TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Weiteres rechtskräftiges Urteil im Abgas-Skandal / Volkswagen nimmt Berufung zurück - Urteil vom Landgericht Osnabrück wird dadurch rechtskräftig


Köln (ots) - Die Kanzlei Rogert & Ulbrich, die im Abgasskandal mehrere 1000 Verfahren führt, kann sich einen weiteren Erfolg auf die Fahnen schreiben.

In einem Verfahren vor dem 14. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Oldenburg (Az 14 U 60/18) hat Volkswagen nun seine Berufung zurückgenommen und dadurch dieses Verfahren verloren.

Ursprünglich machte der Kläger aus einem Kaufvertrag, den er im Jahr 2013 über einen Golf Plus Trendline Bluemotion 1.6l TDI direkt bei dem beklagten Konzern geschlossen hat, Gewährleistungsansprüche geltend, indem er vom Kaufvertrag zurücktrat, und zwar ohne vorher - wie sonst üblich - eine Nachbesserung vom Verkäufer zu fordern. Seine Argumente, dass es sich bei seinem manipulierten Fahrzeug um ein mangelhaftes Fahrzeug handelt, ihm die Nachbesserung - also in einer VW-Werkstatt das Update aufspielen zu lassen - unzumutbar sei, da das Update ja von dem Konzern komme, welcher ihm vorher noch den mangelhaften Wagen verkauft habe. Zudem berge das Update zu große Risiken in Bezug auf die Langlebigkeit des Motors im Allgemeinen und des Abgassystems im Besonderen.

Der Wolfsburger Konzern verlor die 1. Instanz vor dem Landgericht Osnabrück und ging in Berufung vor das OLG Oldenburg.

Der zuständige Senat erließ am 05. Dezember 2018 einen Hinweisbeschluss, in welchem er verlauten ließ, dass man gewillt sei, den "überzeugenden Ausführungen des Landgerichts Osnabrück zu folgen". Am 31.01.2019 hätte die mündliche Verhandlung vor dem OLG in Oldenburg sein sollen. Dazu wird es nicht kommen, denn Volkswagen ließ durch seine Anwälte die Berufung vorher zurücknehmen.

Im Klartext heißt dies, dass Volkswagen lieber ein Urteil eines Landgerichts rechtkräftig werden lässt, als eine Verhandlung vor einem OLG zu haben. Die Gründe dahinter kann man nur vermuten.

"Scheinbar schenkt man bei Volkswagen seinen in der 1. Instanz vorgebrachten Argumenten wohl selbst nicht ausreichendes Vertrauen und befürchtet zudem, dass Dinge in der Verhandlung zur Sprache kommen könnten, die dem Bild von VW und vor allem den verantwortlichen Akteuren nicht zum Vorteil gereichen würden", so die Ansicht von Prof. Dr. Marco Rogert.

Pressekontakt: Dirk Fuhrhop Rechtsanwalt

Rogert & Ulbrich Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB

Ottostr. 12 50859 Köln

Telefon:(0049) (0)211/731 62 76-19 Fax: (0049) (0)211/25 03-132 Homepage: www.ru-law.de

Original-Content von: Rogert & Ulbrich, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Autofahrer-Horror: So überleben Sie ein plötzliches Bremsversagen! Weiter lesen...
Verbraucherschützer warnen vor Chicco-Babyschale / Modell Oasys i-Size versagt im Crashtest (FOTO) Weiter lesen...
Pkw-Neuzulassungen: Alternative Antriebe können Anstieg der CO2-Emissionen noch nicht aufhalten (FOTO) Weiter lesen...
SKODA erneut offizieller Shuttle-Partner des PRG Live Entertainment Award (FOTO) Weiter lesen...
55 Jahre SKODA 1000 MB: Erstes Großserien-Automobil aus tschechischer Produktion feiert Jubiläum (FOTO) Weiter lesen...
Tag des Schlafes - Ford warnt mit "Sleep Suit" vor den Gefahren von Übermüdung beim Autofahren (FOTO) Weiter lesen...
Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes: Deutsche Umwelthilfe begrüßt Klarstellung der EU-Kommission, wonach der für Fahrverbote geltende Grenzwert weiterhin 40 µg NO2/m³ beträgt Weiter lesen...
SKODA AUTO Deutschland startet neues Online-Medienportal skoda-media.de (FOTO) Weiter lesen...
Einfach überall elektrisierend: 400 E-Ladesäulen an Lidl-Filialen bis März 2020 (FOTO) Weiter lesen...
Kur & Wellness: 10 Camping-Ziele zum Entspannen Weiter lesen...
Freie Fahrt für Ihr Business: Ford bietet ab dem 1. März 2019 bei den Gewerbewochen wieder besonders attraktive Konditionen für gewerbliche Nutzer (FOTO) Weiter lesen...
Was taugt das Modell Auto-Abo? / Oliver Wyman-Studie zu Abo-Modellen für Autos (FOTO) Weiter lesen...
Verbraucher haben entschieden: SKODA bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis (FOTO) Weiter lesen...
Exklusiv bei Campanda: Frühbucherrabatte auf Wohnmobile Weiter lesen...
Große Mehrheit für digitale Hauptuntersuchung von Fahrzeugen Weiter lesen...
Jetzt anmelden für die 8. Bodensee-Klassik 2019 Weiter lesen...
M-Sport Ford wünscht sich für die WM-Rallye Schweden so viel Schnee wie möglich (FOTO) Weiter lesen...
In den Schnee nur mit der richtigen Bereifung / Welche Vorschriften für die Winterausrüstung im Ausland gelten (FOTO) Weiter lesen...
SKODA KAMIQ: erster Blick in den Innenraum (FOTO) Weiter lesen...
SKODA AUTO Deutschland erweitert seine Online-Präsenz um Business-Netzwerke XING und LinkedIn (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Weiteres rechtskräftiges Urteil im Abgas-Skandal / Volkswagen nimmt Berufung zurück - Urteil vom Landgericht Osnabrück wird dadurch rechtskräftig

Auto-Werkstätten

Pauly

Werkstätten
Ochtendunger Strasse 32
56637 Plaidt

Dipl.-Ing. (FH) C. Conzelmann

DAT
Otto-Hahn-Straße 9
85435 Erdingen

Freie Kfz-Servicewerkstatt A. Schiefner

Werkstätten
Industrie- u. Gewerbepark 111
07422 Rottenbach, Thür

Überlingen

TÜV
Rengoldshauser Str. 11
88662 Überlingen


Werbung schließen X