TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

"Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt


Hannover (ots) -

- T1 war zu Schulungszwecken bei der Polizei Niedersachsen im Einsatz - 66 Jahre alter Bulli gehört jetzt zur Oldtimersammlung von Volkswagen Nutzfahrzeuge - Trotz 54-jähriger Standzeit: Eine neue Batterie und ein Ölwechsel genügten und der Blitzer-Bulli sprang wieder an

Ein seltener Bulli-Fund ist jetzt wichtiger Bestandteil der Oldtimersammlung von Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover geworden: Der erste Bulli, der als Radarblitzer zu Schulungszwecken der Polizei in Niedersachsen im Einsatz war. Der 66 Jahre alte T1 stand über 54 Jahre weitgehend unbeachtet in Scheunen und Garagen. Sein Radar-Messprinzip von damals ist noch heute der Schrecken vieler Autofahrer.

Das Fahrzeug (Bj. 1953, Tachostand: 65.144 Kilometer, 18 kW/25 PS, damaliger Neupreis 6.750 DM) wurde von der Polizei-Beschaffungsstelle Niedersachsen erworben. Nach seinem Einsatz für die Polizei Hannover wurden von 1961 bis 1964 damit Polizisten für den Umgang mit mobilen Radarmessungen geschult. Polizei-Mitarbeiter der "Ausbildungsstelle für Technik und Verkehr" installierten in das Heck des blauen Fahrzeugs ein Blitzgerät, das mit einer Verschlussklappe getarnt war. Die Radaranlage selbst war im Innenraum untergebracht. Hier werteten Beamte an einem kleinen Schreibtisch die ermittelten Daten aus.

Bis zur Einführung der Radarmessung in Deutschland vor 60 Jahren wurden Geschwindigkeitsübertretungen noch mit Stoppuhren ermittelt. Die erste offizielle Radarmessung fand am 15. Februar 1959 in Nordrhein- Westfalen an einem Straßenabschnitt zwischen Düsseldorf und Ratingen statt.

Heinz Scholze (89), damals Polizeihauptwachtmeister, war Teilnehmer des "2. Radarlehrgangs" 1961 in Niedersachsen: "Das war absolutes Neuland - für die Verkehrsteilnehmer und für uns. Wir hatten mit dieser neuen Technik ja überhaupt keine Erfahrung. Deshalb wurden wir mehrere Wochen geschult."

Für Einbau und Wartung der Telefunken-Anlagen Typ

"VRG2-Verkehrsradargerät" war damals Polizeihauptmeister Dieter Dell (79) verantwortlich: "Das war technisch ziemlich aufwändig, alles in den Bulli unterzubringen und zu verkabeln. Das Blitzgerät im Heck tarnten wir durch eine Klappe in Wagenfarbe." Nach dem damaligen Radar-Messprinzip werden zum Teil noch heute Temposünder ermittelt.

1964 meldete die Polizei den Bulli ab, er ging in Privatbesitz über. Der Blitzer-Bulli landete in Garagen und Scheunen. Der letzte Eigentümer, ein Kfz-Meister aus Hannover, stellte ihn in seine Garage im Stadtteil Badenstedt. Das Fahrzeug stand hier zwar vor Witterungseinflüssen geschützt - blieb aber jahrelang weitgehend unbeachtet. Aus Zeitmangel fand eine geplante Restaurierung nie statt, und so landete das Fahrzeug bei Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer (VWNO) im nahegelegenen Stadtteil Hannover-Limmer. Die Fahrzeug-Experten ließen das Fundstück überwiegend im Originalzustand, ergänzten es um fehlende, zeitgenössische Ausstattungsdetails (z.B. Mobiliar). Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt Braunschweig, die übrigens am 2. Dezember 1958 die Radar-Messtechnik freigab, hat sogar noch die passende Radaranlage im Bestand.

Tobias Twele (Projektleiter VWNO): "Es ist eine große Freude, diesen seltenen Bulli nun in unserer Sammlung zu haben und ihn auch der Öffentlichkeit vorzustellen. Dieser Transporter der ersten Generation beeindruckt mit seiner besonderen Geschichte und seinem authentischen Zustand." Und mit echter Bulli-Qualität: Nach dem Einbau einer neuen Starterbatterie und einem Motorölwechsel sprang der Motor sofort wieder an - trotz 54-jähriger Standzeit.

Pressekontakt: Christian Schlüter Produktkommunikation Oldtimer und Reisemobile Telefon: +49 511 7 98 5809 christian.schlueter@volkswagen.de

Original-Content von: VW Volkswagen Nutzfahrzeuge AG, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
05.03.19 Tag des Energiesparens: Zolar-Infografik / Grafik "Saubere Energie durch Solareinstieg" zeigt Potenziale privat genutzter Photovoltaik-Anlagen (FOTO) Weiter lesen...
Ford im Februar weiterhin deutlich auf Wachstumskurs Weiter lesen...
Freie Fahrt für Ihr Business: Ford bietet ab dem 1. März 2019 bei den Gewerbewochen wieder besonders attraktive Konditionen für gewerbliche Nutzer (FOTO) Weiter lesen...
Sensationelles Urteil: Autofahrer fährt jahrelang kostenlos Mercedes (FOTO) Weiter lesen...
Tollitäre Gäste im Ford-Werk: Kölner Dreigestirn besucht StreetScooter-Fertigung in Niehl (FOTO) Weiter lesen...
Rogert & Ulbrich obsiegt in der Oberklasse: Sowohl Porsche als auch Volkswagen wegen sittenwidriger Schädigung zur Rücknahme verurteilt Weiter lesen...
Erfolgreicher Start für Ford in 2019: Zugewinne bei Zulassungen und Rekord-Marktanteil (FOTO) Weiter lesen...
Bestellstart: umweltfreundlicher SKODA OCTAVIA COMBI G-TEC mit mehr Leistung und gesteigerter Erdgasreichweite (FOTO) Weiter lesen...
Eine Legende wird 60: Der SKODA OCTAVIA feiert Jubiläum (FOTO) Weiter lesen...
Audi Abgasskandal Urteilshammer - Audi AG vom Landgericht Stuttgart bei einem 3 Liter A4 zu Schadensersatz verurteilt, Thermofenster unzulässig Weiter lesen...
MDR-Magazin "Umschau" / 78 Prozent der mitteldeutschen Autobahnen ohne Tempolimit Weiter lesen...
Lungenärzte streiten über Dieselabgase - Kritiker bezweifeln Gesundheitsgefahr durch Stickstoffdioxid Weiter lesen...
Risikobereite Skifahrer? "Zur Sache Baden-Württemberg", SWR Fernsehen (VIDEO) Weiter lesen...
Vorfall mit gasbetriebenem Pkw in Achern: Autogas nicht betroffen / Deutscher Verband Flüssiggas e. V. verweist auf Unterschiede zwischen Erdgas- und Autogas-Fahrzeugen Weiter lesen...
Zehn Tipps für Winter-Camping (FOTO) Weiter lesen...
SKODA Sondermodelle SOLEIL mit umfangreicher Ausstattung und bis zu 3.525 Euro Preisvorteil (FOTO) Weiter lesen...
Warnton für Elektroautos und steuerfreie Jobtickets / Was sich im Bereich Mobilität im nächsten Jahr ändert Weiter lesen...
Smart City: Pilotprojekt zur Erprobung sicherer autonomer Systeme startet im Januar in Berlin Weiter lesen...
Pkw mit alternativen Antrieben weiter auf Wachstumskurs (FOTO) Weiter lesen...
WELT-Emnid-Umfrage: Mehrheit hält deutsche Bemühungen zum Klimaschutz für unzureichend und fordert neue Vorreiterrolle / Aber: Mehrheit lehnt Stichtag zum Verbot von Verbrennungsmotoren ab Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - "Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt

Auto-Werkstätten

Ingenieurbüro Lehmann KG

Gutachter
Bahnhofstr. 369
99765 Görsbach

Rheine

Zulassungsstellen
Bayernstr. 58
48431 Rheine

Regensburg

TÜV
Friedenstr. 6
93051 Regensburg

IMO Autopflege

Waschstrassen
Waldkircher Str. 4
79106 Freiburg


Werbung schließen X