TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

"Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt


Hannover (ots) -

- T1 war zu Schulungszwecken bei der Polizei Niedersachsen im Einsatz - 66 Jahre alter Bulli gehört jetzt zur Oldtimersammlung von Volkswagen Nutzfahrzeuge - Trotz 54-jähriger Standzeit: Eine neue Batterie und ein Ölwechsel genügten und der Blitzer-Bulli sprang wieder an

Ein seltener Bulli-Fund ist jetzt wichtiger Bestandteil der Oldtimersammlung von Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover geworden: Der erste Bulli, der als Radarblitzer zu Schulungszwecken der Polizei in Niedersachsen im Einsatz war. Der 66 Jahre alte T1 stand über 54 Jahre weitgehend unbeachtet in Scheunen und Garagen. Sein Radar-Messprinzip von damals ist noch heute der Schrecken vieler Autofahrer.

Das Fahrzeug (Bj. 1953, Tachostand: 65.144 Kilometer, 18 kW/25 PS, damaliger Neupreis 6.750 DM) wurde von der Polizei-Beschaffungsstelle Niedersachsen erworben. Nach seinem Einsatz für die Polizei Hannover wurden von 1961 bis 1964 damit Polizisten für den Umgang mit mobilen Radarmessungen geschult. Polizei-Mitarbeiter der "Ausbildungsstelle für Technik und Verkehr" installierten in das Heck des blauen Fahrzeugs ein Blitzgerät, das mit einer Verschlussklappe getarnt war. Die Radaranlage selbst war im Innenraum untergebracht. Hier werteten Beamte an einem kleinen Schreibtisch die ermittelten Daten aus.

Bis zur Einführung der Radarmessung in Deutschland vor 60 Jahren wurden Geschwindigkeitsübertretungen noch mit Stoppuhren ermittelt. Die erste offizielle Radarmessung fand am 15. Februar 1959 in Nordrhein- Westfalen an einem Straßenabschnitt zwischen Düsseldorf und Ratingen statt.

Heinz Scholze (89), damals Polizeihauptwachtmeister, war Teilnehmer des "2. Radarlehrgangs" 1961 in Niedersachsen: "Das war absolutes Neuland - für die Verkehrsteilnehmer und für uns. Wir hatten mit dieser neuen Technik ja überhaupt keine Erfahrung. Deshalb wurden wir mehrere Wochen geschult."

Für Einbau und Wartung der Telefunken-Anlagen Typ

"VRG2-Verkehrsradargerät" war damals Polizeihauptmeister Dieter Dell (79) verantwortlich: "Das war technisch ziemlich aufwändig, alles in den Bulli unterzubringen und zu verkabeln. Das Blitzgerät im Heck tarnten wir durch eine Klappe in Wagenfarbe." Nach dem damaligen Radar-Messprinzip werden zum Teil noch heute Temposünder ermittelt.

1964 meldete die Polizei den Bulli ab, er ging in Privatbesitz über. Der Blitzer-Bulli landete in Garagen und Scheunen. Der letzte Eigentümer, ein Kfz-Meister aus Hannover, stellte ihn in seine Garage im Stadtteil Badenstedt. Das Fahrzeug stand hier zwar vor Witterungseinflüssen geschützt - blieb aber jahrelang weitgehend unbeachtet. Aus Zeitmangel fand eine geplante Restaurierung nie statt, und so landete das Fahrzeug bei Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer (VWNO) im nahegelegenen Stadtteil Hannover-Limmer. Die Fahrzeug-Experten ließen das Fundstück überwiegend im Originalzustand, ergänzten es um fehlende, zeitgenössische Ausstattungsdetails (z.B. Mobiliar). Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt Braunschweig, die übrigens am 2. Dezember 1958 die Radar-Messtechnik freigab, hat sogar noch die passende Radaranlage im Bestand.

Tobias Twele (Projektleiter VWNO): "Es ist eine große Freude, diesen seltenen Bulli nun in unserer Sammlung zu haben und ihn auch der Öffentlichkeit vorzustellen. Dieser Transporter der ersten Generation beeindruckt mit seiner besonderen Geschichte und seinem authentischen Zustand." Und mit echter Bulli-Qualität: Nach dem Einbau einer neuen Starterbatterie und einem Motorölwechsel sprang der Motor sofort wieder an - trotz 54-jähriger Standzeit.

Pressekontakt: Christian Schlüter Produktkommunikation Oldtimer und Reisemobile Telefon: +49 511 7 98 5809 christian.schlueter@volkswagen.de

Original-Content von: VW Volkswagen Nutzfahrzeuge AG, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
VSV/Kolba: Erste Verhandlung Musterfeststellungsklage gegen VW am 30.9.2019 Weiter lesen...
LG Erfurt möchte EuGH über Nutzungswertersatz bei Diesel-Klagen entscheiden lassen Weiter lesen...
SKODA zeigt Designskizze des überarbeiteten SUPERB (FOTO) Weiter lesen...
Freiberufler und Pensionäre am häufigsten mit dem Cabrio unterwegs (FOTO) Weiter lesen...
KÜS Trend-Tacho: Das Auto ist nach wie vor der Deutschen liebstes Kind / Altersmäßige Unterschiede beim Interesse am Auto / Alternative Antriebsarten von großem Interesse (FOTO) Weiter lesen...
Dritte Top-3-Platzierung in Folge im Visier: M-Sport Ford freut sich auf WM-Rallye Argentinien (FOTO) Weiter lesen...
Felgenreiniger im GTÜ-Test: Runter mit dem Winterschmutz (FOTO) Weiter lesen...
Automobilbranche für digitale Transformation noch zu stark in alten Denkmustern verhaftet / Globale Umfrage von KPMG und Egon Zehnder Weiter lesen...
SKODA chauffiert die Gäste zur Premiere des Cirque du Soleil Musicals 'Paramour' (FOTO) Weiter lesen...
Pollenfilter von Opel: So hat der Heuschnupfen keine Chance (FOTO) Weiter lesen...
Fahrverbote: Höchste Feinstaub-Werte dort, wo keine Autos fahren - Bernd Lucke und die LKR mit Feinstaubmessungen in Hamburg (FOTO) Weiter lesen...
Opel kehrt nach Russland zurück (FOTO) Weiter lesen...
Zwischendurch aufladen: Region Stuttgart entwickelt innerstädtisches Schnellladenetz für Elektroautos Weiter lesen...
Kfz-Versicherung: Im Landkreis Miesbach fahren am häufigsten SUV (FOTO) Weiter lesen...
NEW und Share2Drive präsentieren SVEN auf dem Genfer Autosalon (FOTO) Weiter lesen...
Ford Tourneo Custom: Motoren-Upgrade und 48 Volt-Mild-Hybrid-Technologie für reduzierte Kosten und mehr Effizienz (FOTO) Weiter lesen...
Visionärer Viertürer: Neue Bilder und Details der Elektro-Studie von Kia (FOTO) Weiter lesen...
VW Skandal - BGH Beschluss erhöht Chancen auf Schadensersatz gegen VW massiv; Ansprüche sind noch nicht verjährt Weiter lesen...
Verbraucher haben entschieden: SKODA bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis (FOTO) Weiter lesen...
Bernd Lucke (LKR): Kein Fahrverbot in Wiesbaden ist ein Ausdruck der Vernunft (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - "Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt

Auto-Werkstätten

IMO Autopflege

Waschstrassen
Elsternweg 5/Holzener Straße
58708 Menden

Pfeffer GmbH der Autolackierer

Lackierereien
Werner-von-Siemens-Strasse 14
91413 Neustadt a.d. Aisch

Autoteile Pary

Werkstätten
Lahnstrasse 42
56130 Bad Ems

Schaller Autozubehör GmbH

Werkstätten
Kulmbacher Strasse 28
95030 Hof, Saale


Werbung schließen X