TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

SKODA AUTO Deutschland weiter auf Rekordkurs (FOTO)


Weiterstadt (ots) -

- SKODA trotzt dem Trend und steigert Neuzulassungen gegenüber 2017 um 2,4 Prozent - SUV-Offensive geht mit attraktiven Derivaten für SKODA KAROQ und KODIAQ weiter - SKODA ist als Importmeister in Deutschland unter den Volumenherstellern fest etabliert - 2019: Erneuter Neuzulassungsrekord angepeilt und Start in die Elektromobilität

Auch 2018 führt SKODA AUTO seine Erfolgsgeschichte in Deutschland fort: Bereits in den ersten elf Monaten des Jahres verzeichnete SKODA 184.598 Neuzulassungen. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 2,4 Prozent und übertrifft deutlich den Gesamtmarkt, der im gleichen Zeitraum nur um 0,4 Prozent gewachsen ist. Mit einem Marktanteil von 5,8 Prozent hat SKODA gegenüber dem Vorjahr 0,1 Prozentpunkte zugelegt. 2019 will SKODA den Wachstumskurs in Deutschland fortsetzen. "Wir werden das Jahr 2018 mit einem neuen Rekordergebnis abschließen und haben - insbesondere wegen der zahlreichen Neuheiten - auch 2019 wieder einen neuen Rekord im Visier", betonte Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung von SKODA AUTO Deutschland, heute vor Journalisten in Frankfurt.

Mit dem erwarteten Rekordergebnis wird sich SKODA im zehnten Jahr hintereinander in Deutschland klar an die Spitze der Importmarken setzen. Aktuell rangiert der tschechische Autohersteller auf Rang sieben der ,Neuzulassungs-Charts' des Kraftfahrtbundesamtes (KBA). Damit baut SKODA seine Position in der ersten Liga der Volumenhersteller weiter aus und schließt zum Feld der deutschen Wettbewerber auf. "Auf das gute Jahresergebnis sind wir auch deshalb stolz, da uns das Thema WLTP in diesem Jahr auf der Vertriebsseite besonders gefordert hat. Wir konnten die Auswirkungen minimieren und werden ein Rekordergebnis erzielen. Der Dank gebührt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Handelspartnern für diese herausragende Leistung", so der SKODA Geschäftsführer.

Zu den tragenden Säulen des Erfolgs von SKODA auf dem deutschen Markt zählte 2018 die gelungene Umsetzung der SUV-Strategie: Die Modelle KODIAQ und KAROQ erlebten ihr erstes volles Verkaufsjahr und verzeichneten bis einschließlich November zusammen rund 38.000 Neuzulassungen. "Wir werden das weiterhin wachsende Fahrzeugsegment der SUV-Fahrzeuge auch in Zukunft mit zusätzlichen starken Angeboten weiter ausbauen - etwa ganz aktuell mit dem neuen KODIAQ RS*, dem KODIAQ L&K sowie den Modellen KAROQ SCOUT und KAROQ SPORTLINE", so Jürgens.

Wesentliche Impulse für den Erfolg des Autoherstellers in Deutschland liefern auch die weiteren fünf Baureihen, allen voran der OCTAVIA. Mit bisher fast 55.000 Neuzulassungen ist er nach wie vor der Bestseller von SKODA auf dem hiesigen Markt und gilt als Sinnbild für Konstanz und Verlässlichkeit. Der OCTAVIA konnte seinen Segmentanteil noch weiter ausbauen. Als zweites SKODA Modell hat sich der FABIA in den Top 15 der meistverkauften Autos in Deutschland platziert. Der erfolgreiche Kleinwagen wurde im Sommer überarbeitet und verfeinert. Mit geschärfter Optik und einem breiteren Angebot an Assistenzsystemen zeigt sich das zweitstärkste Volumenmodell von SKODA für die Zukunft bestens gerüstet. Dies trifft im speziellen auf die geräumige und überaus praktische Combi-Variante zu, die - ebenso wie der OCTAVIA COMBI - ihr Segment klar dominiert und mit großem Abstand vor den Wettbewerbern anführt.

Wichtige SKODA Modellneuheiten deuten sich am Horizont an Der neue SKODA SCALA steht bereits in den Startlöchern: Nach seiner Weltpremiere Anfang Dezember in Tel Aviv wird das neue Modell im zweiten Quartal 2019 in den Handel kommen und soll in der Kompaktklasse ein starkes Ausrufezeichen setzen. Im weiteren Verlauf des Jahres bricht für SKODA mit gleich zwei Neuvorstellungen das Zeitalter der Elektromobilität an - dem SUPERB Plug-in-Hybrid und dem rein elektrischen CITIGO.

SKODA bei privaten Käufern ebenso beliebt wie bei Dienstwagenfahrern Dabei gilt: SKODA ist auch weiterhin bei Privatkunden besonders stark und steht vor allem bei Familien hoch in der Gunst. Während der Privatmarkt in den ersten elf Monaten um 3,2 Prozent wuchs, konnte sich SKODA deutlich um 9,3 Prozent steigern und verbucht nun als Viertplatzierter im Privatkundensegment einen Marktanteil von 6,3 Prozent. Zugleich konnte sich die Marke im relevanten Flottengeschäft deutlich verbessern und in den ersten elf Monaten 2018 um 2,3 Prozent zulegen, während der Gesamtmarkt im gleichen Zeitraum um 3,2 Prozent zurückging. SKODA belegt im Markenranking Platz sechs und hat seinen Marktanteil von 7,3 auf 7,7 Prozent gesteigert.

"Auch im Jahr 2018 ist SKODA gesund gewachsen und hat seinen geringen Anteil im Hersteller-gesteuerten Kanal noch optimiert. Für uns steht ganz klar fest: Wir wollen keine Marktanteile um jeden Preis erzielen, sondern aus der Kraft der Überzeugung wachsen - grundsolide und gesund", betonte Frank Jürgens.

Neue Verträge mit dem SKODA Händlernetz unter Dach und Fach SKODA AUTO Deutschland startet mit einem starken und motivierten Händlernetz in die Zukunft: Nach konstruktiven Gesprächen haben sich nahezu alle der rund 550 SKODA Partner mit der Marke auf einen neuen Vertrag geeinigt, der insbesondere bei bedeutenden Themen wie Digitalisierung und Elektromobilität die erforderlichen Weichen stellt. Bereits heute spiegelt sich die Stärke der Marke durch einen ausdrucksstarken Auftritt am Point-of-Sale wider - zum Beispiel in Form einer neuen LED-Wand, wie sie neuerdings an ersten Standorten wie etwa in Leipzig zu sehen ist. Mit ihr wird das SKODA Autohaus noch mehr zu einem Hingucker.

SKODA Plus bietet Gebrauchtwagenkäufern echten Mehrwert

Auch für Gebrauchtwagenkunden haben SKODA Partner das passende Angebot: Unter dem Label SKODA Plus geben sie Käufern gepflegter Gebrauchtwagen ein klares Qualitätsversprechen mit echtem Mehrwert - von der Inzahlungnahme des Altfahrzeugs und garantierter Qualität über attraktive Finanzierungs- und Leasing-Konditionen sowie Versicherungsschutz und Mobilitätsgarantie bis hin zum Rückkauf des Gebrauchtwagens zum fairen Preis und vieles mehr. SKODA Partner, die ihre Gebrauchtwagen unter dem Label SKODA Plus anbieten, werden von SKODA AUTO Deutschland zuvor umfassend auditiert und erhalten nach erfolgreichem Abschluss des Analyseprozesses ein entsprechendes Zertifikat.

Angesichts des weiter zunehmenden Bestands an SKODA Fahrzeugen und immer mehr begeisterten SKODA Kunden hat sich auch das Geschäft mit Originalteilen und Zubehör zu einer wichtigen Säule des wirtschaftlichen Erfolgs der SKODA Servicepartner entwickelt. Gegenüber dem Vorjahr soll der Umsatz mit Originalteilen bis Ende Dezember ein Wachstum von 7,7 Prozent erreichen und der Umsatz mit Zubehör um 4,2 Prozent zulegen.

SKODA auf dem Weg in die digitale Zukunft

Digitalisierung zählt zu den Kernthemen von SKODA. Bereits heute verfügen sechs der sieben Baureihen des tschechischen Herstellers serienmäßig über SKODA Connect und sind damit ,always online'. Das Konnektivitätspaket bietet eine Fülle von Möglichkeiten und Services, die den Kunden den Alltag erleichtern - und im Umgang mit ihrem SKODA noch mehr Freude bereiten. Alleine in Deutschland greifen inzwischen mehr als 130.000 Kunden auf SKODA Connect zurück. Das digitale Angebot soll in Zukunft weiter ausgebaut werden.

Sportsponsoring spielt weiterhin große Rolle

Die Unterstützung des Sports besitzt bei SKODA eine langjährige Tradition. Das gilt für Eishockey ebenso wie für den Radsport. Dabei fördert die Marke neben Profi-Events wie der Tour de France auch den Breitensport, insbesondere in Deutschland: Bei den sogenannten Jedermann-Radrennen treten jedes Jahr viele begeisterte Hobbyathleten im klassischen SKODA Grün in die Pedale.

Auch der Motorsport gehört zur DNA des tschechischen Autoherstellers. In diesem Jahr wurde SKODA mit dem FABIA R5 in der Rallye-Weltmeisterschaft zum vierten Mal in Folge Weltmeister in der WRC 2-Wertung. SKODA AUTO Deutschland kann ebenfalls auf eine schöne Motorsporthistorie zurückblicken und feierte in dieser Saison mit dem jungen Team Fabian Kreim/Frank Christian in der Rallye-Europameisterschaft (ERC) auf Anhieb den dritten Platz in der U28-Wertung. 2019 geht SKODA AUTO Deutschland erneut in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) an den Start und nimmt den achten DRM-Titel ins Visier.

SKODA AUTO Deutschland übernimmt soziale Verantwortung

Als attraktiver Arbeitgeber in der Region Südhessen beschäftigt SKODA AUTO Deutschland aktuell 373 Mitarbeiter. Dabei stellt sich das Unternehmen seiner sozialen Verantwortung und unterstützt diverse CSR-Projekte wie zum Beispiel die Tour der Hoffnung, an der auch 2018 wieder viele Menschen teilgenommen haben. Zusammen mit Prominenten sind sie vier Tage lang mit dem Rennrad quer durch die Republik geradelt, um Spenden für krebskranke Kinder zu sammeln. Die Mitarbeiter von SKODA AUTO Deutschland haben die Spendenaktion tatkräftig unterstützt.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

KODIAQ RS 2,0 BiTDI SCR DSG 4x4 176 kW (240 PS) innerorts 7,4 - 7,2 l/100km, außerorts 5,8 - 5,6 l/100km, kombiniert 6,4 - 6,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 167 - 163 g/km, CO2-Effizienzklasse C - B

Pressekontakt: Christof Birringer Leiter Unternehmenskommunikation Telefon: +49 6150 133 120 E-Mail: christof.birringer@skoda-auto.de

Ulrich Bethscheider-Kieser Leiter Produkt- und Markenkommunikation Telefon: +49 6150 133 121 E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Piraten Niedersachsen fordern sofortige Beendigung von Section Control Weiter lesen...
SKODA KAMIQ: erster Blick in den Innenraum (FOTO) Weiter lesen...
Bestellstart: umweltfreundlicher SKODA OCTAVIA COMBI G-TEC mit mehr Leistung und gesteigerter Erdgasreichweite (FOTO) Weiter lesen...
OLG Köln bestätigt eine vorsätzlich sittenwidrige Schädigung durch den Volkswagen-Konzern Weiter lesen...
PIRATEN: Automobilstandort sichern, autonomes Fahren in Saarlouis fördern Weiter lesen...
dena-Umfrage: Vertrauen in Wettbewerbsfähigkeit deutscher Automobilhersteller sinkt (FOTO) Weiter lesen...
Ehrenamtliches Engagement zu Weihnachten (FOTO) Weiter lesen...
Kobalt aus dem Kongo - Bedarf der deutschen Autoindustrie nach Risiko-Metall wird deutlich steigen Weiter lesen...
Ford Trend-Report 2019 konstatiert weltweit verändertes Verbraucherverhalten Weiter lesen...
Musterfeststellungsklage: die wichtigsten Fragen / ADAC Juristen erhalten 25.000 Anfragen pro Woche Weiter lesen...
"Zwischen Tatra-Bahn und Ikarus": Fünfte Folge "DDR mobil" in ZDFinfo (FOTO) Weiter lesen...
Sportlich und attraktiv: Der neue Ford Edge bietet noch mehr Performance, Komfort und Assistenz-Systeme (FOTO) Weiter lesen...
Die Dienstwagen der deutschen Kirchenoberhäupter im Klima-Check: Mehr Schein als Sein Weiter lesen...
Schnelle Pannenhilfe online / ADAC und Telekom sorgen mit strategischer Partnerschaft für mehr Sicherheit auf der Straße Weiter lesen...
Pressekonferenz: Die Motorschlitten der Kirche im Check - Wer ist klimafreundlich unterwegs, wer "sündigt"? Weiter lesen...
SKODA AUTO schließt weitere Kooperationen mit Hightech-Start-ups in Israel (FOTO) Weiter lesen...
Ford zeigt, wie Big Data durch Vorhersage von Unfällen unsere Städte sicherer machen kann Weiter lesen...
Mit Vollgas Richtung Wechselfrist: Deutschland wechselt zur digitalen Kfz-Versicherung (FOTO) Weiter lesen...
Essen Motor Show 2018: Deutschlandpremiere des neuen KODIAQ RS und Rallye-Bolide FABIA R5 bei SKODA im Mittelpunkt (FOTO) Weiter lesen...
Piratenpartei unterstützt Petition gegen automatische Kennzeichenerfassung Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - SKODA AUTO Deutschland weiter auf Rekordkurs (FOTO)

Auto-Werkstätten

Lahr

Zulassungsstellen
Postfach 17 70
77907 Lahr

Berning

Werkstätten
Friedrich-Ebert-Strasse 121
49811 Lingen (Ems)

Hofele

Werkstätten
Ebingertalstrasse 48
72459 Albstadt

Molderings

Werkstätten
Nordring 106
47661 Issum


Werbung schließen X