weiter lesen...
Rückreisewelle lähmt Verkehr im Süden / ADAC Stauprognose für 8. bis 10. März Weiter lesen...
car2go und DriveNow bündeln Kräfte: SHARE NOW wird größter Anbieter für free-floating Carsharing (FOTO) Weiter lesen...
Avis mit Branchenneuheit: Kunden erhalten Kontrolle über die Fahrzeug-Anmietung per App (FOTO) Weiter lesen...
Mit der FordPass App jetzt ferngesteuertes Entriegeln möglich (FOTO) Weiter lesen...
SKODA AUTO Deutschland startet mit Fabian Kreim und neuem Copiloten in die Rallye-Saison 2019 (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - KÜS: Tolle Tage ohne Reue!

Auto-Werkstätten

Aachen

Zulassungsstellen
Carlo Schmid-Str. 4
52146 Würselen

Herrmann u. Millot GmbH & Co.

Werkstätten
Hardeckstrasse 7
76185 Karlsruhe

Rost

Werkstätten
Opalstrasse 9
84032 Altdorf, Niederbay

Bad Oldesloe

TÜV
Rögen 36-40
23843 Bad Oldesloe


Werbung schließen X