TÜV- / Dekrastationen
TÜV-Erinnerung

KFZ-Zulassungsstellen
An-/Ummeldungstipps

KFZ-Schiedsstellen

KFZ-Innungen
Leasingunternehmen
Autopflege
Teileverkauf

ID Medien Verlag veröffentlich für Sie auf KFZ-Handwerk.de täglich aktuelle Nachrichten und Pressemeldungen aus dem KFZ-Gewerbe.

Verwaltungsgericht Wiesbaden verhandelt Klage der Deutschen Umwelthilfe für "Saubere Luft" in Frankfurt am Main


Berlin (ots) - Deutsche Umwelthilfe klagt vor Verwaltungsgericht Wiesbaden gegen das Land Hessen - Stickstoffdioxid-Grenzwert in Frankfurt am Main deutlich überschritten - Luftreinhalteplan der Stadt muss geändert werden - Diesel-Fahrverbote als kurzfristig wirksame Maßnahme für "Saubere Luft" die einzige Option

Das Verwaltungsgericht Wiesbaden verhandelt am 5. September 2018 öffentlich über die Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) für "Saubere Luft" in Frankfurt am Main. Die DUH hatte im November 2015 Klage gegen das Land Hessen eingereicht (4 K 1613/15.WI). Ziel ist die schnellstmögliche Einhaltung des Grenzwertes für Stickstoffdioxid (NO2) in der Stadt Frankfurt am Main. Diesel-Fahrverbote sind dafür die alleinige Möglichkeit und müssen in den Luftreinhalteplan aufgenommen werden.

Die einzige offizielle verkehrsnahe Messstelle an der Friedberger Landstraße zeigte im Jahr 2017 mit 47 µg/m³ eine deutliche Überschreitung des erlaubten Jahresmittelwerts von 40 µg NO2/m³ an. Aktuelle Messungen der DUH von Februar und Juni 2018 zeigen: Werte oberhalb des Grenzwertes finden sich verteilt über das gesamte Stadtgebiet Frankfurts. Die Rechtmäßigkeit von Diesel-Fahrverboten als kurzfristige Maßnahme zur Einhaltung des NO2-Grenztwertes bestätigte das Bundesverwaltungsgericht im Urteil vom 27. Februar 2018. Diese sind demnach schon ab Herbst 2018 möglich. Auf dieser Basis klagt die DUH für eine Fortschreibung des Luftreinhalteplans von Frankfurt zur schnellstmöglichen Einhaltung des NO2-Grenzwerts, damit die Frankfurter Bürgerinnen und Bürger endlich zu ihrem Recht auf "Saubere Luft" kommen.

DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch und Rechtsanwalt Prof. Dr. Remo Klinger stehen ab circa 9:15 Uhr vor sowie nach der mündlichen Verhandlung für Interviews zu Verfügung.

Wir freuen uns, wenn Sie vor Ort sind und bitten um Rückmeldung an presse@duh.de.

Datum: Mittwoch, 5. September 2018 um 10 Uhr

Ort: Verwaltungsgericht Wiesbaden, Mainzer Straße 124, 65189 Wiesbaden, Raum 1.026

Teilnehmende: Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer DUH, 0171 3649170 Prof. Dr. Remo Klinger, Rechtsanwalt, 01712435458

Mehr Informationen: Zu den aktuellen Ergebnissen der Messaktion "Decke auf wo Atmen krank macht": http://l.duh.de/p180828

Kontakt vor Ort: Ann-Katrin Bohmüller, persönliche Referentin Jürgen Resch, 0151 17281752

DUH-Pressestelle: Andrea Kuper, Ann-Kathrin Marggraf 030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

zurück

Presse-News
Fünf Jahre deutschlandweites Ford Carsharing (FOTO) Weiter lesen...
Thomas Jung: "Minister im Dieselwahn kriminalisiert Brandenburger Pendler" (FOTO) Weiter lesen...
Kfz-Gewerbe rechnet mit stabilem Autojahr 2019 Weiter lesen...
Fahrverbote in Innenstädten, alternative Antriebe und die Diesel-Affäre beschäftigen Zeitungsleser besonders stark Weiter lesen...
Rehberg/Kruse: Haushaltsausschuss zeigt Haltung für mehr Nachhaltigkeit beim Thema Mobilität Weiter lesen...
SKODA präsentiert mit dem KODIAQ GT sein neues Flaggschiff auf dem chinesischen Markt (FOTO) Weiter lesen...
Neue EU-weite Kraftstoffkennzeichnung tritt in Deutschland nicht rechtzeitig in Kraft (FOTO) Weiter lesen...
rbb exklusiv: Auch Euro 6-Dieselfahrern drohen Fahrverbote in Berlin Weiter lesen...
Ford peilt beim WEC-Rennen im japanischen Fuji die maximale Punkteausbeute an (FOTO) Weiter lesen...
rbb exklusiv: DEKRA investiert in den Lausitzring weitere zehn Millionen Euro Weiter lesen...
ADAC SE bietet Sonderfinanzierung für Elektroautos / Sonderkonditionen beim ADAC Autokredit: Mitglieder können Elektro- und Hybridfahrzeuge mit Zinssätzen ab 1,99 Prozent finanzieren Weiter lesen...
Recaro Commercial Vehicle Seating präsentiert auf der IAA 2018 das Konzept "Seating tomorrow" (FOTO) Weiter lesen...
WayRay erhält in seiner Serie-C-Finanzierungsrunde, angeführt von Porsche und mit Begleitung von Hyundai Motor, JVCKENWOOD und weiteren Investoren, 80 Millionen Dollar (68,5 Millionen Euro) Weiter lesen...
Roboter-Interaktion: Arbeitnehmer in sicherem Verhalten schulen / TÜV Rheinland: Interagierende Roboter in Autoindustrie und Logistik auf dem Vormarsch / Sensoren verhindern Unfälle Weiter lesen...
11. Hamburg-Berlin-Klassik 2018: Großer Gala-Abend in der Fischauktionshalle Weiter lesen...
Fahrgemeinschaften: Schnell und sicher gemeinsam ans Ziel (FOTO) Weiter lesen...
Abgasskandal aufklären, Schäden beheben und Verkehrswende jetzt einleiten Weiter lesen...
Widerrufsjoker ziehen und den alten Diesel zurückgeben Weiter lesen...
Ford enthüllt erstes Teaser-Bild eines neuen Elektrofahrzeugs (FOTO) Weiter lesen...
Autobahn:
z.B.: A3
Bundesland:
Ihr Startort:

Strasse
PLZ
Ort
Land
 
Ihr Ziel:

Strasse
PLZ
Ort
Land
   
schnellster Weg
kürzester Weg

Art der Darstellung:



Nutzen Sie das nebenstehende Formular um einen Handwerker aus den Bereichen Bau- und Baunebengewerbe zu finden!


ID Medien Verlag - Verwaltungsgericht Wiesbaden verhandelt Klage der Deutschen Umwelthilfe für "Saubere Luft" in Frankfurt am Main

Auto-Werkstätten

PV Autoteile GmbH

Werkstätten
Nienburger Bruchweg 13
31582 Nienburg (Weser)

Station Niefern

DEKRA
Enztalstraße 11
75223 Niefern

Wessels Techn. Prüf- u. Überwachungs-GmbH

Gutachter
Siedlerstraße 3
48429 Rheine

Autoelektrik K. Mannsperger

Werkstätten
Heutingsheimer Strasse 7
74321 Bietigheim-Bissingen


Werbung schließen X