TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Deutsche Umwelthilfe bewertet "Diesel-Konzept" der Bundesregierung als "Doppelte Nulllösung" - Merkel erneut vor der Automobilindustrie eingeknickt


Berlin (ots) - Mit beschlossener "Umtauschprämie" sollen schmutzige Euro 5 Diesel-Pkw durch ebenfalls schmutzige Euro 6 Diesel-Pkw ausgetauscht werden können - Keine Einigung mit den Herstellern auf eine verbindliche Hardware-Nachrüstung - Hersteller weiterhin nicht zur Kostenübernahme bereit, Bundesregierung "erwartet" lediglich vom Hersteller die Kostenübernahme - Auch bei Haftungsfrage knickt die Bundesregierung vor den Dieselkonzernen ein und befreit diese - Deutsche Umwelthilfe beglückwünscht Andreas Scheuer, den Vertreter der Automobilindustrie in der Bundesregierung, für diese grandiose Lobbyleistung - Autoaktien reagieren mit Gewinnsprung

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) kritisiert das soeben von der Bundesregierung vorgestellte, sogenannte "Konzept für saubere Luft" als "doppelte Nulllösung" für die Luftreinhaltung und als weiteren Beleg für die wahren Machtverhältnisse in der Autorepublik Deutschland. "Drei Jahre warten Millionen unter giftigen Dieselabgasen leidenden Menschen nun auf das Tätigwerden einer Bundesregierung, die sich weiter im Würgegriff der Dieselkonzerne befindet", so Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH.

Auch den von Dieselfahrverboten betroffenen elf Millionen Autohaltern verweigert die Bundesregierung weiterhin eine wirksame Hilfe. Sie können nicht, wie ursprünglich angekündigt, ihren Betrugs-Diesel zurückgeben und sich den Kaufpreis beziehungsweise einen um 20 Prozent erhöhten Zeitwert erstatten lassen. Auch die sogenannte "Umtauschprämie" ist ein Muster ohne Wert. Es geht der Bundesregierung dabei ausdrücklich nicht um saubere Neufahrzeuge. Es genügt, wenn im Tausch beliebig schmutzige Gebrauchtfahrzeuge ausgegeben werden. Wichtig scheint nur, dass diese formal - noch - nicht von Fahrverboten betroffen sind.

Bei der Hardware-Nachrüstung schließlich ist die Bundesregierung ebenfalls mit allen Forderungen gescheitert. Weder ist die Automobilindustrie bereit, die Kosten für den Austausch verbindlich zu übernehmen - die Bundesregierung "erwartet" dies nur. Auch der Gewährleistung verweigern sich die für die Betrugs-Diesel verantwortlichen Hersteller.

"Dieser erneute Kniefall der Bundesregierung macht deutlich, dass zur Durchsetzung der 'Sauberen Luft' in Deutschland die Gerichte die Entscheidungen treffen müssen. In den verbleibenden zehn Wochen dieses Jahrs finden Gerichtsentscheidungen zu acht weiteren unter dem Dieselabgasgift NO2 leidenden Städten statt. Fahrverbote lassen sich mit dieser doppelten Nulllösung nicht vermeiden", so Resch.

Die DUH rät vor diesem Hintergrund dringend davon ab, Euro 6 Diesel-Pkw zu kaufen, da der ganz überwiegende Teil dieser Fahrzeuge ebenfalls illegale Abschalteinrichtungen an Bord hat und im Durchschnitt die Grenzwerte auf der Straße für Stickstoffoxid (NOx) um 550 Prozent überschreitet. Die DUH rechnet mit solchen schmutzigen Euro 6 Diesel-Pkw mit Fahrverboten in den besonders belasteten Städten ab Herbst 2020.

Völlig absurd ist es, wenige Jahre alte Euro 5 Diesel-Pkw einzutauschen und diese Fahrzeuge ohne Reparatur der betrügerischen Abgasreinigung in anderen Orten in Deutschland oder Europa weiterfahren zu lassen.

Pressekontakt: Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer 0171 3649170, resch@duh.de

DUH-Pressestelle: Andrea Kuper, Ann-Kathrin Marggraf 030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Automobilzulieferer: Navigation in Zeiten maximaler Veränderung Weiter lesen...
Erfolgsmodelle: SKODA gewinnt vier Mal bei der 'Auto Trophy 2018' (FOTO) Weiter lesen...
Ohne Auto läuft fast nichts / ADAC Monitor zur Zufriedenheit mit der Mobilität auf dem Land: Ziele gut erreichbar / Öffentlicher Verkehr schlechter bewertet (FOTO) Weiter lesen...
NABU: Palmöl im Tank zerstört einzigartige Lebensräume Weiter lesen...
SKODA Design: aus der Tradition in die Zukunft (FOTO) Weiter lesen...
Spaniel: Mehr Stickoxide trotz Fahrverboten Weiter lesen...
Kfz-Gewerbe rechnet mit stabilem Autojahr 2019 Weiter lesen...
Buchungszahlen von billiger-mietwagen.de bestätigen aktuelle Griechenland-Trends Weiter lesen...
SKODA AUTO eröffnet Automatisches Kleinteilelager im Stammwerk Mladá Boleslav (FOTO) Weiter lesen...
Autobild TÜV-Report 2019: 231 Modelle im großen Gebrauchtwagen-Check / Ab 9. November 2018 an allen Servicestationen von TÜV Rheinland sowie am Kiosk für 4,90 Euro (FOTO) Weiter lesen...
PACE! funktioniert: Opel wird nachhaltig profitabel, elektrisch und global (FOTO) Weiter lesen...
Juristen: Schadenersatzansprüche gegen VW-Konzern jetzt anmelden Weiter lesen...
Grandioses Wahlkampf-Finale in Hessen: Autokanzlerin Merkel will Dieselgift-Grenzwert heraufsetzen, um Fahrverbote zu verhindern Weiter lesen...
rbb-Inforadio exklusiv: Berlins Umweltsenatorin fordert blaue Plakette Weiter lesen...
Bayernpartei: Diesel-Kompromiss ist Luftnummer Weiter lesen...
Ford nach drei Quartalen weiter auf Wachstumskurs Weiter lesen...
Versicherungstipp: Sicher unterwegs - was beim Überholen auf der Autobahn wichtig ist Weiter lesen...
Stammzellspende-Aktion bei Ford (FOTO) Weiter lesen...
Video: erste Details des SKODA KODIAQ RS Weiter lesen...
KÜS: Eines der letzten Monopole wird fallen / § 21 wird für KÜS zugänglich / Dienstleistungsportfolio der KÜS wird erweitert werden / Intensive Bemühungen der KÜS um Liberalisierung erfolgreich Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Deutsche Umwelthilfe bewertet "Diesel-Konzept" der Bundesregierung als "Doppelte Nulllösung" - Merkel erneut vor der Automobilindustrie eingeknickt

Auto-Werkstätten

Kempen

Zulassungsstellen
Thomasstr. 20
47906 Kempen

Autohaus Lachmann

Werkstätten
Longuyoner Strasse 19
01796 Pirna

Starnberg

Zulassungsstellen
Postfach 14 60
82317 Starnberg

Dziewas GmbH

Werkstätten
Küllenhahner Strasse 39A
42349 Wuppertal


Werbung schließen X