TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Dieselskandal: Automobilindustrie soll Erprobung von fahrscheinlosem ÖPNV in Stuttgart finanzieren


Stuttgart (ots) - Medienberichten zufolge haben die Stadträte Ulms beschlossen, dass Busse und Straßenbahnen im nächsten Jahr voraussichtlich neun Monate lang an Samstagen fahrscheinlos genutzt werden dürfen [1]. Die Piratenpartei Baden-Württemberg begrüßt die Entscheidung und fordert die Landesregierung dazu auf, solche Maßnahmen für Städte zu fördern und umzusetzen. Der Feldversuch sollte dabei von der Automobilindustrie finanziell unterstützt werden.

"Die Stadträte haben zwar nicht aufgrund von Dieselfahrverboten gehandelt, dennoch ist es ein gutes Zeichen, dass diese der Bevölkerung eine Entlastung von enormem Wert anbieten möchten", kommentiert Michael Knödler, Landesvorsitzender der Piratenpartei Baden-Württemberg.

Die Piratenpartei fordert bereits seit vielen Jahren Feldversuche, um die Möglichkeiten eines umlagefinanzierten ÖPNV zu testen und Fahrverbote abzuwenden. Mit Hilfe von mindestens drei großen Feldversuchen soll dies erprobt werden. Diese Untersuchungen sollen laut den PIRATEN jeweils in einem Ballungszentrum, einem Mittelzentrum und einer Region des ländlichen Raumes in Baden-Württemberg wissenschaftlich begleitet durchgeführt werden [2]. Die benötigten finanziellen Mittel sollen laut der Partei auch von der Automobilindustrie kommen.

"Um auf Dauer die Schadstoffbelastung in den Städten effektiv zu reduzieren, müssen Autofahrer von einem Umstieg auf den ÖPNV überzeugt werden", so Knödler weiter. "Zeitlich begrenzte Preisnachlässe, wie es die Stadt Stuttgart bei 'Feinstaubalarm' versucht hat, reichen hier nicht aus. Stattdessen muss die Attraktivität des Nahverkehrs dauerhaft erhöht werden. Dazu gehören dann auch signifikante Investitionen in die Infrastruktur. Der Probebetrieb eines fahrscheinlosen ÖPNV muss zum Teil auch auf Kosten der Automobilindustrie erfolgen. Entsprechende Forderungen sollen auf einem Dieselgipfel erörtert werden."

Nach Ansicht der PIRATEN bietet der zügige Ausbau des fahrscheinlosen Nahverkehrs damit nicht nur die Chance, auf dauerhafte Fahrverbote verzichten zu können. Damit wäre auch die Automobiliindustrie verpflichtet, ihren Teil an Verantwortung beizutragen. Es seien auch weitere positive Effekte für die Ballungsgebiete zu erwarten, wie zum Beispiel eine erhöhte Attrativität für Touristen und eine insgesamt erhöhte Lebensqualität.

"Ich bin davon überzeugt, dass sich der fahrscheinlose öffentliche Personennahverkehr langfristig als Gewinn für Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft herausstellen wird", so Knödler abschließend.

Quellen [1] http://ots.de/0Nn55y [2] http://ots.de/9IDJ9c

Pressekontakt: Alexander Ebhart Landespressesprecher E-Mail: presse@piratenpartei-bw.de Mobil: 01764 7127628

Philip Köngeter Landespressebeauftragter E-Mail: presse@piratenpartei-bw.de Mobil: 0174 3678147

Original-Content von: Piratenpartei Deutschland, übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
SKODA gibt mit der Konzeptstudie VISION iV konkreten Ausblick auf die elektrische Zukunft der Marke (FOTO) Weiter lesen...
Tanken im Januar deutlich billiger / Rückgang gegenüber November 2018 fast 20 Cent (FOTO) Weiter lesen...
Audi Abgasskandal Urteilshammer - Audi AG vom Landgericht Stuttgart bei einem 3 Liter A4 zu Schadensersatz verurteilt, Thermofenster unzulässig Weiter lesen...
Mietwagen: Preise steigen in den Sommerferien um bis zu 50 Prozent (FOTO) Weiter lesen...
Mehrheit für strengeres Vorgehen bei schwerem Alkoholmissbrauch am Steuer Weiter lesen...
Risikobereite Skifahrer? "Zur Sache Baden-Württemberg", SWR Fernsehen (VIDEO) Weiter lesen...
Alexander Hitzinger neuer Vorstand für Technische Entwicklung bei Volkswagen Nutzfahrzeuge (FOTO) Weiter lesen...
Pkw mit alternativen Antrieben weiter auf Wachstumskurs (FOTO) Weiter lesen...
Dieselskandal: Automobilindustrie soll Erprobung von fahrscheinlosem ÖPNV in Stuttgart finanzieren Weiter lesen...
Umweltministerin Schulze: Größtes Sorgenkind ist der Verkehr Weiter lesen...
SKODA AUTO schließt weitere Kooperationen mit Hightech-Start-ups in Israel (FOTO) Weiter lesen...
AUTO TROPHY 2018: Leser der AUTO ZEITUNG wählen neuen Focus zum Überraschungssieger / BMW erneut Gesamtsieger / Mercedes ist beste Marke (FOTO) Weiter lesen...
Ohne Auto läuft fast nichts / ADAC Monitor zur Zufriedenheit mit der Mobilität auf dem Land: Ziele gut erreichbar / Öffentlicher Verkehr schlechter bewertet (FOTO) Weiter lesen...
NABU: Palmöl im Tank zerstört einzigartige Lebensräume Weiter lesen...
Der neue PEUGEOT 508 SW: komfortabel, geräumig und sportlich (FOTO) Weiter lesen...
GTÜ: Batteriezustand im Winter regelmäßig prüfen (FOTO) Weiter lesen...
Olaf Hansen neuer Direktor Marketing von Ford in Deutschland (FOTO) Weiter lesen...
Keine Besserung an der Blenderfront (FOTO) Weiter lesen...
Der Konkurrenz um eine Nase voraus / Nürnberger Versicherung investiert gezielt in Elektromobilität Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Dieselskandal: Automobilindustrie soll Erprobung von fahrscheinlosem ÖPNV in Stuttgart finanzieren

Auto-Werkstätten

Augsburg

TÜV
Oskar-von-Miller Str. 17
86199 Augsburg

IMO Autopflege

Waschstrassen
Dahlener Str. 171
41239 Mönchengladbach (Rheydt)

Eich

Werkstätten
Obere Steinau 7
63639 Flörsbachtal

Kötzting

Zulassungsstellen
Herrenstr.5
93444 Kötzting


Werbung schließen X