TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Strukturwandel in der Automobilindustrie erfolgreich gestalten - Gaffal: "Bayern muss Leitregion bleiben"


München (ots) - Aufbauend auf den im Juni 2018 geschlossenen Automobilpakt fand heute mit Beteiligung des vbm - Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. die Auftaktveranstaltung des "Zukunftsforums Automobil" statt. Alfred Gaffal, Präsident des vbm, erklärte dazu:

"Wir werden jetzt in Kernfeldern wie alternative Antriebssysteme, Digitalisierung in der Fahrzeugindustrie, Transformationsprozess im Zulieferbereich oder Qualifizierung Projekte definieren, die unsere Unternehmen bei der Transformation unterstützen.

Wir sind uns alle darin einig, dass wir die Stärke unserer Bayerischen Automobilindustrie erhalten und daher den Strukturwandel erfolgreich gestalten müssen. Insgesamt hängt in Bayern jeder 15. Arbeitsplatz direkt oder indirekt an unserem Auto-Cluster. Dazu muss der Staat vor allem innovationsfreundliche Rahmenbedingungen schaffen. Entscheidende Elemente sind: Keine Fahrverbote, Technologieoffenheit bei den Antriebssystemen, vernünftig gesetzte Grenzwerte, sei es bei NOx oder bei CO2. Das hat schon der Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft in seinen Handlungsempfehlungen zur Zukunft der bayerischen Automobilindustrie betont, die in die Arbeit des Paktes einfließen.

Wir müssen weltweit Leitregion für das Automobil bleiben. Der konventionelle Antrieb und insbesondere der Diesel werden auf Jahre unverzichtbar sein. Es ist der Verbrennungsmotor, der in den nächsten zehn Jahren weiter Wachstum bringen wird. Ohne den Diesel können wir auch unsere CO2 - Ziele nicht erreichen. Neben dem Bekenntnis zum Verbrennungsmotor brauchen wir die Weiterentwicklung alternativer Antriebstechnologien. Diese müssen unter der Maßgabe der Technologieoffenheit stehen.

Die gesamte Diskussion im Automobilbereich - etwa über Fahrverbote oder willkürliche Grenzwerte bei Stickoxiden und CO2-Aussstoß - führt derzeit zu einer Verunsicherung unserer Leitindustrie. Es ist an der Zeit, diese Diskussionen zu beenden und damit aufzuhören, unsere eigene Autoindustrie schlecht zu reden. Die Debatte gefährdet sonst die Wettbewerbsfähigkeit des deutschen und bayerischen Automobilstandortes."

Pressekontakt: Katja Schlendorf-Elsäßer, Tel. 089-551 78-371, E-Mail: katja.schlendorf-elsaesser@ibw-bayern.de, www.baymevbm.de

Original-Content von: VBM - Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V., übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
SKODA SCALA feiert am 18. Mai seinen Marktstart bei deutschen Händlern (FOTO) Weiter lesen...
Inforadio vom rbb: Dachverband Kritischer Aktionärinnen und Aktionäre will VW-Vorstand nicht entlasten Weiter lesen...
Start frei für die SKODA Fahrzeugbörse (FOTO) Weiter lesen...
Selbstfahrender Roboter unterstützt Ford-Mitarbeiter bei der Fahrzeugproduktion (FOTO) Weiter lesen...
Fairster Autofinanzierer: NISSAN BANK mit Bestnote in allen Bereichen Weiter lesen...
Glamourös und gut vernetzt - SKODA chauffiert die Social Media-Stars (FOTO) Weiter lesen...
30 Jahre Partnerschaft zwischen der DTM und DEKRA / Entscheidender Beitrag zu Sicherheit und Chancengleichheit auf der Rennstrecke (FOTO) Weiter lesen...
Elektrisch, innovativ und nachhaltig: SKODA präsentiert auf der Auto Shanghai 2019 Zukunftsvisionen für China (FOTO) Weiter lesen...
Thomas Kreuzer: Bayern soll ein leistungsfähiger Automobilstandort bleiben - Offen bleiben für verschiedene Technologien Weiter lesen...
Umweltverträglich mobil - Saubere Luft für die Zukunft (AUDIO) Weiter lesen...
Rallye Frankreich: SKODA Werksfahrer Kalle Rovanperä will die Führung in WRC 2 Pro-Kategorie (FOTO) Weiter lesen...
SKODA AUTO Vorstandsvorsitzender Bernhard Maier ab sofort auf LinkedIn aktiv (FOTO) Weiter lesen...
55 Jahre SKODA 1000 MB: Erstes Großserien-Automobil aus tschechischer Produktion feiert Jubiläum (FOTO) Weiter lesen...
Standard & Poor's und Moody's bestätigen ihre Investmentratings "BBB-" und "Baa3" für Yanfeng Automotive Interiors (FOTO) Weiter lesen...
Wahlloses Scanning aller Autofahrer gehört auf den Müllhaufen sinnloser Regeln Weiter lesen...
Personalbeschaffung für Ford Partner - Partner DEKRA Arbeit nimmt 2019 auch Auszubildende in den Fokus (FOTO) Weiter lesen...
KÜS: Die Biker starten in die Saison / KÜS-Tipps für die Zweirad-Fahrer (FOTO) Weiter lesen...
Tollitäre Gäste im Ford-Werk: Kölner Dreigestirn besucht StreetScooter-Fertigung in Niehl (FOTO) Weiter lesen...
Mobile Radaranlagen werden 60 Jahre alt (FOTO) Weiter lesen...
Wenn Jahre später aus dem Parkzettel im Ausland eine riesige Inkasso-Summe wird: rbb-Verbrauchermagazin SUPER.MARKT warnt vor zunehmender Maschen mit Bußgeldern aus Osteuropa Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Strukturwandel in der Automobilindustrie erfolgreich gestalten - Gaffal: "Bayern muss Leitregion bleiben"

Auto-Werkstätten

Weiß Lackiertechnik GmbH

Werkstätten
Nachtweide 5
77767 Appenweier

Auto Bart GmbH

Werkstätten
Moselstrasse 2
66693 Mettlach

Station Melle

DEKRA
Buersche Str. 15
49324 Melle

PV Autoteile GmbH & Co. KG

Werkstätten
Auf der Hille 6
59609 Anröchte


Werbung schließen X